Canons neues Spitzenmodell

  • alte technik neu verpackt? statt band, nun zwei card speicher. ist das alles?
    da bleibt wohl doch nur red als wirklich innovative companie, auch wenn's hier länger dauert bis zum funktionsfähigen endprodukt.


    wenn man zurückblick, erkennt man eine abwartende haltung seitens canon bei camcordermodellen.
    andere preschen vor und canon springt bei den gewinnern auf.


    das war bei hdv auch schon so.


    so gesehen darf man von solch einen hersteller keinen "überflieger" erwarten.
    schade canon, "erneuerung" verpasst.


    gruß kroky

  • Der Mikrohalter scheint relativ hoch- bzw. weitabzustehen. Das wäre von Vorteil.


    Aber 1/3" muss nicht mehr unbedingt sein...

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Ich weiß nicht, nach drei Jahren so etwas von Canon als neu bezeichnen? Ich muss wirklich gähnen..... warten wir mal die echten Spezifikationen ab.

  • Zitat

    da bleibt wohl doch nur red als wirklich innovative companie, auch wenn's hier länger dauert bis zum funktionsfähigen endprodukt.


    Dauert es wirklich länger? Oder wird bei Red halt nur eher angekündigt?

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Zitat

    da bleibt wohl doch nur red als wirklich innovative companie, auch wenn's hier länger dauert bis zum funktionsfähigen endprodukt


    Ich schätze bis diese Kameras in Serie gehen, haben die meisten hier im Forum das Rentenalter erreicht. :roll:

  • nun seit man nich so gemein, eine red one gib's ja schon.


    schließlich ist das zur zeit der einizige hersteller der etwas neues will,


    die anderen könnten, wollen aber nicht. :lips:


    gruß kroky

  • Also ich hätte schon auch gedacht, dass Canon hier innovativer ist.
    Aber wir wissen ja überhaupt nichts über deren Umsatz-/Gewinnzahlen.
    Vielleicht sind die Gewinne in diesem Segment einfach zu schlecht, um in Entwicklung zu investieren???
    Vielleicht sind die meisten A1/G1-Käufer Familienfilmer, denen die Chipgröße völlig egal ist???
    Vielleicht widmet sich Canon nun noch mehr den V-DSLR's???


    Fragen über Fragen, welche Canon zwar beantworten könnte, dies aber niemals tun würde.


    Beim Thema Musikelektronik/Studiotechnik (wo ich mich besser auskenne) sind in den letzten 10 Jahren die Grenzen zwischen Vollprofi, Semiprofi und Amateur vollständig verschwunden. Es würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn es im Segment der AV-Technik anders laufen würde.
    Ich gehe fest davon aus, dass es nicht mehr lange dauert, bis selbst größere Projekte für's IPTV oder Lokalfernsehen mit Consumercamcordern gemacht werden.
    Immer öfter fällt mir auf, dass bei politischen Berichterstattungen, wie z.B. Pressekonferenzen oder Staatsbesuche mehrere Handycams dabei sind. Die bekommen ihre Zulassung zur Berichterstattung vor Ort auch nicht mit dem Knax-Club-Ausweis. Will sagen, irgend eine professionelle Betätigung versteckt sich auch hinter diesen "Kameramännern/-frauen".
    Mag sein, dass die "nur" fürs Internet drehen - doch was bedeutet das für die Zukunft der VJ's?


    Sorry für das OT, aber die Hersteller haben sicher ihre Gründe für ihre Modellpolitik. Welche sie uns eben nicht wissen lassen.

  • Zitat

    Sorry für das OT, aber die Hersteller haben sicher ihre Gründe für ihre Modellpolitik. Welche sie uns eben nicht wissen lassen.


    Wir leben aber nicht im Kommunismus, der Hersteller sollte das herstellen was der Markt verlangt. Ob das jetzt unbedingt eine XHA1 in AVCHD ist, bezweifle ich ein wenig. Für mich gilt, ich muss mal schauen was die neue EX3R von Sony im März zu bringt.

  • Ja, Wolfgang, da hast Du schon recht. Und mir ist auch klar, dass wir mehr verlangen. Ich bin mir nur immer nicht so sicher, ob das Segment Semipro so große Stückzahlen für Canon hergibt, wie die es sich wünschen.
    Aber eben weil wir eine Marktwirtschaft sind, wird der Markt das schon richten. Und wenn das bedeutet, dass Canon im Semipro-Bereich die Entwicklung verschläft, kaufen Menschen wie Du und ich eben andere Produkte. Und so soll es auch sein.

  • Zitat

    kaufen Menschen wie Du und ich eben andere Produkte.


    Das Problem dabei: Diese Produkte gibt es ja schon, aber diese kosten weit in den fünfstelligen Betrag hinein. Warum?
    Ich will gut und günstig, jetzt sofort :D (Lichtempfindlich und Scharf)


    Ich hatte nun, wie viele andere auch, 2010 von Canon eine erste APS-C Videokamera erwartet, leider scheint dies eine Hürde zu sein, die kein Hersteller geht (RED ist in meinen Augen kein großer Hersteller und auch schon sehr unglaubwürdig). Also scheint 2/3 Zoll für Filmer das absolute Limit zu sein, ab 14.000 Euro netto zu haben....(zu viel für mich)

  • Zitat

    ich muss mal schauen was die neue EX3R von Sony im März zu bringt.


    Kommt die? Gibt es da schon konkrete Ankündigungen oder ist das eher eine Vermutung, da die EX1 bereits durch die EX1R ersetzt worden ist?

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Zitat

    Gibt es da schon konkrete Ankündigungen oder ist das eher eine Vermutung


    Wunschgedanken.
    Ich habe ein Gerücht gehört das diese EX3R im März vorgestellt wird..... wie das mit Gerüchten auch immer so ist.
    Ich benötige in Zukunft ein sehr gutes Weitwinkel, viel mehr Lichtempfindlichkeit, einen besseren Kontrastumfang und endlich einen Prerecord! Bis auf dem Weitwinkel hat das schon fast die EX1R..... dann noch den Nanoflash dran und die Traumkamera 2010 ist fertig....und alles unter 10.000 Euronen.


    [Blockierte Grafik: http://www.convergent-design.com/uploads/35MbVRS100Mb_Sparks-HighShutter_L_1200wx400h.png]


    2x Klicken für native Bildgröße....

  • Zitat

    [der Hersteller sollte das herstellen was der Markt verlangt.


    das eigentliche problem der großen hersteller ist, wenn sie einen handheld nach unserem geschmack bauen würden,
    schmilzte der abstand zu der eb-schiene auf ein minimun zusammen.


    wenn also die kleinen fast indentische bildquali liefern, wer kauft die dicken dann noch.
    niemand, außer die gez-sender vielleicht.
    der qualitätssprung ist schon heute marginal. allein die zwerge machen für wenig geld, tolle bilder.


    kein großer hersteller baut seine high-end technik in bezahlbare handheldcams.
    zum glück gibt's da noch einen kleinen, auch wenn dieser nicht aus den "puschen " kommt.


    gruß kroky