motorisierter Slider

  • Ich denke über die Anschaffung eines motorisierten Sliders nach, i.d.R. würde ich den auf einem Stativ benutzen wollen, um weichere Kamerafahrten filmen zu können. An Time Lapse Sequenzen bin ich dagegen weniger interessiert. Hätte da vielleicht jemand eine Kaufempfehlung?


    Das günstigste Teil, das ich nach einer Viertelstunde Recherche bei amazon gefunden habe, kostet über 200 € und hat einige Features, die ich eigentlich nicht bräuchte (z.B,. für o.g. Time Lapse Sequenzen). Ist das trotzdem die untere Preisgrenze für einigermaßen vernünftige Geräte?


    https://www.amazon.de/Neewer-motorisierte-Kohlenfaser-Schienenschieber-Videoaufnahme/dp/B07QGDG9C1/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=motorisierter+slider&qid=1568218653&s=gateway&sr=8-6


    danke

  • Das Teil sieht für mich sehr interessant aus, ich habe mich mit diesem Thema auch schon befasst.


    Genial finde ich diese sehr einfache Mechanik für die Kameradrehung: ohne komplizierte Programmierung, nur durch Verschieben der mittleren Stange!


    Allerdings habe ich keine Befestigungsmöglichkeit für ein Stativ gesehen.


    Und mit welcher Qualität dieser Funktionsumfang zu diesem Preis geliefert wird, weiß man wohl erst nach eigener Erfahrung.


    Gruß Jürgen

  • Wenn Du an Timelapse usw. nicht interessiert bist sondern nur an Echtzeitaufnahmen, dann nimm doch eine manuelle Schiene statt des motorisierten Sliders.


    Das ist deutlich günstiger und Du bist nicht auf magere 50cm Verfahrweg begrenzt.


    Nebenbei hast Du mehr Freiheit, weil Du damit auch bewegte, nichtmechanische Objekte verfolgen kannst - in Bewegung, Drehung und Neigung der Kamera.


    Viele Grüße
    Peter

  • ich habe eine manuell bedienbare Schiene, bin aber mit den Ergebnissen nicht wirklich zufrieden; vor allem, wenn ich eine Zoomlinse einsetze. Jedes noch so kleine Zittern überträgt sich auf die Bilder.

  • Geht mir genau so bei meinem Slider mit Handbetrieb.
    Hinzu kommt noch, dass es recht schwierig ist, den Slider wirklich gleichmäßig zu schieben.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Ich habe den Neewer mit 50cm länge ohne Motor als zusatz zu meinem Motorisierten Slider.
    der Neewer hat in der Mitte noch eine Strebe in der dann auch Stativgewinde sind.

  • Hinzu kommt noch, dass es recht schwierig ist, den Slider wirklich gleichmäßig zu schieben.

    das kann ich auch bestätigen. Die Ergebnisse sind oft frustrierend bei mir. Vielleicht hat ein Profi mehr Übung und kann's deshalb besser. Ich würde aber einen Slider nur mit Motor nehmen.


    Gruß Jürgen

  • Oder man beruhigt halt im Nachhinein, was aber eigentlich nicht Sinn der Sache sein kann.
    Ich habe vor längerer Zeit mal ein Testvideo hochgeladen, bei dem alles Szenen beruhigt werden mussten.
    Damals gab es noch keine fertigen Slider zu kaufen, ich musste ihn noch selber bauen.


    https://vimeo.com/28713671

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • es geht auch manuell! Allerdings erfordert es ein bisschen Übung! Ich habe mit meinem Selbstbau Slider eine manuelle Fahrt von 37 Sekunden gemacht. Sie ist weder stabilisiert noch verlangsamt!
    Gruß, Paul
    hier:
    https://youtu.be/4sP8iD6hAF8

  • Wenn man einfach nur nach vorne schieben muss geht es oftmals.
    Schlimmer wird es, wenn es über das Handgelenk geht, dieses also bewegen muss.
    Ich bekomme von Hand ganz selten saubere Fahrten hin und ich habe es schon oft gemacht.
    Von daher würde ich immer einen motorisierten nehmen, da ist man diese Probleme ganz einfach los.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • stimmt, dann wirds ein bisschen kniffliger!


    Gruß, Paul

  • zurück zu meiner ursprünglichen: hat jemand eine günstigere / einfachere Produktempfehlung für mich als die Geräte, die ich verlinkt habe?


    danke

  • zurück zu meiner ursprünglichen: hat jemand eine günstigere / einfachere Produktempfehlung für mich als die Geräte, die ich verlinkt habe?


    danke


    Welche Gewichtsklasse willst Du slidern...? Wenn das maximal eine reativ kompakte DSLM mit kleinem Objektiv ist dann tut es eventuell auch dieser Slider:


    https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


    Aktuell leider in dieser Form nicht mehr bei Amazon erhältlich, nur in einem Komplettpaket für einen deutlich höheren Preis von ebenfalls ca. 200€. Mein Set hat damals 129€ gekostet - für eine zusätzliche Verlängerungsschiene um den Weg zu verlängern knapp 10€, die kostet jetzt gut 50€....


    Vielleicht gibts das Ding ja auch irgendwo noch günstiger, Amazon ist ja nicht die einzige Bezugsquelle. Das Ding ist allerdings schon ein echter "Plastikbomber" und mit einem professionellen Slider mit Antrieb nicht zu vergleichen. Ich wollte halt was handliches zum mitnehmen in den Urlaub o.ä. und kein "Trumm" mit 80cm und 10Kg Gewicht ;)

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Danke, diese Combo hatte ich auch gesehen. Aber wie Du schon, viel Plastik und eben auch Teile, die ich nicht wirklich brauche bzw. schon habe. Ich sehe schon, vermutlich wird es wohl auf eines der 200€ Geräte hinauslaufen.

  • habe noch etwas weiter gestöbert und bin auf folgendes Teil gestoßen:


    https://www.indiegogo.com/proj…le-smooth-camera-slider#/


    Ist zwar genauso teuer wie die Teile, die ich weiter oben verlinkt habe, kommt aber wohl mit einer Verbindung und ist wesentlich kompakter. Dumm nur, daß ich noch keinen Händler gefunden haben, der nach Deutschland sendet; da werde ich wohl den Umweg über Bekannte in den USA oder in GB wählen müssen.

  • Gestern bekam ich Werbung für einen neuen Slider von Rollei:


    Rollei MIOPS Slider


    mit 70cm / 50cm / 30cm in drei Längen erhältlich und mit zwischen 350 und 250€ preislich auch nicht abgehoben.

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Der Miops mit der 50 cm Schiene könnte auch für mich interessant sein, wenn er denn meine Kamera trägt.
    Leider konnte ich noch nicht herausfinden, wie hoch die Belastung sein darf.


    Ich nutze übrigens bisher einen Andoer Slider, leider auch ohne Motor.
    Die Werbung für dieses Teil sieht immer sehr interessant aus, weshalb ich es auch erworben habe.
    Aber in der Praxis sieht es dann doch leider anders aus.
    Zum einen ist es auch hier sehr schwierig, das Teil ruhig und vor allem zitterfrei zu bewegen und zum anderen ist es sehr schwierig, das Teil wirklich waagerecht auszurichten.
    Hat man das nicht perfekt gemacht, dann läuft der Horizont sofort aus der geraden Ebene, beim Bewegen.

    Gruß


    Hans-Jürgen