Suche ein Mikrofon für Sony AX 53

  • Hatte es oben auch schon erwähnt, obwohl ich mir bei der Richtcharakteristik nicht so sicher war ob diese ausreicht um Vogelstimmen von Umgebungsgeräuschen zu isolieren. Ich nutze es auf Reisen nur noch und bin mit dem Klang auch sehr zufrieden: klein, leicht, kompakt, guter Klang.


    Habe auch das Sennheiser MKE 440, das ist mir aber zu groß und ich werde es wohl wieder verkaufen.

  • Vielen Dank für eure Vorschläge und Tipps! :thumbup: Ich besitze bereits das Rode Stereo Mic und bin auch recht zufrieden mit dem Mic. Mir ist es nur in der Vergangenheit sehr oft passiert, dass ich vergessen habe das Mic anzustellen! Um dieses zu vermeiden habe ich halt ein gutes Mic ohne Batteriespeisung gesucht. So wie sich das jetzt für mich darstellt, ist es wohl gar nicht so einfach ein gutes Stereo Richtmikrofon ohne Batteriebetrieb zu bekommen. Ich habe von Mics auch nicht so wirklich den Durchblick, welches für mein Vorhaben geeignet sein könnte.


    VG. Dirk

  • Zwar kein Stereo, aber eine gute Richtwirkung, guten Klang durch Vorverstärker und man kann es nicht vergessen einzuschalten: Das Rode VideoMicPro+.

  • Ich besitze bereits das Rode Stereo Mic und bin auch recht zufrieden mit dem Mic. Mir ist es nur in der Vergangenheit sehr oft passiert, dass ich vergessen habe das Mic anzustellen!

    Das ist mir durchaus auch schon passiert. Deshalb lasse ich mir den Pegel immer im Sucher einblenden (was bei der Sony aber vermutlich nicht geht). Abhilfe für das Vergessen: 1x am Morgen einschalten und eingeschaltet lassen bis zum Abend. Das steht der Akku locker durch. Und dann über Nacht wieder aufladen. Stromfresser sind diese Mikros ja nicht.

  • Der Pegel wird in der Sony schon eingeblendet, das geht.
    Aber auch mir ist es schon passiert dass ich das Mikro nicht eingeschaltet hatte und auch nicht auf den Pegel geachtet. Ok, da war die Sony "nur" die Zweitkamera, aber es hat das synchronisieren sehr erschwert :wallbash:

    LG
    Michael

  • Abhilfe für das Vergessen: 1x am Morgen einschalten und eingeschaltet lassen bis zum Abend. Das steht der Akku locker durch. Und dann über Nacht wieder aufladen. Stromfresser sind diese Mikros ja nicht.


    ...dafür dann am Abend das Ausschalten vergessen und zwei, drei Tage (Wochen) nicht filmen - mit dem Effekt dass die Batterien leer sind. So lange es sich um reguläre AA- oder AAA-Zellen oder 9V-Blöcke handelt kann hier jede Tankstelle weiterhelfen (so lange man nicht in Zentral-Timbuktu versumpft ist...), problematisch sind aber Knopfzellen oder Lithiumzellen.


    Die bekommt man i.d.R. nicht überall und quasi 24/7, sondern da muss man diverse Fotogeschäfte, Elektronikmärkte o.ä. konsultieren um welche zu bekommen - über die tlw. unverschämten Preise welche manchmal für diese "Sonderzellen" aufgerufen werden will ich mal gar nicht reden.


    Insofern ist es schon sinnig wenn ein Mikro über die Kamera versorgt wird, gerade wenn man die Kamera eher spontan nutzt. Klar, mit ein bisschen Disziplin und fix eingeführten Ritualen wie früe ein- und abends ausschalten kann man sich schon weiterhelfen, aber so richtig toll ist das auch nicht.


    Ich nutze inzwischen tlw. daher auch das Videomicro, einerseits weil es auf einer DSLM oder kleineren Videokamera eher klein ausfällt, teilweise aber auch die oben genannten Sony-Mikrofone (habe da beide, die Stereo- wie auch die Richtvariante) oder auch ab und an mal auf der AX33 den XLR-K2M, das ist der große XLR-Adapter von Sony. Den nutze ich auch manchmal auf der A7 um diese mit XLR aufzurüsten...

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Ein sehr schönes Mikro für die gelante Afrikatour von Paloma ist m.E. auch das Azden SMX-30. Es verfügt über ein echtes Mono-Richtrohr und ein Stereo-Richtmikrofon. Damit ist es möglich, ein Gerät für Atmo und gezielt z.B. für Tierstimmen einzusetzen. Außerdem verfügt es auch über eine Einschaltautomatik, d.h. mit Einschalten des Camcorders wird auch das Mikro aktiviert.
    Betrieben wird es mit AA-Batterien. Ein Freund von mir setzt es auch erfolgreich für Konzertaufnahmen ein.
    http://hapa-team-blog.de/azden-smx-30-mikrofon-fuer-filmer/
    Der Preisrahmen von 250,-- € kann auch eingehalten werden.

    Viele Grüße,
    Rüdiger