• Die YUV-Kurvenfunktion ist echt klasse in EDIUS..., man kann unglaublich flexibel per Maus dort Kurvenpunkte setzen.

    Ich habe mehrere Presets abgespeichert, Beispiel:


    LUT-Edius-Neo.gif

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Ich hoffe, dass Du jetzt nicht meinst, ich soll das,

    Nein, dich meinte ich nicht.


    Ich habe mehrere Presets abgespeichert,

    Bringen Presets da etwas? Der Schwarz/Weißpunkt muss doch für jeden Clip einzeln angepasst werden.

    Da reichen doch minimale Abweichungen bei der Aufnahme und es muss angepasst werden.

    Woran erkennst du denn bei deinen Kurven was nun wirklich schwarz oder weiß ist?


    Hier mal für interessierte wo man sehen kann wie einfach das mit Lightroom geht.


    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Muster siehe Screenshot-2.

    Bei diesem BT.709-Beispiel wurde

    - der Schwarzpunkt angehoben (sodass die 0%-Grenze nicht unterschritten wird); blaue Pfeile.

    - der Weißpunkt abgesenkt (sodass die 100%-Grenze nicht überschritten wird); rote Pfeile.


    Hinweis:

    - Hätte man den Key unten links nach rechts verschoben, wäre der Schwarz-Punkt nach unten verschoben worden.

    - Hätte man den Key oben rechts nach links verschoben, wäre der Weiß-Punkt nach oben verschoben worden.


    Ich hoffe, jetzt ist das Prinzip von YUV-Kurve und Schwarz-/Weiß-Punkt klar.

    Gruß kurt

    Dateien

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • Danke für die Tips,


    bei mir war das Funktionsmenue innerhalb der primären Farbkorrektur auf meinem Laptop-Panel versteckt und nicht auf den ersten Blick angezeigt. Sorry, habe das nicht gleich bemerkt. Von daher sind manche Kommentare von Euch nachvollziehbar.


    Musste die von mir gesuchte Funktion erst mit dem Bildschirm-Schieberegler von unten nach oben auf das Sichtfeld des Bildschirms ziehen.

    Die Y-Kurve findet sich aber auch kleiner und gleich sichtbar unter den jeweiligen "Poster" -Filtern.


    Bei mir ist es so, dass wenn ich die primäre Farbkorrektur aufmache, mit deren Einstellungsreglern der gesamte Bildschirm nur mit der oberen Hälfte der Einstellungselemente voll belegt ist und ich auch den Clip dann nicht mehr gleichzeitig sehen kann.

    Das ist bei all den anderen Filtern anders. Da macht nur 1 kleines Fenster mit den Menues/Reglern auf.


    Gibts da eine Lösung in den Einstellungen von Edius außer einem 2. Bildschirm, den ich zwar habe, aber nicht immer aus Platzgründen beim bloßen Ausprobieren und überschlägiger Erst-Sichtung anschließen möchte ?

    :computer::wallbash::thumbsup::stolz:

  • Hi,


    das Fenster kannst Du über den 'Anfasser' in der rechten unteren Ecke (neben dem Abbrechen Button) in Höhe und Breite stufenlos verstellen. Das ist übrigens eigentlich bei fast allen Fenstern in Edius so.


    Aber natürlich hat grade der Filter Primäre Farbkorrektur eben div. Einstellmöglichkeiten und diese benötigen halt Platz.

    Wenn man dann das Fenster zu klein wählt, muss man ständig scrollen, was ja auch keinen richtigen Spaß macht.


    Hinzu kommt, dass ja auch noch das Videoskop geöffnet sein sollte, damit man die Eingriffe besser beurteilen kann.

    Insoweit halte ich einen 2. Bildschirm bei der Farbkorrektur schon für sehr wichtig.


    Bei einer Erst-Sichtung von Material ist ja wiederum eine Farbkorrektur eher irrelevant.



    Noch ein Tipp, falls Dir noch nicht bekannt -

    über das 'Auge' in der Vorschau kannst Du auch ein anderes Bild, z.B. aus einem anderen Clip, einblenden.

    Richtung und Größe in % der Aufteilung lässt sich über die danebenliegenden 'Schalter' festlegen.

    So ist es wesentlich einfacher unterschiedliche Clips aufeinander anzupassen.



    Gruß

    Peter

  • Ich arbeite mit zwei Displays, Platz genug um alle Werkzeuge unterzubringen.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Gibts da eine Lösung in den Einstellungen von Edius außer einem 2. Bildschirm, den ich zwar habe, aber nicht immer aus Platzgründen beim bloßen Ausprobieren und überschlägiger Erst-Sichtung anschließen möchte ?


    Nehme einen Bildschirm größer 32" im 21:9-Format.... ;)


    Spaß beiseite, es gibt die Möglichkeit sich eigene Bildschirmlayouts zu definieren und abzuspeichern sowie diese bei Bedarf wieder abzurufen. Zu finden unter dem Menü <Ansicht> unter dem Punkt <Fensterlayout>


    Leider greift das aber nur auf andauernd sichtbare Fernster bzw. Bildschirmbereiche wie Bin, Quellbrowser, Timeline, Vorschau usw. und nicht auf Ein-/Ausgabefenster wie den Audiomischer, Lautstärkemessung usw.


    Wobei Edius eigentlich automatisch die Position sowie Größe dieser Fenster speichert - speichern sollte - so daß die Fenster nur ein Mal groß gezogen und/oder positioniert werden müssen. Bin mir nicht mal sicher ob das nicht sogar eine Windows-Funktion ist.


    Bei umfangreichen Fenstern wie der primären Farbkorrektur, dem Layouter oder dem Titeleditor macht es ggf. Sinn sich das Fenster selbst größer zu ziehen bzw. sogar auf die volle Bildschirmgröße zu bringen (geht über die "Anfasser" unten bzw. das Anpacken seitlich/unten wie bei normalen Windows-Fenstern.


    Abgesehen davon, für mich ist bei Edius ein zweiter Monitor fast schon Pflicht wenn ich ordentlich arbeiten möchte. Das geht inzwischen sogar soweit das ich mir überlege einen extra Zusatz-Laptop-Monitor anzsuchaffen für's mobile Arbeiten. Am heimischen Schnittplatz stehen sowieso drei Monitore (2x 24" für die Benutzeroberfläche und 1x 27" für die Vorschau an einer Blackmagic-Karte) aber unterwegs ist das manchmal schon wünschenswert einen zweiten Monitor zu haben. Macht ein mobiles Setuo halt umfangreich, einfach Laptop aufklappen und auf den Knien im Zug oder am Pool zu arbeiten geht so natürlich nicht ;)


    Aber das ist persönlicher Arbeits"stil" und da muss jeder das tun was für ihn besser ist, ich kenne genügend Leute welche die Ein-Monitor-Ansicht bevorzugen.....

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Ich habe da z.B. so ein Arbeitslayout, nicht nur natürlich:


    EDIUS-9-Vorschau.jpg


    Man kann sich das sehr schnell in EDIUS zusammenstellen und speichern.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Die Y-Kurve findet sich aber auch kleiner und gleich sichtbar unter den jeweiligen "Poster" -Filtern.

    Der Unterschied zwischen dem Effekt-"YUV-Kurve" und der YRGB-Kurve im Effekt-"Primäre Farbkorrektur" ist Dir ja bekannt (?).

    Gruß kurt

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • Ich habe mal ne blöde Frage, nicht lachen: Wie bekomme ich eigentlich den Timecode/Audioaussteuerung weg vom Vorschaumonitor. Bisher hat mich das noch nicht gestört aber er müsste doch abzustellen sein?

    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Menu> Ansicht> Bildschirmanzeige>Status> Häkchen raus. Das wars.


    Manchmal findet man halt nicht die Punkte die so tief in den Menus versteckt sind. Also kein Problem.:thumbsup:

    Gruß Heinz

  • Hi,


    über die Tastenkombination [Strg] + [G] kannst Du die Anzeige aus-, bzw. einblenden.



    Gruß

    Peter

  • Ich danke Euch für die Hilfe.

    Viele Grüße,
    Rüdiger