Powerdirector 12 ist gelandet

  • Klar ist es bei vielen Gelegenheiten besser, mehrere Kameras im Einsatz zu haben. Nur muss man das dann organisieren, braucht wahrscheinlich Helfer. Das ist schon ein deutlicher Schritt in Richtung professionelle Arbeit.


    Aber klar, wenn ein Schnittsystem damit umgehen kann, ist's sicher kein Fehler. Und die Bugs sollten auch alle weg sein. Es scheint aber bei Cyberlink nicht genug Kapazität für beides vorhanden gewesen zu sein, deshalb der aus persönlicher Vorliebe geäußerte Wunsch nach Bugfixing.


    Letztenendes können wir uns hier wünschen, was wir wollen, Einfluß auf's Ergebnis haben unsere Wünsche vermutlich sowieso nicht.


    Gruß
    Albrecht

  • Zitat

    Original von wolfgang
    Also ich nutze Multicam-Editing seit Jahren immer wieder. Aber das ist halt für verschiedene Events, wie Erstkommunionen oder Hochzeiten. Sowas mit nur einer Kamera gefilmt wird halt langweilig.


    Für eine gelungenen Multicam-Dreh braucht man mindestens 2 so nicht 3 Kameras vom gleichen Type/Model/Marke, sowie 2/3 Kameraleute die der Umgang mit der Kamera nicht fremd ist. Welcher nicht Profi hat schon das Geld dafür und wenn doch, bestimmt auch noch das Geld für eine "echte" Multicamsoft. Alles andere wird zur Spielerei.
    Bin darum auch der Meinung das eine Multicam-Funktion in einer Anfängerschnittsoft wie PD unnutzer Schnickschnack ist, genau wie 4K. Wichtiger finde ich, vor allem für Anfänger, die Problemlose Handhabung einer Soft.

  • Es gibt immer verschiedene Formen der Produktion - und man kann mit fixen Kameras und einem geschnickten Schnitt durchaus auch vernünftige Dinge machen. Aber eigentlich ist das nicht das Thema hier.


    Ich finde es schon interessant, dass hier gegen ein neues Feature einer Software gewettert wird. Selten dass man sowas erlebt. :gruebel:

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Zitat

    Original von 3POINTFür eine gelungenen Multicam-Dreh braucht man mindestens 2 so nicht 3 Kameras vom gleichen Type/Model/Marke, sowie 2/3 Kameraleute die der Umgang mit der Kamera nicht fremd ist.


    Eine Kamera fix (meist Totale) und eine beweglich. Selbst bei so einem Einfachst Setup ist Multicam ein Segen.

  • Zitat

    Ich finde es schon interessant, dass hier gegen ein neues Feature einer Software gewettert wird.


    blöde Frage: wer tut so was, bzw. hat es getan?

  • Ja da muss wohl auch der Hannes dazulernen.
    Es machen alle, die Musikvideos erstellen. Ich kenne einen Tontechniker, der in seiner Heimat (Allgäu) die verschiedensten Musikgruppen filmt. Er arbeiett mit mindestens 3 Kameras und 2 externen Tonaufnahmegeräten und erstellt daraus Videos für die Musikgruppen bzw. deren Veranstaltern zB. die Gemeinden.
    Von der neuen Möglichkeit im PD12, die ja die verschiedensten Synchronmöglichkeiten bietet, ist er hellauf begeistert, da es möglich ist, auf 1/10 Bild genau zu synchronisieren.
    Diese Vorgehensweise ist natürlich nichts für Einzelkämpfer.



    Wie es geht, steht hier

    2 Mal editiert, zuletzt von Modellbahner ()

  • Für 3D Filmer,
    das Multicamtool im PD12, funktioniert auch bestens mit den MVC Clips der JVC TD1.
    Das Material der Sony 3D Kameras habe ich noch nicht getestet, da es mir am Material mangelt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Modellbahner ()

  • Na ja, soll das doch machen wer will!
    3D, Multicam; nichts für mich, ich müßte dann zuviel mit mir herumschleppen.
    Außerdem ist die starre zweite Kameraaufnahme bei Multicam für mich überflüssig wie ein Kropf, Lifemusikfilme mache ich auch nicht!


    4K-Video zu bearbeiten könnte was werden bei mir, wenn ich das als Fotofilmer mal realisieren kann, dann werde ich Ausschnitte aus 4K-Aufnahmen für 2K-Videos machen und damit auch Ausgaben für lange Brennweiten bei Wildlife-Aufnahmen einsparen.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Was haben hier nur einige gegen Multicam?
    Selbst an Anfänger habe ich schon mit 2 oder 3 Kameras Konzerte oder andere Aufführungen gefilmt und mich damals über die schlechten Schnittbedingungen geärgert.
    Viele von uns haben noch eine zweite Kamera herumliegen, warum soll man die nicht einfach aufstellen und durchlaufen lassen?
    Solche Aufnahmen bereichern jedes Musik- oder Theatervideo.


    Heute kann man sich doch nur freuen, wenn die Schnittprogramme Multicm-Fähig sind.
    Warum soll man auf solch ein Tool verzichten? Nur weil einige User meinen es nicht zu brauchen? :shake:

  • Ich freue mich nicht über etwas was ich nicht benötige. :teufel:

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Zitat

    Viele von uns haben noch eine zweite Kamera herumliegen, warum soll man die nicht einfach aufstellen und durchlaufen lassen?


    :yes:

  • Zitat

    Original von Hans-Jürgen
    Das sei dir ja auch gegönnt, aber vielleicht freuen sich andere über etwas, was du nicht benötigst.


    Ich glaube auch, daß diese Leute sich bestimmt darüber freuen, denn sie brauchen es ja! :yes:

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Zitat

    Original von Modellbahner
    Ja da muss wohl auch der Hannes dazulernen.


    wie so MUSS ich das?
    Ich werde es nicht brauchen auch wenn es Leute gibt, die das brauchen können.
    Mich interessiert einzig, welche Fehler noch drin sind und welche neu hinzu gekommen sind.


    Damit werden in nächster Zeit auch wohl einige aus den Löcher kommen.
    Meistens finden die schon Fehler, wenn das Produkt noch garnicht lieferbar ist :jubilie: :jubilie:
    Siehe Kameraforen

  • Zitat

    Mich interessiert einzig, welche Fehler noch drin sind und welche neu hinzu gekommen sind


    Wenn Du schon die Fehler ansprichst, die PD12 haben soll oder die Vorgängerversionen, dann schreib doch mal dazu, vielleicht kann ich Dir ja sagen ob die noch da sind usw..
    Ich arbeite jetzt seit Juni damit und habe keine gravierenden gefunden und auch die Stabilität ist sehr gut, auf meinem System sogar perfekt, es gab bisher kein Problem damit.


    Andere Programme haben halt auch ihre Probleme.
    CyberLink, nimmt die Probleme noch ernst und versucht die gemeldeten Fehler mit Patches zu beseitigen, im Gegensatz zu anderen Programmen, wo die Fehler überhaupt nicht gepatcht werden und es gleich eine neue Version gibt.

    Einmal editiert, zuletzt von Modellbahner ()

  • Zitat

    dann schreib doch mal dazu, vielleicht kann ich Dir ja sagen ob die noch da sind


    werde ich sicher nicht.
    Die Fehler sind in div Foren reichlich durchgekaut worden, müssen wir hier nicht auch noch.


    Zitat

    Andere Programme haben halt auch ihre Probleme.


    diese triviale Weisheit wird immer und überall heran gezogen.


    Zitat

    im Gegensatz zu anderen Programmen, wo die Fehler überhaupt nicht gepatcht werden und es gleich eine neue Version gibt.


    So was sollte man auch nicht kaufen. Es gibt schließlich Foren, wo man sich hinreichend informieren kann.
    Als Beispiel sei Casablanca genannt. Wie viele hatten 1997 bereits vor der Abzocke gewarnt, gekauft wurde es trotzdem. Heute gammelt das Zeug im Keller vor sich hin. Recht so!


    Ich arbeite immer noch mit PD10, kenne die Fehler und kann ihnen meistens ausweichen.
    Ich könnte es jetzt abstoßen, denn es hat sich mehrfach bezahlt gemacht.


    Aber wie sagte schon Konrad Adenauer:
    "Ich schütte kein schmutziges Wasser weg, bevor ich sauberes habe"
    ...und unser Konni war ein weiser Mann :anbet: :anbet: :anbet:

  • Zitat

    Original von Modellbahner
    Von der neuen Möglichkeit im PD12, die ja die verschiedensten Synchronmöglichkeiten bietet, ist er hellauf begeistert, da es möglich ist, auf 1/10 Bild genau zu synchronisieren.


    Wie genau oder besser ungenau ist das denn?
    Habe nichts gegen Multicam oder agiere dagegen, arbeite selber beruflich gelegentlich mit 3 HDVcams (HVR-A1).
    Multicamschnitt ist aber auch nicht so mal getan mit einer zweite Kamera die man noch herum liegen hat.
    Ich sehe nur bei einer Soft die fuer Anfaenger/Amateure gedacht ist und dabei basiert auf Automatismen wie Autoschnitt nach bestimmte Vorlagen nicht den Nutzen von Multicam und 4Kschnitt.

  • Zitat

    Original von 3POINT
    Multicamschnitt ist aber auch nicht so mal getan mit einer zweite Kamera die man noch herum liegen hat.


    Das ist richtig, Multicamschnitt kann man mit einer zweiten Kamera nicht so mal eben machen, aber zusätzliche Aufnahmen schon. :D
    Was man dann daraus macht, ist eine andere Sache.


    Ich kenne Powerdirector12 nicht, nur Premiere Pro, und da bin ich einfach froh, dass Multicamschnitt damit problemlos zu machen ist. Und ich kann mir vorstellen, dass so manch ein Powerdirector-User auch froh darüber wäre, wenn sein Programm das beherrschen würde..

  • Zitat

    Original von Hans-Jürgen
    Ich kenne Powerdirector12 nicht, nur Premiere Pro, und da bin ich einfach froh, dass Multicamschnitt damit problemlos zu machen ist. Und ich kann mir vorstellen, dass so manch ein Powerdirector-User auch froh darüber wäre, wenn sein Programm das beherrschen würde..


    Ich auch nicht, kann mir aber auch nicht vorstellen das ein Multicam User deswegen nach PD12 greift, vielleicht auch weil da das "Pro" fehlt... :teufel:

  • Hallo zusammen,
    in meinem Video-Blog habe ich eine GRATIS-Videolektion zum MultiCam Designer von PowerDirector 12 zur Verfügung gestellt. Diese Lektion ist u.a. auch Bestandteil des neuen Video-Lernkurses für PowerDirector 12 + Lektionen zum AudioDirector 4, PhotoDirector 5 und ColorDirector 2.


    Viel Spass
    Uwe Wenz