Neuer Multi-Media-Computer?

  • Hallo,


    für Euch könnte dieser Thead "jetzt 12 GB später 24 GB möglich?" im Corsair-Board interessant sein. Ich hatte dort nach der Möglichkeit gefragt, von 12 GB RAM später - sofern gewollt oder nötig - auf 24 GB aufzurüsten. Daraus ergab sich dann der Thread, in dem es auch um die Mainboardwahl ging. Ich habe dann mal geschaut, was Elprinicipal sonst noch so schreibt - und fand es überzeugend. Es sieht so aus, dass man auf Experten angewiesen ist, wenn man Boards voll ausnutzen will. Auch Josef hatte ja hier berichtet, dass ein ASUS-Board letztlich keine 4 GB-Riegel angenommen hat.


    Beste Grüße, Rod

  • Bis auf einen zusätzlichen Netzwerkanschluß ist mit im ersten Moment nichts aufgefallen. Aber irgendwie müssen sich die drei ja unterscheiden.

    vg Ian

  • OK, Anzahl USB-Schnittstellen ist auch anders, das ist ja zu durchschauen, aber von den Grundparametern dürften sie doch ident sein.


    Alle haben 6 Speicherbänke und können bis 24 GB ... gibt's sonst was Wesentliches was ich mir mit dem kleinsten "verbauen" könnte :gruebel:

  • In dem oben genannte Thread werden doch einige Punkte genannt, die man eben nicht aus den Spezifikationen für die Mainboards ablesen kann, z. B.:


    "i.d.R. geht es - Wenn Du einen Rat annehmen möchtest: GigaByte X58A-UD7 oder ASUS Rampage III Du brauchst bei 24GB ein sehr gut verträgliches Board dafür, ich habe auf beiden Brettern gute Erfahrung mit 24GB sammeln können. Kosten zwar ein Stück mehr - aber Du wirst es in vielfacher Sicht mögen, neben USB3/Sata3 sind alle aktuellen Features auch verbaut auf beiden Brettern. Das UD7 bietet dir aber sehr gute Energiesparfunktionen und ist sehr Langlebig durch Phaseswitching. Ebenso ist die Chipsatzkühlung ausgesprochen gut umgesetzt und die Rams haben eine gute Ramphasenversorgung - also absolut dauerlaststabil."


    Gut, man muss natürlich dem Schreiber glauben, dass er weiß, was er sagt. Dazu habe ich auch was gesagt, aber klar, eine Unsicherheit bleibt.


    Bete Grüße, Rod

  • Leider habe ich auf der GIGABYTE-Seite keine Vergleichsfunktion gefunden.

    vg Ian

  • Zitat

    dass man auf Experten angewiesen ist, wenn man Boards voll ausnutzen will.


    ...oder auf die Vorschläge der Mainboardhersteller... denn die wissen i.d.R. recht genau, was geht und was nicht.


    Ich habe mir neulich dieses Mainboard angeschafft:


    Mainboard X58 Gigabyte™ GA-X58A-UD3R rev.2.0 - € 195.-


    • Intel® X58 Chipsatz - QPI 4.8-6.4GT/s - DualBIOS
    • Sockel LGA1366 für z.B. Core™i7 und Extreme Serie
    • 8 Kanal Sound Realtek ALC889, Dolby® ™, SPDIF Support
    • 6x Audio Jacks (7.1-Channel Out / Line-in / Mic in)
    • 6 Speicherbänke DDR3 PC800/1066/OC bis 2100+
    • 6x SATA2 Intel® ICH10R bis zu 3.0Gb/s oder RAID/AHCI
    • 2x SATA2 Gigabyte™ bis zu 3.0Gb/s oder RAID/AHCI
    • 2x SATA3 Marvell 9128 Controller bis zu 6.0Gb/s
    • 2x eSATA2/USB Combo Ports (eSATA JMicron JBM362)
    • 1x PATA JMicron Controller - PIO Mode 3/4 und UDMA133
    • 2x Firewire IEEE 1394a + 1x Firewire (Bracket optional)
    • 6x USB2.0 (hinten) + 4x USB2.0 (Bracket optional)
    • 2x USB3.0 (hinten) mit NEC Chipsatz (USB2.0 komp.)
    • 4x PCI Express x16 Slots (@Run 2mal x16 / 2mal x8 )
    • 2x PCIe x1 Slots und 1x Standard PCI Slot
    • 1x Gigabit Ethernet Realtek RTL8111E LAN Controller
    • Kabel: 4x SATA (2x davon gewinkelt) und 1x IDE
    • Zubehör: 1x SLI 2fach und 1x SLI 3fach Brücke
    • Besonderheit: ErP Support, 8+2+2 Phase VRM 11.1


    Hat wirklich alles, was das Herz begehrt und weist ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis auf. Ist alles in bester Gigabyte-Qualität. Und man kann das Board auch gut übertakten. Das Board ist recht neu, gibt es noch nicht lange.


    Und ich kaufte mein Zeugs in diesem Shop. Der baute das bestellte Memory gleich ein und testete das Board ein paar Stunden lang. Hier existiert also keinerlei Risiko, ob die Teile zueinander passen oder nicht. Die RAM-Riegel stecken noch drin, als ich das Board erhielt !!! Ist wirklich ein exzellenter Shop (danke an Sunbank, war ein sehr guter Tip). :beer:

    3 Mal editiert, zuletzt von Wenzi ()


  • So dachte ich mir das auch und wenn ich das recht verstanden habe kann ich auch mit 3*4=12 GB beginnen und notfalls später auf 24GB hochrüsten ... also bestünde auch da kein Risiko.


    Mit wie viel GB betreibst es du ???

  • Ich sehe gerade, dieser Laden hat momentan nur 2 GB-Riegel im Angebot. Man müsste dort aber auch 4 GB-Exemplare bestellen können.


    Da ich mit dem speichersparenden Vegas arbeite, genügen mir 12 GB vollauf. Da kann ich sogar mehrere Instanzen davon aufmachen (64-Bit-Version). Ich habe also alle Speicherbänke mit 2 GB-Riegeln vollgestopft. Mein vorheriger PC hatte "nur" 8 GB und das reichte auch schon satt aus. Bis SW-Lösungen erscheinen, die wirklich 20 GB und mehr sinnvoll nutzen können, habe ich schon die nächste Generation von PC... :D

  • Zitat

    Original von Wenzi
    Bis SW-Lösungen erscheinen, die wirklich 20 GB und mehr sinnvoll nutzen können, habe ich schon die nächste Generation von PC... :D


    Ja, keider ist ein PC ja auch keine Anschaffung für alle Ewigkeit. Da ist etwas Rechnen schon sinnvoll.

    vg Ian

  • Zitat

    Original von Wenzi
    Bis SW-Lösungen erscheinen, die wirklich 20 GB und mehr sinnvoll nutzen können, habe ich schon die nächste Generation von PC... :D


    So langsam arbeiten die an Vegas? :teufel:


    ganz schnell duck und wech...

  • Es ist geschafft, auch mein neuer Video-PC ist fertig :jubilie:


    Mainboard GIGABYTE GA-X58A-UD3R
    Prozessor INTEL Core i7-950, 3,06GHz, mit 12 GB 1333 MHz, CL9, CORSAIR
    Gehäuse THERMALTAKE V9 BlacX Edition
    Cardreader DELOCK 43 in 1, intern für 3,5", schwarz
    Kühler NOCTUA NH-U12P SE2
    Netzteil ATX 600 Watt, ENERMAX PRO87+, 80Plus-Gold
    Grafikkarte ASUS Extreme NGTX460 (NVIDIA GeForce GTX 460, 1024 MB GDDR5)


    Hatte aber geringe "Anlaufschwierigkeiten" weil ich mich auf die BIOS-Voreinstellungen verlassen habe und dort der Speichertakt 8-8-8-20 eingestellt war, meine Speicher aber 9-9-9-24 wollen. Tja das kommt davon, wenn ein "Softi" (so nennt man uns Softwarentwickler) sich ans Zusammenschrauben eines PC's wagt ... dieses Mißgeschick hat mich jedenfalls ein paar BlueScreens und noch mehr weiße Haare gekostet :D


    Hat aber Spaß gemacht und jetzt habe ich auch endlich einen halbwegs aktuellen PC :Zwinkern:

  • Gratuliere! :yes:


    Der geht aber jetzt ab. Den Noctua Lüfter habe ich auch und bin damit sehr zufrieden. Ist aber schon ein recht großes Teil. :Zwinkern:


    Jetzt geht das Schneiden schneller als das Filmen. :D

  • Zitat

    Original von El Libre
    Gratuliere! :yes:


    Der geht aber jetzt ab. Den Noctua Lüfter habe ich auch und bin damit sehr zufrieden. Ist aber schon ein recht großes Teil. :Zwinkern:


    Jetzt geht das Schneiden schneller als das Filmen. :D


    Danke,


    Ich takte ihn noch sehr sanft mit 2.93 GHz und Speicher 1066 und so erreiche ich schon einen durchgehenden Leistungsindex von 7,5 nur die Platte bremst noch auf 5,9 (das sind zwei ältere 200 GB Platten im RAID-Verbund) aber später kommt noch eine SSD rein.


    Jetzt will ich zuerst mal alles wirklich stabil haben und dann beginne ich vielleicht ein wenig zu Tunen, was ja mit den beim GIGABYTE-Board mitgelieferten Programmen leicht zu bewerkstelligen sein sollte.


    Der Lüfter ist wirklich groß und paßt gerade ins THERMALTAKE V9 bei dem mir übrigens oben die beiden SATA-Festplatteneinschübe sehr gefallen. Sobald die SSD billiger werden, habe ich vor meine Videoprojekte auf 2,5 SSD zu verwalten.


    Jetzt muß ich mich für den NLE entscheiden und meine EOS 7D ist auch schon weg :Zwinkern:

  • beim neuen Compi hat man immer das Problem die Passworte zu übertragen.

    Früher habe ich Screenshots gemacht und die von Hand eingetragen.
    Geht heute nicht mehr. Man muß sich die einzeln ansehen und dann übertragen.


    Kennt jemand die Datei, bei Firefox diese Daten enthält?

    "Cryptonify" soll sowas können, läuft bei mir aber nicht.

    Danke für die Hilfe

    Hannes

  • Das habe ich auch nie gefunden.

    Habe deswegen seit einiger Zeit einen Passwortmanager Sticky Password und gut ist.

    Das Ganze habe ich auch noch auf dem iPhone und iPad drauf.

    PC und die beiden Geräte Synchronisiere ich ab und an miteinander dann ist immer alles auf allen Geräten vorhanden.


    Der Preis für die lebenslange Lizenz habe ich nicht bezahlt. Soweit ich mich erinnere, waren das 39 €.

    Man muss nur warten dann kommen die von ganz alleine mit dem Preis.

  • Firefox speichert die Passwörter in

    C:\Users\?????\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\????????.default

    logins.json + key4.db
    Einfach umkopieren und gut iss.

  • beim neuen Compi hat man immer das Problem die Passworte zu übertragen.

    Früher habe ich Screenshots gemacht und die von Hand eingetragen.
    Geht heute nicht mehr. Man muß sich die einzeln ansehen und dann übertragen.

    Hi,


    wenn beides Win 10-Geräte sind und Du mit einem MS-(Benutzer-)Konto angemeldet bist, kannst Du das ganz einfach synchronisieren lassen.

    Windows-Einstellungen (Zahnrad) > Konten > Einstellungen synchronisieren > Synchronisierungseinstellung 'Ein'

    Dort kannst Du auch auswählen, was synchronisiert werden soll.


    Gruß

    Peter

  • 1 x Win7, 1 x Win10, 1 x Android-Tablet. :stolz: