Vegas 14...ein erstes Fazit?

  • - einzige Änderung war gestern das Update von Mercalli 4. Kennt das jemand?

    Welche Version wird dir denn jetzt von Mercalli 4 angezeigt ?


    Bei mir ist es 'Version: 4.0.471.1' und die hatte ich schon am 20.Sep.16 herunter geladen und installiert. Zu der neulich in einem anderen Thread verlinkten bestand beim Binärvergleich kein Unterschied.

    LG
    Peter

  • Also manchmal bin ich persönlich froh, dass ich mit Mercalli kaum was mache. Erspart solche Fehlermeldungen.


    Allerdings machen das auch andere Werkzeuge, irgendwas bei Einzelframes einzublenden. Bei Resolve hatte ich das auch schon.

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Hi,


    in Vegas 13 konnte ich manche Effekte nicht mitkopieren, z.B magic bullet looks. Wenn man verschiedene, kleine Projekte in ein großes kopiert, oder in einem Projekt ein Event kopiert, dann waren manche Effekte weg.


    Ist das bei Vegas 14 auch noch so? Könnte das bitte jemand mit magic bullet looks kurz ausprobieren?


    Werden beim Upgrade auf Vegas 14 alle in Vegas 13 installierten Zusatzprogramme übernommen oder muss man manche neu installieren?


    Viele Grüße,


    hubse

  • Habe leider nur VP13 und löse es so, dass ich von Looks die Voreinstellung in Vegas speichere und dann im kopierten Event kurz Anwähle. :(

    Gruss
    Tom

  • Bei MB Looks ist es so (unabhängig ob VP13 oder VP14), dass der gewählte Effekt zwar mitkopiert wird, er ist nach dem Kopieren in ein anderes Vegas-Projekt zunächst aber nicht aktiv. Es genügt dann, das Looks-Fenster zu öffnen, kurz zu warten und dort nochmal die Effekteingabe zu bestätigen. Musst nur aufpassen, da durch diesen Vorgang Keyframes auf der Effekt-Timeline erzeugt werden.


    "Werden beim Upgrade auf Vegas 14 alle in Vegas 13 installierten Zusatzprogramme übernommen oder muss man manche neu installieren?"


    Das lässt sich nicht pauschal beantworten, da es auf die Programmierung und auch auf die Lizensierung der Zusatzprogramme ankommt. Es gibt welche, die werden automatisch übernommen, welche die neu installiert werden müssen und welche die erstmal gar nicht mit VP14 funktionieren könnten, da dafür eine neue Lizenz notwendig wäre.

    Einmal editiert, zuletzt von Marco ()

  • Die hauen ja ein Upgradeangebot nach dem anderen raus ....


    13?? auf 14Pro: 199€


    Lohnt sich die Investition? Oder lieber 2Stck extern 4TB-USB3-HDD für 214€ ins Backup investieren?

  • Kommt drauf an was du machen willst. Ich bin von 12 auf 14, vorwiegend wegen der 4K-Bearbeitung, die unter Vegas 12 nicht sehr performant war. Ansonsten nutze ich Vegas und seine Möglichkeiten eigentlich zu wenig um weitere Unterschiede festgestellt zu haben.

  • Kommt drauf an was du machen willst. Ich bin von 12 auf 14, vorwiegend wegen der 4K-Bearbeitung, die unter Vegas 12 nicht sehr performant war. Ansonsten nutze ich Vegas und seine Möglichkeiten eigentlich zu wenig um weitere Unterschiede festgestellt zu haben.

    OK, das genügt mir schon als Entscheidungshilfe.


    4k hab' / brauch' ich nicht, 360° auch nicht, 3D erst recht nicht. Zwei von den Dreien werden irgendwann eh in der HobbyfilmerVersenkung verschwinden.
    >> Macht hier einer "so richtig in 3D" ..... ???


    Es war halt nur die Frage für welches NLE ich das Geld "aus dem Fenster werfe". Die werben ja alle "wie bekloppt" kurz vor einer "neuen" Version.


  • Es war halt nur die Frage für welches NLE ich das Geld "aus dem Fenster werfe". Die werben ja alle "wie bekloppt" kurz vor einer "neuen" Version.


    Naja, aus dem Fenster werfen brauch man es ja nicht. Mit HitFilm Express und Davinci Resolve hat man ja kostenlose NLE's auf Profi Niveau zur Verfügung.

  • 4k hab' / brauch' ich nicht, 360° auch nicht, 3D erst recht nicht. Zwei von den Dreien werden irgendwann eh in der HobbyfilmerVersenkung verschwinden.

    Nunja, 3D ist bereits in der Versenkung verschwunden, aber bei 4K und 360° kann ich mir das nicht vorstellen, denn das ist eine tolle Sache. Einzig die Hersteller der 360°-Kameras können diesen Trend noch stoppen (und sie sind auf dem besten Weg dies zu tun), wenn nicht bald endlich vernünftige Kameras zu vernünftigen Preisen erscheinen.


    Die neue Samsung Gear 360 (2017er Modell) kann man ja im Vergleich mit der Gear 360 (2016er-Modell) in die Tonne klopfen. Gleicher Name (und damit totale Verwirrung) und keine nennenswerte Verbesserung der Bildqualität (wenn überhaupt).

  • Während 4k für so ziemlich alle Bereiche sinnvoll ist, von Pornos bis zur Feier im Altenheim ist 360° eher "speziell". Während 4k wohl in 3-4 Jahren jeder brauchen/wollen wird ist 360° so eine Sache. Für manches ganz toll für vieles aber unbrauchbar.

  • Ab Posting 189 ist das hier OT. Bitte zum Thema zurückkehren.

    DV- it's not just a job, it's an adventure!
    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)


    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Was mich gerade schwer nervt ist der Umgang mit ProRes, selbst im letzten Build. Der Audioteil ist nur dann ok wenn nur die Audiospur 1 und 2 genutzt werden. Ein multi-Audio ProRes geht nicht, sitzt der Audioteil in Spur 3 und 4 bekommt man den Ton nicht ins Programm. Schande.

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung