Gute Bridgekamera gesucht

  • Hallo,


    imeine Tochter wünscht sich zu ihrem 16. Geburtstag eine Bridgekamera. Das Budget liegt bei max 300,00 €. Weil ich auf bridgekameratestdotde/ las, dass die Panasonic Lumix ganz gut sein soll, wollte ich mich hier nach ein paar Erfahrungen umhören. Kennt jemand von Euch diese Kamera? Kann man diese weiterempfehlen?


    LG


    Editiert am 25.04.19 von admin chikks. Link entfernt, Verdacht auf Klickbait.


    Es gibt im Netz mehrere solcher und ähnlicher Einträge.

  • Diese Bridgekamera ist gut aber auch anspruchsvoll in der Bedienungsvielfalt.
    Was alles in den mächtigen Menü-Settings steckt(Vorbild ist die GH4) erschließt
    sich einem nicht auf Anhieb!


    Viele Informationen dazu findest Du auf meiner privaten Homepage...

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Diese Bridgekamera ist gut aber auch anspruchsvoll in der Bedienungsvielfalt.

    Kann aber am Anfang auch ganz einfach bedient werden und macht sofort gute Fotos und Videos. :yes:
    Bei mir fotografiert hauptsächlich meine bessere Hälfte damit, und die möchte auch einfach gute Fotos bei großem Zoom zB für den Tierpark und den Katzenzoo zu Hause.
    Wer dann mag kann sich Schritt für Schritt mehr in die Materie, das Hobby, vertiefen. Dafür ist auch die sehr gute (downloadbare) Bedienungsanleitung hilfreich.

    LG
    Michael

  • Meine Lieblingsbridge "Panasonic FZ 1000"!


    Bei schönem Wetter hervorragend für Video und auch Fotos. Nicht wirklich schwer, aber nicht klein. Liegt in meinen Händen (keine Pranken) sehr gut.
    Übersichtliches Menu und eigentlich nicht schwer zu beherrschen.


    Als Gebrauchtware wohl innerhalb des Budgets zu bekommen.


    Dazu empfehle ich, auf YouTube nach seriösen Tests zu schauen. Die Auswahl ist dort groß.
    Der anerkannte Fotograf Stephan Wiesner hat mit dieser Kamera längere Zeit seine Videos für YouTube produziert.


    Grüße

  • Meine FZ1000 hatte ich nicht sonderlich lange: Nervöser Autofokus, mahlende Kamerageräusche (natürlich mit auf der Tonspur) und recht klobig. Auch kann sie kein UHD/50p. Gut, das ist vielleicht nicht so wichtig hierbei. Auf der anderen Seite werkelt hier eben ein stattlicher 1"-Sensor und sorgt für gute Bilder. Und das Bedienkonzept ist Panasonic-like mit verständlichen Menüs. Als Gebrauchtkamera würde ich sie aber eher nicht kaufen. Dann würde ich lieber zu einer neuen FZ300 greifen und ein paar Scheine dafür drauflegen. Deren kleinerer Sensor sorgt auch für einen erweiterten Tiefenschärfebereich - mehr Bokeh erreicht man natürlich mit der FZ1000, die deutlich mehr Möglichkeiten für die Gestaltung bietet (inkl. höherer Lichtstärke)... und auch kleinere Blendenwerte (=> mehr Spielraum mit der Blende). Wenn primär damit fotografiert werden soll, ist die FZ1000 eindeutig die bessere Wahl. Denn dann fallen die Schwächen im Videobereich nicht so sehr zu Gewicht. OK, man kann auch damit leben.


    Die Lösung ist nicht ganz so einfach bei einem Preis von max. 300 Euro... :|


    Übrigens: Dein obiger Kameratest (siehe Link) ist moosalt! Und bezeichnet noch dazu die Kameramodelle falsch - eine Panasonic-Systemkamera DMC-G3 für Wechselobjektive ist halt nun mal alles, nur keine Bridge. Und sie wird auch schon lange nicht mehr hergestellt.

  • Ist ein großer Zoombereich wirklich nötig - wenn Nein würde ich mich auch mal nach einer Panasonic LX100 (erste Generation) umsehen. Okay, auch über Bduget, aber dafür von der Bildqualität sehr nah dran an dem was gute DSLM/DSLR liefern - und Video mit 4K könnte sie nebenbei auch noch...


    Ansonsten müsste auch genauer definiert werden wo denn die Schwerpunkte liegen - eher Foto oder eher Video, wenn was für Videos bzw. Fotos - es ist ein erheblicher Unterschied ob ich Influencer-Filmchen machen will oder Landschaftsfotografie oder oder oder. Das bedeutet ganz erhebliche Unterschiede in der Kamera.


    Ohne eine solche Definition sind alle Tipps hier nur eher rudimentär, denn die Kamera die für alles gut ist gibt es nicht. Da kann man nur grob die Richtung weisen.


    Ein weiterer Punkt ist inwieweit die Tochter schon fotografische Erfahrungen hat und wie sie sich fotografisch entwickeln möchte. Vielleicht macht es Sinn lieber mit einer günstigen (gebrauchten) Kamera anzufangen und dann lieber frühzeitig mehr zu investieren als jetzt gleich Geld in den Sand zu setzen - weil Fotografie oder Filmerei soch nicht das ist was man wollte oder weil die Kamera für das was man will schlichtweg nur bedingt geeigent ist.

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • in weiterer Punkt ist inwieweit die Tochter schon fotografische Erfahrungen hat und wie sie sich fotografisch entwickeln möchte.

    Wollte ich auch schon anmerken.
    Hier eine Empfehlung zu geben macht keinen Sinn.
    Da wird dir auch jeder was anderes empfehlen.
    Den Schwerpunkt festlegen und nicht vergessen das passende Foto/Videobuch gleich mitbestellen. Dürfte genauso wichtig sein!

  • Kann aber am Anfang auch ganz einfach bedient werden und macht sofort gute Fotos und Videos.

    Na klar, sie hat auch eine Automatik, Programmautomatik, Szenenautomatik, also auch für Anfänger sehr gut
    geeignet und noch dazu einen Zoom bis 600mm(KB) mit durchgehend offener Blende von 2,8 ist möglich, ein
    Kamerabuch braucht man da nicht unbedingt, die ausführliche Pana-Bedienungsanleitung mit Kurzanleitung
    reichen da für den Anfang aus!


    Nein , meine eigene FZ300 verkaufe ich nicht! :thumbsup:

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • meine eigene FZ300 verkaufe ich nicht!

    Vielleicht brauchst Du sie ja doch noch einmal, um endlich wieder brauchbare Videos aufzunehmen. Denn sie kann weder durch ACs noch Smartphones ersetzt werden. :anbet:

  • Hallo:


    Ich hätte gerne von der FZ300 zwei Testclips:
    - einen FHD und
    - einen 4k-Clip.


    Kann mir da jemand mit zwei (kürzeren) Beispielen (Originalclips, nicht aus YT oder Vimeo) helfen ???
    Ev. als Download via DropBox o.Ä..
    Danke im Voraus - kurt

    WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.51, RESOLVE-16.1.1, Adobe InDesign u.a

  • Denn sie kann weder durch ACs noch Smartphones ersetzt werden.

    Wie ich das mit den Aufnahmeanteilen handle ist alleine meine Sache!

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Der Threadersteller jedenfalls scheint sich nicht mehr zu melden.
    Wozu also die Mühe ?(


    @kpot11 Ich schau mal was sich findet. Fhd allerdings hab ich nicht....

    LG
    Michael

  • Der Threadersteller jedenfalls scheint sich nicht mehr zu melden.

    Ich denke der wird sich auch nicht mehr melden. Siehe oben.

    DV- it's not just a job, it's an adventure!
    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)


    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Und wir sind auf den Spam reingefallen... :wallbash:

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Und wir sind auf den Spam reingefallen...

    ich nicht Mac :):thumbup:

  • Ich schließe dann hier.

    DV- it's not just a job, it's an adventure!
    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)


    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung