VP13: Gemischte Projekte bearbeiten mit 50p und 60p/30p (iPhone)

  • In immer stärkerem Maße komme ich in die Situation clips aus dem iPhone in meine mit der Kamera (Canon HF G30) aufgenommenen clips zu bearbeiten. Mit der Projekteinstellung 1920x1080, 50p ergeben sich da bei der Bearbeitung auf der Timeline immer Probleme (ruckeln, keine flüssige Bearbeitung möglich). Ich frage mich wie man am besten in diesem Fall vorgeht:
    1. Ist es besser beim iPhone mi 60p oder 30p zu filmen?
    2. Sollte man die iPhone-clips in einem separaten Projekt mit entsprechender Projekteinstellung vorab roh schneiden, danach in 50p konvertieren und dann erst ins 50p-Projekt zur Bearbeitung einfügen?
    3. Gibt es andere Vorgehensweisen?
    Wie geht ihr mit dem Problem im? :?:

  • ich würde auf dem IPhone FilmicPro installieren. Damit lässt sich für FHD auch 50p einstellen. Unterschiedliche Frameraten, insbesondere 25/50p und 30/60p, bleiben ein nicht befriedigend zu lösendes Problem.

  • Ich filme zwar mit meinen Kameras fast ausschließlich in 30 bzw. 60p, verwende zum Filmen mit dem iPhone aber ausschließlich FilmicPro und nicht die Apple-App.


    Aber trotzdem Vorsicht beim Verwenden der Clips. Auch wenn in FilmicPro 30 oder 25 fps eingestellt sind wird immer nimmt das iPhone immer mit Bildwiederholungsrate variabel auf.


    Also vor dem Ablegen auf die Timeline die richtige Framerate einstellen, sonst darf man sich nicht über Geisterbilder wundern.


    Es gibt immer noch User, die meinen, mit FilmicPro erfolgt die Aufnahme mit Konstanter Bildwiederholungsrate.


    Zumindest ist das beim iPhone so, wie es bei anderen Smartphones ist, kann ich nicht sagen.

    Gruß Udo

  • Wo stell ich das denn ein? Du meinst ja nicht die Projekteinstellungen bei VP oder?

  • Ich kenne es nur in Edius.
    Im Bin Rechtsklick auf Clip und 25 oder 29,97 oder einstellen.

    Gruß Udo

  • Bin jetzt etwas verwirrt!
    Also, ich hole in VP die 60p (59,94) clips auf die Timeline, dabei werde ich gefragt, ob ich ob die Videoeinstellungen an dieses Medium angepasst werden sollen. Ich sage nein (auf 50p bleiben).
    Der clip ist aber doch dann immer noch 60p mit variabler Bildrate und ruckelt eben beim Abspielen auf der TL!

  • Diese iphone clips sind ja offenbar mit 60 fps aufgenommen, und das wird in einem 50p Projekt wohl immer Probleme machen. Und die werden auch nicht sauber in Vegas zu 50p konvertiert, sei froh wenn es nur Vorschauprobleme sind,


    Ich würde auch zu FilmicPro raten und damit als 25p oder 50p filmen. Besser als 60p.

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • @kowi
    Das sehe ich erst jetzt, nachdem Wolfgang das erwähnt.
    Warum nimmst Du denn in 60p auf, wenn Du ein 50p Projekt hast?
    In FilmicPro kannst Du 24, 25, 30, 48, 50 oder 60p einstellen.
    Aber wie ich schon erwähnte dann vor dem ablegen auch die Framerate anwählen, zumindest in Edius ist das so.


    Für die bereits fertigen Aufnahmen in 60p, definiere die als 50p, wenn es nicht unbedingt auf den Ton ankommt, die laufen dann eben 20% langsamer aber flüssig.

    Gruß Udo

  • Ok, ich werde mir für meine zukünftigen iPhone-Videoaufnahmen Filmic Pro installieren. Das löst aber nur ein Teil des Problems, nämlich meine Neuaufnahmen, denn:
    1. Leider bleibt mir aber das 60p-Problem erhalten, denn ich habe immer auch zusätzlich noch 60p-clips von anderen zu verarbeiten.
    2. Was mache ich aber mit den vorhandenen 60p clips? Ich habe vor diese in einem eigenen 60p-Projekt roh zu schneiden und danach mit Vegas zu 50p zu rendern (ich weiß: 2 Rendervorgänge !!!). Danach diese in das Hauptprojekt zu integrieren. Ist das ok oder Unsinn?
    Wie löst ihr letztlich dieses 60p/50p Problem? Oder habt ihr die Problematik laut Punkt 1 nicht?

  • Ich habe vor diese in einem eigenen 60p-Projekt roh zu schneiden

    Lege die 60p in eine 50p-Zieltimeline...
    In EDIUS sind wie Udo schon schrieb in der Clip-BIN davor die Eigenschaften in einem Zug für alle 60p-Clips auf 50P zu ändern,
    musst mal bei Kollegen hier nachfragen wo die 60/50p-Apassung in Vegas zu machen ist.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Wenn das auf den Ton nicht ankommt, sieht das oft sogar besser aus als 50p Aufnahmen.

    Gruß Udo

  • Wie löst ihr letztlich dieses 60p/50p Problem?

    Wenn das NLE nicht mitspielt, oder zumindest kein gutes Ergebnis liefert, dann bleibt immer noch eine Konvertierung durch ein Programm wie z.B. HandBrake.
    Inzwischen sind aber die NLEs in der Beziehung besser geworden.


    Gruß
    Peter

  • In EDIUS sind wie Udo schon schrieb in der Clip-BIN davor die Eigenschaften in einem Zug für alle 60p-Clips auf 50P zu ändern,
    musst mal bei Kollegen hier nachfragen wo die 60/50p-Apassung in Vegas zu machen ist.

    Ich habe bei Vegas die Projekteigenschaften immer auf 50p eingestellt. Beim Einladen der 60p clips in Vegas werde ich deshalb gefragt, ob ich die Projekteigenschaften auf diese Medien umstellen will. Ich sage dann immer nein - 50p beibehalten. Die Eigenschaften der clips selbst kann ich nicht ändern - zumindest ist mir dies nicht bekannt.

  • Die Eigenschaften der clips selbst kann ich nicht ändern - zumindest ist mir dies nicht bekannt.

    Die kannst du nicht ändern, denn das würde eine Änderung der Clipinhalte (durch erneutes Rendern) erfordern. Du solltest aber in den Properties der Clips 'Disable Resample' einschalten. Dann läßt Vegas einfach an geeigneter Stelle überflüssige Frames weg. In Neueren Vegas pro Versionen kann man 'Disable Resample' als Projekteinstellung wählen, die dann auf alle Clips angewandt wird. Wenn ich micht recht erinnere, geht das bei Vp13 noch nicht.

    LG
    Peter

  • Ab VegasPro 14/VegasPro 15 gibt es die Möglichkeit einen Clip auf der Timeline mit der Projekt Bildrate zu importieren. Das heißt zB das dann einen 60p Clip automatisch auf 50p gestreckt wird. Das sieht besser aus als die Lösung von elcutty wobei durch weglassen van Frames ein unschönes rütteln entstehen kann.

  • Dann ist es doch gut, wie bei Edius.
    Dann sollte er es doch mal testen.

    Gruß Udo

  • Kowi hat leider noch VegasPro 13, da ist das genaue strecken von 60p nach 50p nicht so einfach.

  • Ab VegasPro 14/VegasPro 15 gibt es die Möglichkeit einen Clip auf der Timeline mit der Projekt Bildrate zu importieren.

    Das hilft kowi mit seinem Vp13 zwar nicht, aber vielleicht wird er dadurch zu einem Update auf Vp15 zu ~22€ motiviert - läuft aber nur noch 3 Tage!


    Das Angebot klingt unglaublich, aber es handelt sich um legale MAGIX Lizenzen, die ja auch eine Teil dieser Einnahmen bekommen.

    LG
    Peter

  • Ist zwar ein super Angebot aber man hinkt dann immer noch hinterher. Persönlich würde ich lieber mit der aktuellen Version von VegasMovieStudio 16 arbeiten als mit der von VegasPro 15. Falls man ua auf Scripting und Nesting verzichten kann ist VegasMovieStudio 16 eine gute und günstige Alternative zu VegasPro 16.
    Übrigens hat VegasMovieStudio 16 auch obengenannten Funktion und auch die neuen Stabilisierung (zwar abgespeckt) von VegasPro 16.

  • So Leute, das Problem ist erledigt, habe soeben auf Vegas Pro 16 upgedated, und ..... es funktioniert jetzt ohne ruckeln. :jubilie:
    Allerdings habe ich jetzt kein Mercalli V2 mehr wie vorher beim VP13. :gruebel: