HDV vom PC zum HD-TV

  • Um meine schöne HDV-Dia-Show aus EDIUS Pro 3 in wmvHD auf einen HD-TV vom PC aus ausgeben zu können, stelle ich mir nun folgendes vor:


    - ich rüste meinen PC mit einer AGP-GraKa mit HD-tauglichem Output aus. In Frage kommt da zum Beispiel die Grafikkarte von Sparkle AG43GDH auf Nvidia basierend. Die gibt es zum Beispiel [URL=http://shop.norskit.de/nit/default.asp?PageNo=DEFAULT&DeepLink=PL,Catalog,110017028]hier[/URL] für ca. 160 €uro. Diese GraKa hat die DVI-Schnittstelle. Offensichtlich gibt es nicht besonders große Auswahl an HDTV-Grafikkarten für den AGP-Slot meines PCs.
    - ich beschaffe mir ein DVI-Verbindungskabel (40 €uro müssen reichen?)
    - ich beschaffe mit einen readyHD-TV ((kommt noch, nur ned hudle...), nehmen wir mal an den Samsung WS-32Z308P für ca. 767 €uro, weil dieser einen Komponenteneingang hat.


    So, die Minimalversion für readyHD erfordert somit in meinem Beispiel eine Gesamtinvestition von 966 €uro. Ziehe ich die Investition für den neuen TV mal ab, weil ich eh einen gebraucht habe, dann bin ich sogar nur mit 200 €uro im HDTV-Bild mit meiner HDV-Dia-Show.
    Ich lehne mich dann zurück, weil ich für mich wichtige Digital-Bilder nun hochauflösend gucken kann und weil mich HDV-Video noch nicht juckt.


    Wie packt Ihr das Thema an, mit welcher Konfiguration und zu welchen Kosten?

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Hallo Bruno,


    mir hat HDV Thema auch keine Ruhe gelassen. Habe mal heute den Rechner an meinen 61 DLY 644 über DVI angeschlossen. Der Fernseher wurde sofort erkannt. Dann die 1900x1080er Einstellung gewählt. Ich habe dann die hier im Forum erwähnten HDV-Clips die ich im WMV-Format auf der Festplatte gespeichert habe einmal abgespielt. Das haut einen um!


    Dann wollte ich mir mal eine Diaschau ensehen. Ich habe hier Bilder von 2, 3 und 5 Mio. Pixel Kameras. Habe verschiedene Dateien einfach in Power-Cinema eingelesen und eine Diaschau gestartet. Es ist wirklich der Wahnsinn! Jetzt kann ich auch Deine Interesse an Fotos in HDV verstehen. Kein grieseln, zittern oder flimmern mehr auf dem 155 cm Bildschirm. Sagenhafte Farbwiedergabe und alles gestochen scharf. Man sieht natürlich sofort den Unterschied der verschiedenen Auflösungen. Die Aufnahmen der 2 Mio. Kamera kann man sofort vergessen. 3 Mio. gehen einigermaßen. Aber was die 5 Mio. Pixel-Bilder angeht (Canon Ixus 500) ist allererste Sahne.


    Ich bin was Film- und Bildqualität angeht wirklich sehr kritisch. Aber solch eine Qualität hätte ich nie und nimmer erwartet.


    Deine obige Planung finde ich sehr gut. Aber überleg Dir das wirklich mit dem Fernseher. Ich würde in jedem Fall auf eine Diagonale von mindestens 42" gehen. Du wirst es nicht bereuen.


    PS. Versuche doch einmal in irgendeinem Saturn oder Blöd-Markt die einen Großbildfernseher über einen PC/DVI angeschlossen haben Deine eigenen Aufnahmen von Deiner Oly mit einer mitgebrachten Chip-Karte anzusehen. Ist wirklich kein großer Aufwand und man wird das sicherlich erlauben. Du wirst meine Begeisterung teilen.

  • Danke für das Feedback, so ähnlich stelle ich mir das mit der HDV-Dia-Show vor... :Applaus:
    Vor allem braucht man keinen HDV-Camcorder... 8)

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Zitat

    Vor allem braucht man keinen HDV-Camcorder...


    Wenn Du Dich für Fotos mehr interessierst natürlich nicht. :D Die Fotos die ich mir angesehen habe stammen aus der Kamera meiner Tochter, da ich selbst keine Fotokamera besitze. Aber nach diesem Test bin ich wirklich begeistert und bei den heutigen Preisen dieser Geräte werde ich mir über solch eine Neuanschaffung mal Gedanken machen.


    Es sei denn die Ergebnisse der neuen Sony HC 1 im Fotobereich wären auch einigermaßen akzeptabel. Dürften aber an eine reine Fotoknipse wohl nicht herankommen.

  • Schon etwas von HDAV gehört?


    Hier ein paar interessante Infos (ganze HP mal ansehen...).


    [Blockierte Grafik: http://www.dia-maier.de/HD-AV/HDAV-Logo2003RGB.jpg]

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Zitat

    Original von Bruno Peter
    - ich beschaffe mit einen readyHD-TV ((kommt noch, nur ned hudle...), nehmen wir mal an den Samsung WS-32Z308P für ca.


    Bruno, in den Technischen Daten dieses Gerätes ist aber keine Rede von DVI Eingang. Auch in der Bedienunganleitung findet man weder DVI noch HDMI. Das Gerät darf gar kein "HD ready" Logo tragen, denn das scheibt einen DVI/HDMI Eingang und unter anderem auch 720p Support vor. Beides fehlt diesem Samsung. Dein neues Gerät sollte auch besser einen HDMI Eingang haben als nur einen DVI.


    Wenn du dann noch als Grafikkarte die passiv gekühlte und damit lautlose Sapphire Radeon X300SE ( 128MB DDR, DVI, TV-out, PCIe, bulk/lite retail (11038-06-10/20)) nimmst hast du schon 100€ für dein neuen HDV Mediacenter Barebone gespart ;)

    LG
    Peter

  • Zitat

    Original von El Libre
    Aber nach diesem Test bin ich wirklich begeistert und bei den heutigen Preisen dieser Geräte werde ich mir über solch eine Neuanschaffung mal Gedanken machen.


    Dann richte deinen Blick doch mal auf die FZ20. Hier ein Review mit vielen Testbildern, die du dir schon mal auf deinem Gerät ansehen kannst. Die Optic mit 12x Zoom und Bildstabilisator und das über den ganzen Bereich mit f = 2.8 ! Ja, bei manchen Aufnahmen ist das Rauschen nicht weg zu reden aber NeatImage 5.0 bereinigt das bestens, da es auch spezielle FZ20 Profile gibt.


    Hast du deine HC1 schon bestellt ;)

    LG
    Peter

  • Ja, irgend etwas stimmt nicht an dieser Beschreibung, der Hinweis auf einen Komponenteneingang ist aber da (Betriebsanleitung) und mein Verkäufer hier hat mit was von DVI erzählt. Das Gerät werde ich demnächst besichtigen können. Natürlich werde ich das aber sorgfältig abklären, vielleicht wird es ja auch ein 106cm Gerät, die Preise fallen ja eben rapide.


    Die Radeon-GraKa ist glaube ich nicht in AGP mit DVI zu bekommen, oder?


    Meine Frau hat eine kleine 5Mio LUMIX, macht gute Bilder, dann haben wir da noch ca. 5000 DIAS viele Fotoalben und ein paar Gigabyte Digi-Bilder von der ersten Stunde an. Das gilt es zu bewältigen. Zwar scannen wir gerade Dias ein, geht aber alles sehr langsam, denken deshalb gerade über Nikon Super CoolScan LS5000 ED mit SF-210 Diamagazin nach...
    Ich baue mir da vielleicht eine kleine Nebenbeschäftigung für den Rentner-Job im nächten Jahr auf...


    Das ich HDV-Video nicht machen werde, ist aus heutiger Sicht so gut wie sicher. HD will ich mit eine hochauflösenden Dia-Show genießen. Obwohl man eigentlich niemals "nie" sagen sollte.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Zitat

    Original von Bruno Peter
    Ja, irgend etwas stimmt nicht an dieser Beschreibung, der Hinweis auf einen Komponenteneingang ist aber da (Betriebsanleitung) und mein Verkäufer hier hat mit was von DVI erzählt..


    Den DVI Eingang hat er definitiv nicht und der Komponenteneingang hilft dir bei der Grafikkarte nichts.


    Zitat

    Original von Bruno Peter
    Die Radeon-GraKa ist glaube ich nicht in AGP mit DVI zu bekommen, oder?


    Das ist richtig, aber ich will dich ja die ganze Zeit zu dem Barebone als HDV-Player "drängen" und der kommt mit PCIe ;)


    Zitat

    Original von Bruno Peter
    Zwar scannen wir gerade Dias ein, geht aber alles sehr langsam, denken deshalb gerade über Nikon Super CoolScan LS5000 ED mit SF-210 Diamagazin nach...


    Ich habe mich vor einiger Zeit auch zu einem CoolScan IV hinreißen lassen. Die Bildqualität ist absolute Spitze aber eben alles Handarbeit. Viele meiner alten Bilder liegen aber noch als Filmstreifen vor und da kann er eben bis zu 6 Bilder automatisch. Das Diamagazin muß man aber auch erst einsortieren und wenn man die Zeit zwischen den Scans zum Lesen nutzt geht das doch recht flott. Der IVer brauch ca. 1:37 (mit ICE und GEM) und mehr als 10MP (2900 DPI) kann man aus den älteren Bildern kaum rausholen.

    LG
    Peter

  • Zitat

    aber ich will dich ja die ganze Zeit zu dem Barebone als HDV-Player "drängen" und der kommt mit PCIe


    Das habe ich schon gemerkt und der Vorschlag ist garnicht so schlecht. :)


    Hier kann man einiges darüber nachlesen.


    Technik-Verrückt, worauf wir uns da einlassen...

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Ja, dann ist der erste Schritt doch schon getan ;)


    Das Shuttle SB83G5M mit einer lautlosen X300 würde mich schon sehr reizen - gerade auch wegen des Media Displays.

    LG
    Peter

  • Hallo Peter,


    Zitat

    Dann richte deinen Blick doch mal auf die FZ20.


    Habe ich schon gemacht. Mein Sohn hat den Vorgänger dieser Panasonic Kamera und die ist auch schon Klasse. Aber ich muß Dir wirklich recht geben! Die Geschichte mit dem Barebone finde ich nach meinen gestrigen Versuchen immer besser. Werde gleich schon wieder meinen Rechner umbauen und mir weitere Dias auf dem Großbildschirm ansehen. Das macht wirklich süchtig. :D Man wird an alte Diazeiten erinnert. Die Qualität ist phantastisch. Jedes noch so kleine Detail ist zu erkennen. Besonders die Farbwiedergabe meines Thomson hat mich überrascht.


    Zitat

    Hast du deine HC1 schon bestellt


    Noch nicht. Ich kann die Anbieter dieser Kamera noch nicht so richtig einordnen und bevor das Gerät noch nicht lieferbar ist bin ich da doch etwas vorsichtig. Warte sehnlichst auf die ersten Testberichte. Also sofort Alarm schlagen wenn jemand etwas liest. :D

  • Zitat

    Original von El Libre
    Die Geschichte mit dem Barebone finde ich nach meinen gestrigen Versuchen immer besser.


    Das ist bei mir das bekannte Henne/Ei Problem. Ohne HDV Camcorder 'brauche' ich eigentlich keinen HD-TV und erst wenn ich den habe, brauche ich ein HDV-Barebone. Neulich bei einem Spaziergang schien ich mich entschlossen zu haben die Salamitaktik der TV Geräteanbieter (erst 1024 dann 1366 und nächstens 1920) nicht mit zu machen, sondern erst auf ein voll 1920x1080 HDV Gerät zu akzeptablem Preis zu warten, aber seit dem 3.6. sieht das wieder anders aus ...

    LG
    Peter

  • Zitat

    Ohne HDV Camcorder 'brauche' ich eigentlich keinen HD-TV


    Für Deine Fotos wäre das aber doch schon etwas! :D


    Zitat

    aber seit dem 3.6. sieht das wieder anders aus ...


    Was war da?

  • Zitat

    sondern erst auf ein voll 1920x1080 HDV Gerät zu akzeptablem Preis zu warten


    so stelleich mir das eigentlich auch vor.ist nur die frage wie lange es noch dauert..
    und zu welchem prei...


    :(

  • Zitat

    Original von El Libre
    Für Deine Fotos wäre das aber doch schon etwas! :D


    Ja sicher, aber da sind mir die 1920er TVs mit knapp 2MP doch lieber als die 1366er mit ca. 1MP - nur der Preis paßt einfach noch nicht ;)


    Habe gerade gelesen, daß es in diesem Jahr eine IFA geben wird und da müssen die Hersteller ja ein paar Neuheiten vorstellen sonst locken sie die Mengen ja nicht in die Messe.


    Etwas ernüchternder bezüglich der HDV Entwicklung sind hingegen die Verkaufsprognosen für Blue Laser Disks (als Rohlinge). So stiegen die DVD Rohlingvekäufe erst im Jahr 2003 von vorher 34 Millionen Stück um 414 % auf 175 Millonen, obwohl die ersten bereits 1998 auf den Markt kamen. Die Einführung der Blue Laser Disks sieht man für 2006 aber dieser Prognose der Rohlinghersteller nach sollen die Umsätze bis 2010 wie bei der Einführung der wiederbeschreibbaren DVD unbedeutend klein bleiben.

    LG
    Peter