Videos auf VIMEO hochladen - Format

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videos auf VIMEO hochladen - Format

      Hallo zusammen,

      ich möchte gern ein Videoprojekt auf "VIMEO" im Internet hochladen.
      Mir ist nicht klar welche Einstellungen/Ausgabeformat ich beim MediaEncoder
      von CS4 benutzen soll. Oft wird bei VIMEO Quicktime 1280x720p verwendet.
      Womit erziele ich die beste Qualität ?
      Meine Clips sind von einer Panasonic HPX171 im DVCPRO HD-Codec/1080i.
      Wer hat Erfahrung hiermit ?

      mfg
      Achim
    • Mit dem Mediaencoder von Adobe habe ich keiner Erfahrung, aber der Standard gilt ja sicher in jedem Encoder.

      Ich nehme AVCHD mit 1280x720 (Squarepixel) ausgegeben als mp4. 5Mbit sollten dicke reichen, denn Vimeo schraubt es ohnehin auf 1,5-2 Mbit runter. Die 5Mbit sind halt Futter für deren Encoder.

      Wichtig ist 44,1 Khz bei Ton, denn bei 48kHz produzierst du schönen Tonversatz. Ob du 24p, 25 oder 50p nimmst bleibt dir überlassen. Je nachdem, wie gut das dein Encoder schafft, würde ich aber auf 24p gehen. Denn Vimeo rechnet alle Videos in 24p und ich möchte mich nicht auf die Willkür von deren Encoder unbedint verlassen.
    • Original von provid
      Ich nehme AVCHD mit 1280x720 (Squarepixel) ausgegeben als mp4.


      und zahlst du dafür auch schön brav deine Lizenzgebühren :roll:
    • Warum, das steht doch in den Kamerabschreibungen, aber nicht im Handbuch der Software. Wenn ich aus der Soft ein AVC erstelle, bezahle ich die Lizenz mit der Software mit, indem der Encoder darin lizenziert ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von provid ()

    • ja schon, aber wenn Du mit der MarkII gedreht hast und dafür Geld bekommst (das also komerziell nutzt) dann ... ach was, da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt :D
    • Original von provid
      Ich nehme AVCHD mit 1280x720 (Squarepixel) ausgegeben als mp4. 5Mbit sollten dicke reichen..

      Habe diesen Thread zum Anlass genommen, um auch einmal ein Video für Vimeo zu bearbeiten, da mich diese Thematik natürlich grundsätzlich interessiert. Bin nach Markus Anleitung vorgegangen (1280 x 720, Square Pixel, 5 Mbit/sek AVG (max 8 Mbit), nur mit den 24 Bildern war das so eine Sache, da das Quellmaterial als 25 Fps vorliegt. Das hat mit 24 Bildern böse geruckelt. Nun blieb es also bei den 25 Fps und ich bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.

      Den Film, einen Rundflug mit dem Gleitschirm in den Dolomiten, kann man hier auf Vimeo sehen. Vimeo selbt gibt genau das als bestmögliches HD-Upladeformat an. Trotzdem wird das nicht nativ übernommen, sondern konvertiert. Aber die Qualität passt..
    • Habe das vor einigen Std. hochgeladene Video analysiert. Die Konvertierung von Vimeo hat folgendes Ergebnis: Die Abmessungen werden beibehalten, die ursprüngliche Audio-Bitrate von 196 kbit/s wird in eine variable Bitrate zwischen 100 und 250 Kbit/s gewandelt, die ursprüngliche Video-Bitrate von VBR 5 max 8 Mbit/s wird in eine variable Bitrate von durchschnittlich etwa 2,5 Mbit/s bei min 1 und max 3,5 Mbit/s gewandelt (Profil Hoch 3.1). Die Wiedergabe-Framerate von 25 Fps bleibt gleich.
    • Original von kroky
      persönlich bevorzuge ich youtube, hier ist die bildqualität besser.

      Schönes Tempel-Hof Video, sehr gut gemacht. Bei YouTube laufen die Videos echt häufig total stockend, da sie nicht schnell genug geladen werden können. Das nervt mich. Deshalb Vimeo.. Dein Tempelhof Video hab ich auf YouTube (zum Vergleich) nicht gefunden, hast du einen Link für mich?
    • Original von kroky
      noch besser sieht man den unterschied zwischen vimeo und youtube bei "natürlich neukölln".

      Und genau da liegt der Hase im Pfeffer - Beim YouTube Video kann ich nur die ersten Frames sehen (die tatsächlich besser aufgelöst sind), dann stockt das Teil wegen Ladehemmung. Der entnervte Zuseher gibt auf..
    • Das ist auch kein Wunder, das Vimeo ist nicht in HD sondern nur das YT Video.
      Der Grund liegt darin das es unter Vimeo zum Überschreiten der HD Uploads von einem Film Pro Woche gekommen ist und daher nur in SD gestreamt wird. Bei YT gibt es diese Limitierung nicht .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MG2 ()

    • Original von Hans-Jürgen
      Hat von euch schon mal jemand etwas mit 1080p bei Youtube hochgeladen?
      Das geht ja jetzt wohl auch und man kann dann umschalten zwischen 1080p und 720p.


      ja, nur aufgrund der höheren datenrate dauert das upload länger.
      siehe hier, habe ich für eine freundin geschnitten, gedreht hat sie, mit einer hc-1.

      gruß kroky
    • Original von motiongroup
      Das ist auch kein Wunder, das Vimeo ist nicht in HD sondern nur das YT Video.
      Der Grund liegt darin das es unter Vimeo zum Überschreiten der HD Uploads von einem Film Pro Woche gekommen ist und daher nur in SD gestreamt wird.


      das trifft für die vergangenheit zu und dem vid "natürlich neukölln"(hätte das man nicht posten sollen).
      nicht aber zu "ostern in der mark". hier sieht man wunderschön am blauen himmel die artefakte.

      gruß kroky
    • Original von Mr Jo
      Beim YouTube Video kann ich nur die ersten Frames sehen (die tatsächlich besser aufgelöst sind), dann stockt das Teil wegen Ladehemmung. Der entnervte Zuseher gibt auf..


      bei mir läuft das in echtzeit. hast du mal versucht, vor dem abspielen die datei zu laden?
      dann müßte es doch ohne probleme laufen.

      gruß kroky
    • Was trifft auf die Vergangenheit zu??? Mehr wie ein Upload in HD bei Vimeo pro Woche gibt es nicht, der Rest wird von HD in SD Online gestellt..

      Das mit den Artefakten habe ich gesehen und ist eigenartigerweise Situationsbedingt und kommt nicht immer vor.

      Bei mir stockt es auch im HD Modus auf YT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MG2 ()

    • Original von kroky
      hast du mal versucht, vor dem abspielen die datei zu laden?

      Das klappt natürlich, aber ehrlich: Der Sinn eines Video-Portals liegt doch darin, dass ich die Datei anklicke und das Video beginnt mit einer kurzen Zeitverzögerung. Und läuft dann praktisch durch, da das Laden in etwa so schnell geht wie die Timeline des Vids. Ich warte auch gern mal ein paar Sekunden, aber wenn ich dann 20 Sek. davor sitze, um 10 Sekunden Film zu sehen, wieder 20 Sekunden für die nächsten 10 Sek. warte usw.. Dann: Dann wirds langweilig..
    • Original von motiongroup
      Was trifft auf die Vergangenheit zu??? Mehr wie ein Upload in HD bei Vimeo pro Woche gibt es nicht, der Rest wird von HD in SD Online gestellt..


      auf vimeo kann man 500 mb pro woche uploaden. egal ob in hd, sd oder der anzahl der vids, nur die datenmenge ist entscheidend.
      mehr geht nicht, wenn es kostenlos sein soll.
      als kostenpflichtiges vimeo plus mitglied für $59,95 im jahr, hier sind dann pro woche 5 gb möglich.

      gruß kroky
    • da gebe ich dir recht jo, nur solange die technik nicht ausreichend ist, kann man das ganze in minderer quali sehen,
      aber bei gefallen, für besseres bild halt warten.
      ein download dauert auch seine zeit, gibt uns aber die möglichkeit, uns auszutauschen.
      es ist wie bei den cams und deren datenrate. mehr ist besser.

      gruß kroky