Aufnahmeformat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufnahmeformat

      Hallo,
      ich habe gerade in meiner Bedienungsanleitung der Sony FX1000 gelesen.
      Sie können Progressive Scan-Bilder mit einer vertikalen Auflösung von 1.080 Zeilen aufzeichnen.
      25 (25pScan)
      25 Vollbilder pro Sekunde werden erfasst.
      HINWEIS
      Die erfassten Bilder werden in das 50i-Format konvertiert und auf Band aufgezeichnet.
      Meine Frage wäre: Soll ich nun in diesem Format filmen oder mit den Werkseinstellungen weiter Filmen.
      Gruß Helmut
    • RE: Aufnahmeformat

      Das kommt darauf an was du Filmen willst.

      bei 25 Vollbildern hast du weniger Zeitliche Auflösung (nicht gut z.B. bei Sport/schnelle Bewegung) dafür mehr Räumliche Auflösung (also Vollbilder).

      Die Konvertierung in 50i ist so, damits HDV konform bleibt (HDV von Sony/Canon sagt 50i; es gab bei der "Erfindung" des Standards eben noch kein Progressiv).

      Obwohls also technisch 50i ist; ists inhaltlich 25P. D.h. beide Halbbilder von 50i zeigen dasselbe und nicht wie bei richtiigem 50i den Zeitversatz.

      Ich hoffe es ist klar ausgedrückt was ich meine....
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.
    • RE: Aufnahmeformat

      Original von xandix
      Obwohls also technisch 50i ist; ists inhaltlich 25P. D.h. beide Halbbilder von 50i zeigen dasselbe und nicht wie bei richtigem 50i den Zeitversatz.

      Ist es nicht so, dass die Halbbilder zusammengesetzt wieder das Vollbild ergeben ?
    • RE: Aufnahmeformat

      Original von FrankW
      Original von xandix
      Obwohls also technisch 50i ist; ists inhaltlich 25P. D.h. beide Halbbilder von 50i zeigen dasselbe und nicht wie bei richtigem 50i den Zeitversatz.

      Ist es nicht so, dass die Halbbilder zusammengesetzt wieder das Vollbild ergeben ?


      JA genau.
      Die zwei Halbbilder ergeben zusammengesetzt ein Vollbild. Eben (wie beschrieben) ohne den Zeitversatz bei 50i.
      2 Halbbilder ergeben immer ein Vollbild. nur muss eben bei 50i der Zeilenversatz herausgerechnet werden, bei 25P über 50i nicht (da eben inhaltich/visuell schon ein Vollbild)

      Jetzt verständlich?
      Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.
    • Hi

      das P Format eignet sich insbesondere für alle Nachbearbeitungen. Ich mache nie etwas mit I, allein auch schon wegen der Konvertierung für´s netz.
      Du kannst Dir ja dazu mal "Formate a la carte" und "Reale Wirklichkeit" bei mir auf der Seite hd-trainings.de anschauen.
      Das erklärt es vielleicht ganz gut und hilft Dir.

      Viele Grüße

      Lutz
      Seminare rund um Film auf hd-filmschule.de und 4k-filmschule.de.
    • Original von Lutz Dieckmann
      Ich mache nie etwas mit I, allein auch schon wegen der Konvertierung für´s netz.


      Und das ist genau der springende Punkt. Wenn man fürs Netz produziert wird man das entweder in P machen, oder aber deinterlacen. Produziert man aber was für einen HDTV, und hat man gar schnell bewegte Szenen drinnen, dann kann durchaus die Aufnahme mit 50i die bessere Wahl sein - einfach, weil dann die Bewegungsauflösung besser ist. Den die beiden Halbbilder bei 50i sind um 1/50 Sekunde zeitversetzt aufgenommen, wodurch der Bewegungablauf glatter aber auch etwas verschwommerner erscheint.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Die Sache "für's Netz" ist doch eher als sekundär zu betrachten.
      Wenn schon Full-HD mit 1920x1080, dann bitte sehr für den HDTV und Beamerprojektion.
      HD-Lite mit nur 1280x720 kann man dann auf das Netz reduzieren.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Naja, es macht beim Akquisitionsformat schon einen gewissen Sinn zu wissen, für welches finale Medium produziert wird. Nach Möglichkeit halt.
      :D

      Ist halt die Frage, ob es ausschließlich fürs Netz ist (dann wäre progressiv besser), oder ob es auch auf einem HDTV angesehen werden soll, und nur zusätzlich ins Netz soll (dann würde ich eher interlaced filmen).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung