H264 Encodierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • H264 Encodierung

      Hallo, ich habe eine Bitte. Ich habe meine defekte DV-Kamera (Bandlaufwerk hinüber) durch eine HD-Kamera Sony SR11 (AVCHD) ersetzt. Bisher war meine Ausrüstung nur auf SD ausgelegt.

      Die Kamera ist also das erste HD-Glied in meiner Verarbeitungskette, welche nun schrittweise auf HDumgestellt werden soll. Ich verfüge z.Z. noch nicht über einen HD-Player/Ferseher. DieSchwierigkeiten des AVCHD-Schnittes sind mir bekannt. Ich habe es vorher mit Testclips ausprobiert.

      Mein derzeitiger Workflow ist:
      M2TS-->Intermediate(HD)-->Prem.1.51-->Intermediate(HD)-->Resize mit VirtualDub (SD)-->DVD(SD)

      Ich habe bisher 3 Filme (gesamt ca. 70 min) mit dieser Methode geschnitten und eine DVD(SD) daraus erzeugt. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

      Ich möchte nun aber auch gern die Filme in HD-Auflösung archivieren, um diese später auf BR authoren zu können. Die Intermediate(HD)-Files sind dafür zu groß. Ziel ist daher ein Format, daß ohne Neuencodierung auf eine BR authored werden kann und möglichst wenig Qualitätsverlust zum Original hervorruft.

      Daher folgende Überlegung:
      Quellmaterial ist AVCHD (VBR 16 Mbps,DD5.1) -->
      Ziel Elementarstreams in H264(VBR 16 Mbps), AC3(5.1),
      die z.B. von Adobe Encore ohne Neuencodierung akzeptiert werden.

      Ich habe einen Film mit Testclips erstellt mit für mich typischen Charakteristiken (Stativ incl. Schwenk, Zoom vom Balkon, Körperstativ auf Reisen).
      - einen TestStream erzeugt mit AVCmerge = Original (zum Vergleich)
      - Intermediate(HD) nach oben vorgestellten Workflow erstellt und mit 3 verschiedenen Encodern encodet.

      1. X264 Encoder, Freeware, Blu-Ray-Preset + CRF23
      CRF (const. Rate Factor = konst. Bildqualität / 1Pass VBR)
      2. Mainconcept, Blu-Ray-Preset abgewandelt 2 Pass d= 16, max=35 Mbs
      3. Procoder 3, Blu-Ray-Preset (aus dem Internet) 2 Pass d= 16, max=35 Mbs

      Alle Ergebnisse haben in etwa die gleiche Größe wie das Original und lassen sich in Adobe Encore ohne Neuencodierung authoren.

      Und nun meine Bitte. Da ich in meiner Umgebung über keinen HD-Fernseher vefüge, kann ich die Ergebnisse nicht überprüfen. Ich möchte aber ungern die Filme "blind" (d.h. ohne Test der Methode) encoden, um später festzustellen, daß ich etwas falsch gemacht habe.

      Könnte mal einer von Euch bitte die Files runterladen, diese über einen HD-Fernseher und mit Euren geübten Augen anschauen und mir mitteilen, ob ich meine Filme nach einer der Einstellungen so archivieren kann?

      Teil 1 - megaupload.com/de/?d=EEW6EDZX
      EncoderTest_Teil1.zip-->EncoderTest_O.M2TS (Original), EncodingTest_MC_2PVBR-16-35.m2ts (Mainconcept)

      Teil 2 - megaupload.com/de/?d=WRJHRKUM
      EncoderTest_Teil2.zip-->EncoderTest_X264_CRF23.m2ts (X264), EncodingTest_PC3_2PVBR-16-35.m2ts (Procoder3)

      Ich wäre Euch sehr dankbar.