Rotation mittels virtualdub eliminieren

  • Mit dem Deshaker deshaked, die Rotation eliminiert der Deshaker aber nicht. Das ist nicht seine Aufgabe. Diese wurde von mir in AfterEffects manuell per KeyFrame gemacht. Wer da bessere Kenntnisse hat, könnte das ev. durch Bezugspunkte und Tracking automatisieren.


    Edit: Aktuelles Video mit AE Motion Tracker bearbeitet.


    Surver Motion Tracking


    [media]http://vimeo.com/113541313[/media]

    2 Mal editiert, zuletzt von Mr Jo ()

  • denn nicht jeder User hat das Niveau von >Mr. Jo< .... um dieses Verhalten bereits im Ansatz zu erkennen ....


    Nicht jeder kann Informatiker sein.. Es darf nicht angehen, dass ein unbedarfter User, der hier helfen möchte, sich so einerZumutung aussetzen muss. Hier ist der Uploader in der Verantwortung. Bitte vorher informieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Mr Jo ()

  • Stabilisieren kann man das schon, mit Mercalli V3 SAL per "Gleitende Kamera".
    Es kommt halt darauf an was man erreichen will. Schaltet man den Randausgleich ab,
    sieht man wie hoch der Anteil von Schwarzflächen am Rand ist. Zoomt man rein,
    dann wird schon sehr stark vergrößert und der der Akteur ist dann nur noch "kopflos"
    zu sehen.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Zitat

    Hier ist der Uploader in der Verantwortung. Bitte vorher informieren.


    Ja und Nein .... das Upload Fenster selbst ist ja ganz simple und unverfänglich
    und jemand das erste mal was dahin räuflädt hat ja keine Ahnung ... was er eigentlich damit anstellt
    viele freuen "sich einen Haxen aus" schnell was mit einigermaßen vielen MB und ohne Anmeldung gefunden zu haben


    Auch wenn mich Wolfgang "prügelt" . :lips: . .. nach Bekanntwerden der Probleme ist imho auch der Forumsbetreiber ein wenig in der Pflicht
    er kann ja die Adresse sperren ... und gerade Wolfgang weiss ja, nicht alle Forumsuser sind am gleichen Level


    und husch husch zurück in mein Grufterl .... old (but current not morbid) Hans :servus:

    i9-7980XE 18cores-M.2 960PRO 512GB-M.2 970 Pro 1TB-32GB-GTX 1080 8GB-Edius 9-Resolve Studio

  • Ja und Nein .... das Upload Fenster selbst ist ja ganz simple und unverfänglich


    Du hast schon recht - beim Upload sieht alles noch ganz normal aus. Spätestens beim Download merkt man aber, auf was man(n) sich da eingelassen hat. Und hier verhält es sich so, dass ich den Uploader dahingehend in der Verantwortung sehe, den Download auch zu testen ob er denn grundsätzlich auch funktioniert oder ob dabei Schwierigkeiten auftreten. Ich mache so etwas grundsätzlich.


    Wolfgang hat auf meinen Hinweis eh schnell reagiert..

  • Hallo,


    entschuldigt erst einmal, dass ich das bei wohl anscheinend zwielichtigen Anbieter hochgeladen habe. Der Upload sh eigentlich ganz normal aus und dann habe ich mir nichts weiter dabei gedacht. Sorry nochmal. Könnt ihr mir denn einen upload-Service nennen, der sicherer ist. Möglichst auch ohne Anmeldung, dann lade ich den Clipnoch einmal für alle anderen Interessierten hoch.
    @Mr.Jo: Könntest du in AE einmal den Warp stabilizer ausprobieren, ob der das wie in meinem Beispiellink oben, auch automatisch kann?
    Mercalli habe ich auch zuhause, werde das mal mit der Funktion Rollbewegung ausgleichen ausprobieren.
    Danke nochmals.

  • Der Warp Stabilizer stabilisiert ebenfalls nur die Bewegungen (habs grade getestet). Er eliminiert nicht die Drehung. Das geht mit Sicherheit per Motion Tracking, damit habe ich aber keine Erfahrung.

  • Das Zauberwort heißt da Reverse Stabilisation.


    Adobe schreibt dazu:


    Zitat

    Reversible Stabilization and Reverse Stabilization: To apply an effect to a region (including a moving object) in the
    scene: Use one instance of the Warp Stabilizer effect set to Reversible Stabilization to hold the subject steady, apply an effect (e.g., Paint,
    Liquify) following this instance of the Warp Stabilizer effect, and then duplicate the Warp Stabilizer effect and place it on the bottom of the
    effect stack, choosing Reverse Stabilization for this second instance of the Warp Stabilizer effect. (If you applied the Warp Stabilizer effect
    again rather than duplicating, the analysis would need to be repeated.) The end result will be an unstabilized clip with tracked effects.


    Ich blicke da noch nicht richtig durch und habe auch keine Zeit, mich damit intensiver zu befassen, da ich mir für ein paar Tage die Natur auf Helgoland ansehen werde.
    Mitte nächster Woche bin ich zurück und schaue dann mal.


    Allerdings finde ich den von Mr. Jo beschriebenen Weg schon sehr gut und einfach ist das auch (wenn man die Programme hat).

  • Hallo Mr Jo,


    vielen Dank für deine Mühen. Könntest du evtl. noch kurz anhand meines Clips beschreiben, wie du das angestellt hast? Welches Programm genau, welche Einstellungen, woe lange das rendern gedauert hat, etc. Wäre Dir wirklich unheimlich dankbar dafür. Davon hängt dann wahrscheinlich ab, ob ich ein Programm investieren werde.
    Vielen Dank schon einmal.
    Mit meinem Mercalli Stabilisierer habe ich das übrigens nicht im geringsten hinbekommen.

  • Welches Programm genau


    Adobe After Effects CS6 - Gibt es nur noch als Creative Cloud zu mieten. Für schlappe 61,49 pro Monat


    Zitat

    welche Einstellungen


    Keine Einstellungen außer dem Projekt, das in Größe und Framerate deinem GoPro Vid entspricht. Also 1280 x 720 25p. Den Motion-Tracker musst du so einsetzten, wie es in dem von mir oben verlinkten Tutorial gemacht wird. Aber lies dich in das Thema ein. Trivial geht anders. Damit meine ich das gesamte After Effects. Es gibt kaum ein mächtigeres Programm. Das Handbuch umfasst knappe 1000 Seiten. Es gibt aber eine Menge an Tutorials im Internet. Jede Erklärung hier würde ins Nichts führen wenn du dich nicht vorab eine Woche mit dem Tool intensiv beschäftigst.


    Zitat

    wie lange das rendern gedauert hat


    Für den Clip eine gute Minute. Aber das ist nicht der Punkt. Der liegt beim Motion Tracker. Damit werden Fixpunkte in dem Vid gesucht und jede Änderung pro Frame gespeichert. Und Wasser bzw. Du als Surver bieten keinerlei eindeutige Fixpunkte. Ich habe die relevanten Punkte auf dein Gesicht und eine Fußspitze gelegt. Nun wird sowohl der Fuß als auch das Gesicht von den Leinen bzw. Wassertropfen zum Teil verdeckt, der Tracker verliert die Spur. Diese muss somit bei jedem Verlust nachjustiert werden. Bis ich mit dem Motion Tracker durch war (und ich war nicht exakt), waren 30 Minuten vorbei. Hast du klare Bezugspunkte, die der Tracker nicht verliert, arbeitet er autonom. Geht es um Videos wie dieses, ist konsequente manuelle Nachjustierung nicht zu vermeiden. After Effects kann quasi "alles". Aber es schenkt dir nichts.


    Zitat

    Mit meinem Mercalli Stabilisierer habe ich das übrigens nicht im geringsten hinbekommen


    Der Mercalli taugt nichts (Das ist meine Einschätzung, die hier nicht jeder teilt). Eine gute Stabilisierung macht der Deshaker mit VirtualDub oder der Warp-Stabilizer von After Effects. Aber eine Rotation abzufangen ist nicht deren Aufgabe. Deshaken und eine Rotation festnageln sind definitiv 2 verschiedene Paar Schuhe.


    Noch ein Tip:
    Kauf dir die aktuelle GoPro HERO4 Black. Da kannst du in Full-HD aufzeichen oder auch in UHD. Damit bekommen die Videos soviel "Material-Überstand", dass bei einer Bearbeitung wie dieser keinerlei schwarze Ränder und Ecken entstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Mr Jo ()

  • So was kann man auch mit Blender machen.
    Der Lernaufwand für die besagte Aufgabe, würde ICH aber noch über After Effekts setzen.
    Der Nachteil an Blender ist, dass man für Bewegtbild-Bearbeitung einen Rechner braucht mit sehr viel
    Speicher.
    Wahrscheinlich wird man auch schon ohne zur Hilfename des Trackers, sprich von Hand vorgeht, schon ganz gute Ergebnisse
    hinbekommen. Blender hat halt bei Objekt Bewegungen eine hervorragende Dynamiksteuerung.

  • Danke für die ausführliche Erklärung. Das heißt also du hast selber 30 min manuell mitarbeiten/korrigieren müssen, um zu diesem Ergenis zu kommen. Dann bin ich aber mit Keyframes setzen deutlich schneller. Schade, ich hatte mir erhofft, dass das Programm das wesentlich besser kann. Clip rein-strat geklickt-Maschine arbeitet und spuckt Ergebnis wieder raus. So hörte sich das jedenfalls bei dieser Beschreibung an: [media]https://www.youtube.com/watch?v=u-R8y37ERYA[/media]
    Aber der hat wohl anscheinend auch den warp-stabilizer benutzt und kein Motion-tracking Verfahren, wie er in seiner Video-Beschreibung unter den Clip bei YouTube schreibt?

  • Ich hab exakt seine Einstellungen im Warp-Stabilizer gesetzt. Keine Chance. Die Hälfte der Zeit stehst du auf dem Kopf. Entwackelt ja, aber die Rotation bleibt.


    Settings:
    - Smooth Motion, 25%
    - Position, Scale, Rotation
    - Stabilize only

  • Ich habe jetzt noch einmal mit dem deshaker getestet: [media]https://www.youtube.com/watch?…29utXki36nmhhbALw&index=1[/media]
    Ich habe an den Standarteinstellungen in Pass1 nur "detect zoom" rausgenommen und in Pass2 "Motion smoothness Rotation" auf -1 und "max correction Limit rotation" auf 360 verändert.
    Ist noch nicht optimal. Wer kann Tips geben, die mir evtl. ein besseres Ergebnis liefern? schön wäre es, wenn sich der Deshaker am Horizont orientieren würde...


    P.S.: Hat vielleicht jemand einen ip, wie ich den Deshaker beschleunigen kann, möglichst alles an Performance rausholen?

    Einmal editiert, zuletzt von gunkel ()

  • Ich habe an den Standarteinstellungen in Pass1 nur &quot;detect zoom&quot; rausgenommen und in Pass2 &quot;Motion smoothness Rotation&quot; auf -1 und &quot;max…


    Ist mehr als ich dem Deshaker zugetraut hätte. Kannst du mal einen Screenshot der Pass-2 Einstellungen posten?


    Zitat

    schön wäre es, wenn sich der Deshaker am Horizont orientieren würde..


    Das ist ja das Generalproblem bei dem Vid. Der der Luminanzuntershied zwischen Horizont und Wasser ist zu gering. Das einig "markante Objekt" an dem man sich in der Horizontalen und Vertikalen ausrichten kann, bist du auf dem Brett.


    Zitat

    Hat vielleicht jemand einen ip, wie ich den Deshaker beschleunigen kann, möglichst alles an Performance rausholen?


    Letzte Version nehmen (3.1) und einen Prozessor mit möglichst vielen Kernen.

  • Zitat

    P.S.: Hat vielleicht jemand einen ip, wie ich den Deshaker beschleunigen kann, möglichst alles an Performance rausholen?


    Weniger komprimiertes Material verwenden, etwa in CineForm, Canopus HQX,
    Einfach mal ausprobieren.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...