Youtube: FX1000 Video gesperrt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Youtube: FX1000 Video gesperrt!

      Hallo Freunde,

      brauche eure Hilfe!

      „Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Viacom International Inc. nicht mehr verfügbar.“
      Dieser Spruch steht jetzt dort, anstelle des Videos bei Youtube.
      Bis jetzt in 2 Wochen 1998Klicks und einem Haufen Kommentare aus aller Welt registriert. Jetzt gesperrt.


      Wegen Urheberrechtsverletzung bekam ich heute eine email von Youtube. Das Video ist gesperrt, mit Androhung von Ausschluss im Wiederholungsfalle. Keine Begründung, kein Kommentar.

      Keinerlei Begründung :teufel:. Ich habe mir das Video unter diesem Gesichtspunkt noch mal angeschaut... ich bin ratlos. Kann da jemand eine Urheberrechtsverletzung erkennen? Das Glockenleuten als Monopol der Kirche vielleicht.... die Kurzeinblendung der Sparkassen-Leuchtschrift....???

      Auch Andere haben sich das Video angeschaut, keiner findet einen Anhaltspunkt für die Verletzung, die zur Sperre führte. Zumal, was da so alles an Clips auf Youtube...... :shake:
      Wir sind ratlos. Zum Schluss lud ich es nunmehr mal eben auf Vimeo hoch (als kleine Datei in wmv-Qualität), damit ich es hier flux mal reinladen kann zur Diskussion.

      vimeo.com/2829466

      Wer weiß mehr? Wer erkennt da was?

      Gruß
      Detlef
    • So ab ca. 0:35 ist im Hintergrund Musik zu hören. Ich kann das Stück aber nicht identifizieren (Lautsprecher am Surf-Notebook sind etwas dürftig).

      Ansonsten ist mir auch nichts aufgefallen.

      Abgesehen davon könnte es eventuellen noch einen anderen Grund für die Sperrung geben. AFAIK verwendet Google eine Software, die die hochgeladenen Videos auf ähnliche Inhalte wie geschützes Material untersucht. (Es ist ja auch kaum anzunehmen, dass sich Menschen jedes hochgeladene Video daraufhin ansehen.) Vielleicht sieht das Video nur einem anderen, gesperrten Filmchen zu ähnlich?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
      ------------------------ Meine CGI-Tests auf Vimeo. --------------------------
    • RE: Youtube: FX1000 Video gesperrt!

      Hi Detlef!
      Ich sehe da nichts problematisches, vielleicht fand jemand beim Kamerahersteller die Dauereinblendung S...Test nicht so toll (zu offizieller Touch!?). ...Aber was wäre das für ein Blödsinn?
      Die Leute/Passanten oder die kurz zu sehenden Schriftzüge pp., das ist alles "unvermeidbares Beiwerk" - wie es so schön im juristischen Fachjargon heißt.
      Ich würde bei Youtube auf jeden Fall mal die Begründung nachfragen.
      Du müßtest ja wenigstens den angeblichen Tatbestand/ die konkrete Urheberrechtsverletzung erfahren, wie sollst Du sonst wissen, wie du dich in Zukunft (angeblich) korrekt verhalten sollst. Schon sehr eigenartig, da würde ich mir eine großen Gedanken machen. Pfeif auf Youtube, viva Vimeo!
      LG Olaf
    • ja, Jöörich , das hier auf Vimeo ist der Originalclip, nur hier in etwas schlechterer Ausgabequalität.

      Bei Youtube habe ich sofort angefragt. Allerdings glaube ich nicht, dass sich da überhaupt was tut.
      Und:
      Die Amis, die den Urheberrechtsanspruch gesehen haben wollen, verlangen ein Riesenfragebogen ausgefüllt, der mir aber lediglich Rechtfertigungsmöglichkeiten für meine Sünden einräumt.... :roll:
    • Original von JUB
      Also Du hast in Deinem Film jede Menge Kunstgewerbliche Gegenstände in den Ständen gefilmt, dass könnte das Problem sein.

      JUB


      Ich filmte in keinem Kunstgewerbeladen o.ä., sondern auf öffentlichen Flächen mit öffentlich zur Schau gestellter Ware etc.
    • RE: Youtube: FX1000 Video gesperrt!

      Original von Leffy
      Hallo Freunde,

      brauche eure Hilfe!

      „Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Viacom International Inc. nicht mehr verfügbar.“
      Wer weiß mehr? Wer erkennt da was?

      Gruß
      Detlef


      das ist mir auch schon passiert. mein video wurde aufgrund eines musiktitels gesperrt obwohl das stück nur nachgespielt war.
      bei dir geht es um einen Urheberrechtsanspruchs von Viacom International Inc. :gruebel:
      ich war auf deren webside und kann bei aller freundschaft, keinen verstoß deines videos mit deren programm feststellen. :roll:
      ich empfehle dir, kontakte youtube um welchen verstoß es sich expliziert bei deinem video handelt. ?(

      gruß kroky
    • RE: Youtube: FX1000 Video gesperrt!

      @kroky
      ich empfehle dir, kontakte youtube um welchen verstoß es sich expliziert bei deinem video handelt.

      Die Sperre-email, auf welche ich sofort reagierte, beantworten die nicht, bisher jedenfalls nicht.
      In der Youtube- Hilfestellung geht es Seitenlang einzig und alleine darum, wie und mit welchen Mitteln und Möglichkeiten du am effektivsten Videos anderer Leute denunzieren kann.

      Alle Anfragen die du persönlich selbst hast, gehen nur per Fax oder Telefon direkt über San Bruno, CA 94066 USA........ punktum!

      Ich denke, ich werde jetzt doch nach vimeo wechseln, resp. mich dort anmelden.
    • RE: Youtube: FX1000 Video gesperrt!

      warte doch erst einmal ab, wie youtube auf deine Sperre-email reagiert.mitunter muß man viele stunden warten.
      in bezug auf dein video, bis du nicht angreifbar, denn dir muß ein verstoß gegen das urheberrecht nachgewiesen werden und das dürfte für Viacom International Inc. unmöglich sein.
      du hast keinen regelverstoß begangen, folglich kann dich niemand verurteilen. :streichel:
      atme erst mal tief durch.

      gruß kroky
    • Detlef, hab mir dein Video grade angesehen - beim besten Wissen: Mit normalem Menschenverstand ist da in der Tat aber rein gar nichts zu beanstanden. Ich hätte ja Verständnis dafür, wenn einer der Passanten oder Autofahrer, deren Kennzeichen deutlich zu sehen sind einen Einwand geltend machen würde, aber der Verweis auf Viacom International Inc. lässt nun einfach keinerlei Schluss zu. Aber Zum Wesentlichen: Die Kamera hat ein äußerst gutes LowLight Verhalten..
    • Wenn die Standbetreiber Fotografieren und Filmen erlauben, sollte es kein Problem geben. Allerdings sehen es Kunsthandwerker nicht immer gerne, wenn ihre Produkte so zur Schau gestellt werden.

      Auf dem "Esslinger Weihnachtsmarkt" (ein mittelalterlicher Markt) hat (nicht nur) meine Filmerei einigen Standbetreibern nicht so recht gepaßt. Daher habe ich, soweit es ging, um Erlaubnis gefragt und Distanz zu den Personen gewahrt.

      Von der HF100 hätte ich einen Lowlight Test vom "Stuttgarter Weihnachtsmarkt" anzubieten, mit etwa 6min Laufzeit. Die Bilder sind ebenfalls erstaunlich gut geworden, was jedoch auf den Cinemodus zurückzuführen ist. Andernfalls wäre das Bildrauschen auf Grund des Gains zu hoch gewesen.
    • Dieses kurze Filmen von Ständen und Sachen ist unerheblich, eben wie es so schön heißt - unvermeidbares Beiwerk ;)
      Ich denke, das Problem war hier die dauerhafte Einblendung/Wasserzeichen "SONY FX 1000 Test". Das sieht für empfindliche Leute zu sehr nach "offiziellem Sony Material" aus.

      Lade Deinen HF100 Lowlight Test doch mal auf Vimeo und poste den Link.
      Ich finde i.ü. auch, dass der HF100 Cinemode zusammen mit 25fp die besten Ergebnisse bei Nachtaufnahmen bringt. ...Da kann man ja auch unterschiedlicher Meinung sein. Die Preset-Scenes (Strandmodus pp.) rauschen mir jedenfalls zu stark. Helligkeit und Kontrast kann man beim Schnitt sowieso noch regeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von *derxxsfilmer* ()

    • Original von *derxxsfilmer*
      Dieses kurze Filmen von Ständen und Sachen ist unerheblich, eben wie es so schön heißt - unvermeidbares Beiwerk ;)
      Ich denke, das Problem war hier die dauerhafte Einblendung/Wasserzeichen "SONY FX 1000 Test". Das sieht für empfindliche Leute zu sehr nach "offiziellem Sony Material" aus.

      Lade Deinen HF100 Lowlight Test doch mal auf Vimeo und poste den Link.
      Ich finde i.ü. auch, dass der HF100 Cinemode zusammen mit 25fp die besten Ergebnisse bei Nachtaufnahmen bringt. ...Da kann man ja auch unterschiedlicher Meinung sein. Die Preset-Scenes (Strandmodus pp.) rauschen mir jedenfalls zu stark. Helligkeit und Kontrast kann man beim Schnitt sowieso noch regeln.


      Youtube reagierte nicht auf meine mehrmaligen Anfragen bzgl. Erklärung der Gründe für die Sperrung. Werde deshalb den Clip nochmal hochladen, ohne die perman. Einblendung FX1000. Dann werden wir ja sehen....
      Sollten die mich dann rausschnmeißen aus der Plattform, wäre ich nicht böse drum, denn dann könnte ja sowas jeden Tag aufs neue passieren... keiner weiß warum.... und das nervt! :kotz:

      Im Chinemode (lowlight) ist die HF100, meine kleine, ein Knaller, das will ich gerne bestätigen :Applaus:. Schade halt wegen der wenigen externen Einstellmöglichkeiten.

      Übrigens: mit der kleinen HfF100 habe ich schon einmal eine komplette Hochzeit erfolgreich gefilmt. Der Kurzfilm dazu ist hier: de.youtube.com/watch?v=wSVCgk5-aPU

      Gruß
      Detlef

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Leffy ()

    • Ich werde mich mal erkundigen, wie ich es hochladen kann. Leider hab ich nur eine 2MBit Leitung zur Verfügung, weshalb das Video nicht zu groß für den Upload werden sollte.
    • Das Video lade ich derzeit hoch. Ich habe es mit 1280x720 erstellt im MP4-Format und es ist progressiv.

      Audio: AAC 44100Hz stereo 176Kbps [Audio Output 0]
      Video: MPEG4 Video (H264) 1280x720 25.00fps 3968Kbps [Video Output 0]

      Hier ist es nun endlich:
      videotreffpunkt.com/thread.php?threadid=8181

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henrik_S ()

    • Original von Mr Jo
      Detlef, hab mir dein Video grade angesehen - beim besten Wissen: Mit normalem Menschenverstand ist da in der Tat aber rein gar nichts zu beanstanden. Ich hätte ja Verständnis dafür, wenn einer der Passanten oder Autofahrer, deren Kennzeichen deutlich zu sehen sind einen Einwand geltend machen würde, aber der Verweis auf Viacom International Inc. lässt nun einfach keinerlei Schluss zu. Aber Zum Wesentlichen: Die Kamera hat ein äußerst gutes LowLight Verhalten..


      Habe -unter Weglassung des durchgehenden Wasserzeichens- den Clip nochmal reingestellt. de.youtube.com/watch?v=aDq7PbB1s58&fmt=22
      Da Youtube bis heute keinerlei Begründung für die Sperrung des Videos genannt hat, nehme ich an, das es daran lag, bzw. kann das dann auch nur durch Versuch und Irrtum herausfinden.

      Gruß
      Detlef