AVCHD-Authoring kostenlos (mulitAVCHD)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AVCHD-Authoring kostenlos (mulitAVCHD)

      Ich bin eigentlich per Zufall darauf gestoßen. Dieses Tool sollte sich jeder, der einfaches AVCHD-Authoring machen möchte, mal anschauen.


      multiAVCHD Homepage


      multiAVCHD Forum bei doom9

      Es werden im angelegten BDMV-Ordner auch gleich die entscheidenden Dateien gepatcht, damit die PS3 das ganze als AVCHD-basiertes Medium nimmt (es wird eine PS3-kompatible 001-BDMV vorgegaugelt). Klappt alles wunderbar, sehr schön anzuschauen.
      Auf meiner PS3 läuft jetzt HDV mpeg2 mit originalen 25 MBit/s auf einer DVD, und das ganze mit individuellem Menü.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von cardan2000 ()

    • Habe auch schon ein erstes Auge darauf geworfen. Endlich mal eine gute Nachricht aus Sofia.
      Kostenlos - das wäre die eine Seite. Die wahrscheinlich weit wichtigere: Es wäre m.E. das bisher einzige Tool, welches MPEG2HD auf DVD mit Menü erlauben würde ! Voraussetzung: Der Player muß die Scheibe als AVCHD (0100-BDMV) erkennen u n d die 25Mbit/sek flüssig abspielen, was für meinen Pana BD30 kein Problem ist.
      Ergo - HDV ist auch weiterhin eine feine Sache !
    • Nun, kostenlos (siehe thread-Titel) ist das Programm aber nicht: tmpgenc.pegasys-inc.com/de/product/taw4.html .
      Vielleicht kannst Du aber Deine Erfahrungern mal etwas konkretisieren. Was meinst Du z.B. mit zusätzlichem Patchen zur 0100-BDMV ? AVCHD auf DVD kann das Programm doch von sich aus oder ? Und was gibt es beim Abspielverhalten des BD35 so besonderes ?

      Noch kurze Bemerkung zum Tool multiAVCHD:
      Habe ebenfalls mit MPEG2HD 25mbps getestet - funktioniert. Für HDVler mit DVD-Ambitionen somit eine klare Empfehlung (sofern Abspieler, der dies beherrscht, vorhanden). Es gibt seit gestern auch eine Menü-Vorschau direkt im Authoring-Fenster. Natürlich darf man sich an dem Intro etc. nicht stören. Verständlich, der junge Mann hofft auf eine spätere Karriere. Man könnte die Möglichkeiten des Tools auch so zusammenfassen: tsMuxeR mit Mehrfachstream- und Menü-Funktion.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cutadel ()

    • multiAVCHD wird von Tag zu Tag besser, mittlerweile kann es mit mehreren Audiospuren und sogar lossless mit meinen original 1080i25 HDV mov von der FCP timeline umgehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cardan2000 ()

    • Das Programm erkennt das File automatisch. Wenn es den Spezifikationen erfüllt und auf das Medium pasast, wird nicht neu encodet.
      Falls erforderlich, macht es das allein. (Kann man alles einstellen)

      Auch die "schnlellen" Encodieroptionen (Fast, usw..) machen ein Klasse Biild, und geht (auf flotten Rechnern) auch schnell.
    • Ich habe mir jetzt (spät aber doch) auch mal dieses multiAVCHD angesehen und prinzipiell scheint das ja recht passabel zu funktionieren. Jedenfalls kann ich das was ich damit erstelle auch auf meinem NeoTV 550 abspielen, naja fast ... :gruebel:

      Dieses Programm nutzt ja im Hintergrund die verschiedensten Programme wie AviSynth, ffdshow, Haali Media Splitter und kann auch ImgBurn direkt ansteuern. So weit so gut, bei mir bleibt aber ein Problem das ich einfach nicht durchschaue, weil mir die Zusammenhänge fehlen.

      Wenn ich einen Clip importiere und danach das Properties Menü aufrufe, bleibt das Vorschaufenster einfach nur blau. Das Video wird nicht angezeigt. Kann mir bitte jemand erklären, wo in dieser komplexen Kette ich "drehen" muß, damit das funktioniert? Es handelt sich bei mir um ganz normale m2ts Clips mit 1080p50.

      Vielleicht nutz das hier ja jemend ernsthaft und kann mir weiterhelfen. Ich bin im Moment einfach dabei alle Möglichkeiten auszuloten, wie man AVCHD2 mit Menüs erstellen kann und das wäre sogar eine "Gratisvariante", sofern ich sie komplett zum Laufen bekomme :Zwinkern:
    • ...Ich habe zwar schon einige Zeit nicht mehr damit gearbeitet, finde das Progi ziemlich gut. Ein bißchen Einarbeitung und man kommt eigentlich ganz gut damit zurecht.

      Hier multiforum.deanbg.com/viewtopic.php?f=2&t=1368
      kannst Du Dir ein Programm runterladen, um zu testen, ob alles richtig installiert ist.

      Wenn Du kein Bild angezeigt bekommst, heißt das eigentlich, dass ein Codec fehlt.

      Das Forum von dean ist eigentlich auch ganz hilfreich. Ist halt kein oneclick Progi, aber wenn alles richtig installiert ist, funktioniert das ganze ziemlich gut...

      Volki