AVCHD Dateien nach Datum/Uhrzeit umbenennen : DateNameClips

  • Hallo zusammen,


    wer schon mal mit einer Hand voll SDHC-Karten voller Videoaufnahmen zurück kam, kennt die Problematik der identischen Filenamen in den BDMV Strukturen. Leicht hat man da gleichnamige Files mal überschrieben.


    Ich habe daher ein kleines Programm geschrieben, mit dem man diese Files schnell und bequem mit einem optionalen Header und dem Datum und der Uhrzeit der Aufnahme umbenennen kann. Das Datum kann leichter lesbar oder kompakt, also ohne Trennzeichen erstellt werden. Im angehängten Bild sind mal beide Formate dargestellt. Die Bedienung ist glaube ich selbst erklärend und sehr einfach.


    Da die mit AVCmerge erstellten Daten am Ende jeweils den Namen der Datei tragen und diese mit DateNameAVCHD nun deutlich länger werden, habe ich das ImportScnDat Script etwas geändert. In der neuen Version 1.0.0.4 wird der Name nun abgetrennt und in den Audio-Tracks dargestellt.


    Edit 17Apr11 - v1.0.1
    Mit v1.0.1 kann das Programm nun auch mit den neuen Sony 1080p50 Files der CX700/690 oder TX100 sowie den AVCHD Files der GH2 benutzt werden.


    Edit 02Jul12 - v1.0.2
    Anpassung für Profi-Camcorder wie NEX-FS700.


    Edit 16Okt13 - v2.0.0
    Es können nun auch MOV und MP4 Files umbenannt werden. Daher habe ich den Namen des Tools nun auch in DateNameClips geändert. Die Daten werden aber nicht in den Files aller Hersteller gespeichert (bisher getestet FT5, GH3, GX7). Also einfach probieren.


    Edit 24Mai14 - v2.0.1
    Support für UHD/4k MOV und MP4 Files aus der GH4 sowie XAVC-S (auch HD) aus der AX100/CX900 hinzu gefügt.


    Edit 01Juni14 - v2.0.2.1
    Enthält einige Anpassungen für die XAVC-S Files mit und ohne GPS aus der Sony HDR-AS100V.


    Edit 08Sep14 - v2.0.3
    Nun auch für die XAVC-S Files aus der RX100M3 und RX10 mit FW2.0.


    Edit 11Sep14 - v2.0.4
    Nun auch für die XAVC-S Files aus der Sony A7 mit PPs.


    Release History:
    Initial public Version 08Sep2010
    08Sep2010 DateNameAVCHD_100.zip (15,21 KB, 66 mal heruntergeladen)
    17Apr2011 DateNameAVCHD_101.zip (25 KB, 178 mal heruntergeladen)
    02Jul 2012 DateNameAVCHD_102.zip (27,15 KB, 60 mal heruntergeladen)
    16Okt2013 DateNameClips_200.zip (29,08 kB, 38 mal heruntergeladen)
    24Mai2014 DateNameClips_V201.zip (29,29 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: 26. Mai 2014)
    01Jun2014 DateNameClips_V2021.zip (29,51, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: 28. August 2014)
    08Sep2014 DateNameClips_V203.zip (29,54 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: 11. September 2014)
    11Sep2014 DateNameClips_V204.zip (29,48 kB ***** new)

  • Schöne Sache, danke sehr! Kann ich demnächst gut gebrauchen, denn dann muss ich nicht mehr den HDWriter (Panasonic) dafür bemühen, der doch eine Menge Datenschrott auf der Platte erzeugt.


    Die Panas sind hier ja leider ein wenig doof und beginnen immer wieder bei Null nach einem Kartentausch.

    Einmal editiert, zuletzt von Wenzi ()

  • Zitat

    Original von Wenzi
    Die Panas sind hier ja leider ein wenig doof und beginnen immer wieder bei Null nach einem Kartentausch.


    Das liegt nicht am Hersteller, sondern an der genutzten BDMV Struktur. Die muß bei 00000 beginnen und darf keine Lücken haben. Wenn man unterwegs mal den einen oder anderen Clip im Camcorder löscht, wird die frei werdende 'Stelle' für neue Aufnahmen genutzt. In solchen Fällen ist die nach diesen ClipNummern sortierte Liste nicht mehr chronologisch zum Aufnahmezeitpunkt.

    LG
    Peter

  • Servus Peter!


    Vielen Dank, so ein Programm wünsche ich mir schon seit ich die 350er habe. Die Nummerierung ist ja äußerst unübersichtlich. Für DV Files gab es schon so eine Software (DVDate). Zusätzlich gab es da die Möglichkeit beim Capturen einen Namen anzugeben der dann hochgezählt wurde.


    Danke - Christian

    vg Ian

  • Das Programm benennt die Dateien der Panasonic TM 350 perfekt um. Die AVCHD Lite Files der Panasonic FT2 leider nicht. Scheinbar sind diese Dateien anders aufgebaut.


    Nochmals vielen Dank für das hervorragende Tool. Endlich übersichtliche Dateinamen!

    vg Ian

    Einmal editiert, zuletzt von Ian ()

  • Zitat

    Original von Ian
    Die AVCHD Lite Files der Panasonic FT2 leider nicht. Scheinbar sind diese Dateien anders aufgebaut.


    Genau so ist es. Die AVCHD Lite enthalten leider keine Metadaten.


    Ich bin mit der Performance auch recht zufrieden. So braucht das Programm für ca. 110 Files weniger als 2 Sekunden. Man kann die beim Umbenennen angezeigten Namen so gar nicht sehen. Der letzte bleibt aber stehen.

    LG
    Peter

  • Das Umbenennen erfolgt so schnell, dass ich beim ersten Versuch dachte das Programm hätte nichts gemacht. Erst ein Blick auf die Dateien zeigte den Erfolg.

    vg Ian

  • Vielen Dank ! Dein kleines Progrämmchen ist wirklich eine feine Sache und erleichtert die Aufarbeitung der Clips der SD707 ganz enorm
    LG Peter

  • Hallo Peter,


    Vielen Dank, das ist ein großartiges Tool!


    Leider funktioniert es nicht mit den Clips der (gehackten) GH1. Ich habe deshalb einen Clip zur Analyse hochgeladen:
    http://www.file-upload.net/download-3371901/00000.MTS.html


    Vielleicht hast Du ja Lust dazu, diese Clips auch zu unterstützen.


    Viele Grüße,
    Artur.

  • Hallo Artur,


    die GH1 zeichnet ja noch im Lite AVC Format auf, das keine Metadaten enthält. Ich glaube kaum, daß das bei der (gehackten) GH13 in der Beziehung anders ist. Ich werde mir dein File aber mal ansehen und analysieren.

    LG
    Peter

  • Wie ich vermutet hatte, wird auch bei der gehackten GH13 im AVCHD Lite Format gespeichert und da enthalten die Streams keine Metadaten.

    LG
    Peter

  • Hallo Peter,


    Danke für diese Information und fürs Austesten!


    Viele Grüße,
    Artur.

  • In AVCHD-light müsste ein Tool das das Dateiaufnahmedatum und die Uhrzeit der Datei selbst in den Namen schreibt ausreichen. Oder werden die beim Kopieren von der Speicherkarte auf die Festplatte verändert?

    vg Ian

    2 Mal editiert, zuletzt von Ian ()

  • Sollte eigentlich, da das Tool ja in der aktuellen Version an das neue Sony Format angepaßt und mit CX700 und TX100 Files getestet wurde.


    Hab's gerade auch noch mit HX100V Files probiert.

    LG
    Peter

  • Danke, dann sehe ich keinen Hinderungsgrund. Ob man dann beim anschließenden AVCMerge die Dateien der SD7/8/9xx mit denen der HX9/100 mischen darf oder verlangt dieses Tool gleichartige Daten einer bestimmten Kamera? Und was passiert, wenn AVCMerge auf 2.0 und 5.1-Dateien trifft? Muss man da den 5.1-Button wählen?


    Ich sehe schon, da habe ich heute meinen Zeitvertreib gefunden... :yes:


    Auf diese beiden Tools will ich nicht mehr verzichten.

  • Zitat

    Original von Wenzi
    Ob man dann beim anschließenden AVCMerge die Dateien der SD7/8/9xx mit denen der HX9/100 mischen darf


    Nein, das wird nicht gehen. Besonders da Vegas das als einen Stream mit unterschiedlichen Strukturen nicht mag.


    Genau so ist es mit dem Mischen von Stereo und 5.1 Clips. AVCmerge gibt da dann schon eine Warnung aus. Manche Player können das aber abspielen.

    LG
    Peter

  • Dann sollte es doch möglich sein, zwei Dateien (SD909/HX9) zu erzeugen und die beiden resultierenden EDL-Listen zusammen zu führen (Editor).