Die Zeit des Lichtes wird wieder länger...

  • Besonders heute konnte man sehr gut erkennen, dass die Tage des Lichts wieder länger werden - zumindest in Südbayern. Hier zwei Aufnahmen vom Ammersee - Aufnahmezeit heute zwischen 14 und 15 Uhr, Frames aus Clips der G70 (UHD), auf HD herunter gerechnet. Frage: Wie heißt der - auf dem Bild - höchste Berg in der Bildmitte (Münchner: pssssst!)


    Ach ja - und der Mond ist ja nun auch voll da - soll relativ selten vorkommen genau zu Weihnachten.

    Dateien

    • Ammersee-Alpenblick.jpg

      (670,72 kB, 86 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ammersee-Ufer.jpg

      (901,46 kB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Mond.jpg

      (526,18 kB, 85 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    2 Mal editiert, zuletzt von Wenzi ()

  • Frage: Wie heißt der - auf dem Bild - höchste Berg in der Bildmitte


    Mount Everest ?(
    (Bei 3000-facher Vergrößerung sieht man einen schwarzen Punkt am Berg, das ist der Reinhold Messner ;-)

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.3.20008; EdiusX (10.20) WG

  • Mount Everest


    Setzen - sechs! Jedes Kind weiß, dass der Mount Everest nicht in den bayerischen Alpen liegt. Und würde er es, dann wäre der Lift - da in Deutschland gebaut - nicht betriebsbereit ( --> Berliner Flughafen).


    Ich gebe Euch noch eine Chance: Dieser Berg beginnt mit "Zug" und hört mit "Spitze" auf. Mehr sag ich jetzt aber nicht mehr, doch ist das immer noch schwierig genug für z.B. diverse Nordlichter, die nicht erahnen können, dass es in D Berge weit über 500m gibt.


    Stefan: Melde Dich doch mal, wenn Du hier vorbei saust. (Anm. für Nichtbayern.: Vorbei sausen = vorbei kommst).

  • Bei 3000-facher Vergrößerung sieht man einen schwarzen Punkt am Berg, das ist der Reinhold Messner


    Doppelplusungut: Das ist ein Staubkorn auf dem Sensor. Ich habe diesen bösen Verdacht an Reinhold weiter geleitet und der will sich in Kürze mit seinem Anwalt bei Dir melden.

  • ... und der will sich in Kürze mit seinem Anwalt bei Dir melden


    Wieso denn das? Der Reinhold war doch auf dem Mount Everest.
    Ach ja, ich verstehe: Ob er auf der Zug...spitze war, das weiß ich nicht, muss ich ehrlich zugeben. Sollte er aber eigentlich, denn um diese Jahreszeit ist es doch dort oben fast so heimelig wie auf den 8000ern in Nepal.
    Gruß nach München, Bayern und ganz Deutschland bis an de Woderkant - kurt :wink2:

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.3.20008; EdiusX (10.20) WG

  • Stefan postete:


    Zitat

    Ich erlaube mir diesen Thread zu eröffnen Hoffentlich haben Bruno und Michael nichts dagegen


    Nein, ich freue mich immer über schöne Bilder/Videos die das Licht zum Thema haben.
    Ich bin Frühaufstehen, von meinem Zimmer aus sehe ich rechts von mir durch eine Balkontür frei in Richtung
    Osten raus. Jeden Tag erlebe ich so den erwachenden Tag mit und ohne Sonnenaufgang.
    Wenn es ersteinmal loßgeht mit dem ersten Lichtschimmer des anbrechenden Tages, dann verändert sich das
    Bild da draußen minütlich in Farbe und Wirkung, besonders wenn der Himmel nicht verzogen ist natürlich.
    Die schönsten Aufnahmen mit Blick ostwärts durch diese Nalkontür heraus habe ich immer im Januar
    zustande gebracht. Mal sehen was das anbrechende neue Jahr bringt...


    Heute sehe ich einen roten Horizont über dem Mainfränkischen Weinbergland in einem Winkel von fast 90 Grad
    von Ost nach Süd!


    [Blockierte Grafik: http://www.hennek-homepage.de/video/die_tage_werden_laenger.jpg]


    Die Tage werden länger...

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

    2 Mal editiert, zuletzt von Achilles ()

  • Besonders heute konnte man sehr gut erkennen, dass die Tage des Lichts wieder länger werden - zumindest in Südbayern. Hier zwei Aufnahmen vom Ammersee - Aufnahmezeit heute zwischen 14 und 15 Uhr, Frames aus Clips der G70 (UHD), auf HD herunter gerechnet. Frage: Wie heißt der - auf dem Bild - höchste Berg in der Bildmitte (Münchner: pssssst!)


    Ach ja - und der Mond ist ja nun auch voll da - soll relativ selten vorkommen genau zu Weihnachten.


    Gute Aufnahmen;die kleinen Punkte im See sind bestimmt Schwimmer? ;)


    Grüsse....Rolf

  • [Blockierte Grafik: https://lh3.googleusercontent.com/-PTYmBkaGfhw/Vn7CWYFNRRI/AAAAAAAAGxc/qqFmMChMteE/s800-Ic42/_1010266.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://lh3.googleusercontent.com/-5CFi3NtzrZQ/Vn7CZGkDX0I/AAAAAAAAGxw/Ds00wExZ0Fk/s640-Ic42/_1010443.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://lh3.googleusercontent.com/-u9E7CdVoBs0/Vn7CXFbxbMI/AAAAAAAAGxg/8GjlTFdegJQ/s640-Ic42/_1000648.jpg]




    Das Licht wird nicht nur länger, sondern auch wärmer, Warmnachten eben.
    Die Tiere in Hellabrunn haben es genossen ^^


    Ein wenig die FZ300 im Telebereich ausprobiert.

    LG
    Michael

  • Ich habe heute das schöne Spätdezemberlicht genutzt und ein Gebäude besucht. Kennt das vielleicht jemand? :pfeifen:


    Das schräge weiche Licht hat hier seinen vollen Zauber in einem architektonischen Meisterwerk entfaltet.

  • Ich habe heute das schöne Spätdezemberlicht genutzt und ein Gebäude besucht. Kennt das vielleicht jemand?


    Ist das Gotik oder Neogotik?
    Jedenfalls prächtige Struktur (und ein schönes Foto).
    kurt

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.3.20008; EdiusX (10.20) WG

  • Ich vermute mal das Ulmer Münster.


    Das wär dann ja Spätgotik. Das waren noch Baumeister damals, alles ohne Kran und Infinitesimalrechnung.

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.3.20008; EdiusX (10.20) WG

  • Ich vermute mal das Ulmer Münster.


    Peter, Du kennst mein Fable für dieses Bauwerk. Insofern läufst Du außer Konkurrenz. :Zwinkern:


    Aber es ist richtig... leider bauen sie gerade heftig daran. Das Münster besitzt den höchsten Kirchturm der Welt. Wir sind sogar raufgelaufen... bis auf die letzten 30m. Das war dann doch zu eng. Das rechte Bild zeigt eine ehr starke WW-Aufnahme, daher die Verzerrungen. Mit normalen WW-Optiken bekommt man aus dieser Entfernung nicht das gesamte Gebäude aufs Bild. Und weiter zurück geht nicht, denn dann kommen die ersten Läden. Ich musste sogar noch ca. 20m weiter in Richtung Münster. Da waren nämlich Teile im Vordergrund, die da nicht hin passten.


    Wer mal in der Gegend ist: Unbedingt Halt machen und ein paar Stunden einplanen! Vorher aber etwas schlau machen über die Baugeschichte.