Großaufnahmen mit der Hero7

  • Hallo zusammen,


    man sieht hier und anderswo immer wieder Videos, die mit einer Hero, oder einer anderen Action-Cam gedreht wurden. Was auffällt, in solchen Videos kommen praktisch keine Nah, oder Großaufnahmen zum Einsatz (Großaufnahmen sind ja bekanntlich das Salz in der "Videosuppe) Ein Video ohne Großaufnahmen schmeckt irgendwie fad!

    Ich habe mal schnell ein Paar alltägliche Objekt gefilmt mit der Hero7. Allerdings habe ich zwei Nahlinsen - eine +10 und eine +1 Dioptrien- verwendet. Damit lassen sich problemlos Großaufnahmen realisieren! Bei der Kombination -+10 & +1Diopt.- muss man bei Objekten mit geraden Kanten/Seiten aufpassen, denn da entstehen ziemlich starke Verzeichnungen! Die Distanz von der Frontlinse zum Objekt, in diesem Fall der Nahlinse betrug bei den Aufnahmen ca. 10cm.

    Für der Osmo Pocket gibt es auch Nahlinsen. (Link unten) Ob die was taugen kann ich nicht sagen.

    Voraussetzung für die Verwendung von Nahlinsen bei der Hero, ist, dass man ein Cage (Gehäuse) besitzt, denn die haben ein 52mm Filtergewinde.


    Hier mein kurzes Demovideo:

    https://youtu.be/N7OKVbbDkR8


    Fazit: Die Ausrede "ich war mit der Hero/Pocket unterwegs und die sind Weitwinklig und lassen keine Großaufnahme zu" gilt nicht mehr:pfeifen::shake:


    Osmo Pocket Nahlinsen:

    https://www.googleadservices.c…FAKHdtID1wQ9aACCEc&adurl=


    Gruß, Paul

  • Zitat

    man sieht hier und anderswo immer wieder Videos, die mit einer Hero, oder einer anderen Action-Cam gedreht wurden. Was auffällt, in solchen Videos kommen praktisch keine Nah, oder Großaufnahmen zum Einsatz (Großaufnahmen sind ja bekanntlich das Salz in der "Videosuppe)

    Hallo Paul,


    zunächst vorweg die gängigen fachlich klaren Definitionen:


    "Großaufnahme

    Bei der Großaufnahme werden Teile des Bildgegenstandes abgebildet. Bei einer Person gibt eine Großaufnahme bspw. nur den Kopf und eventuell einen kleinen Teil des Schulterbereiches wieder. Mützen und Hüte werden bildlich „abgeschnitten“. Eine solche Einstellungsgröße rückt die Mimik der Person enorm in den Vordergrund." (Hervorhebungen im Fettdruck stammen von mir, Hansi)


    "Nahaufnahme

    Die Nahaufnahme ist eine der acht Einstellungsgrößen bei der Filmproduktion, die Auskunft über den gezeigten Bildausschnitt geben. Bei der nahen Einstellung werden sowohl der Kopf der Figur als auch ein Teil ihres Oberkörpers abgebildet. Meist endet das Filmbild auf der Höhe der Brust. Häufige Verwendung findet die Nahaufnahme bei Dialogen oder ähnlichen Gesprächssequenzen, bei denen die Mimik eine bedeutende Rolle spielt."


    Für User einer Actioncamera in ihrem dafür vorgesehenen Bereich spielt folgendes "Salz in der 'Videosuppe'" eigentlich keine Rolle:

    "Bei einer Person gibt eine Großaufnahme bspw. nur den Kopf" (siehe Definition oben!)

    Ich will als Sportler die Action auf dem Mountainbike im Rahmen des kleinen oder großen Abenteuers beim Downhill aufnehmmen. Der Zuschauer soll durch die persönliche Perspektive des Fahrers ins Geschehen gezogen werden. Bilde ich dabei seine von der Anstrengung verzerrten Gesichtszüge ab, schaffe ich eine Charakterisierung der Person, aber keine Actionszene (äußeres Geschehen wird betont).

    DAGEGEN sind Nahaufnahmen im Actionbereich in bestimmten Momenten (verdrehter Kopf und Oberkörper in außergewöhnlichen Flugphasen über Hindernisse) mit der Hero 7 relativ leicht machbar, indem man die Cam mit passendem Zubehör entsprechend anbringt (z. B. Rückentrapez beim Filmen des Loops/360 Grad-Drehung mit dem Surfbrett) und ebenso die Bildgröße anpasst. Hierbei springt der Zuschauer förmlich in nächste Nähe mit und kracht dann auch aufs Wasser ...


    Fazit: Wahrscheinlich gibt es aus diesen Gründen auf Kanälen wie YouTube so wenig von deinem "Salz in der 'Videosuppe'" zu sehen.


    Viele Grüße


    Hansi

  • Eine Großaufnahme muss natürlich auch zum Inhalt des Themas passen und nicht inhaltslos nur einer wechselnden Perspektive gechuldet sein.

    Wenn man die Zeit für einen Dreh vor Ort hat, ist das mit den Nahaufnahmen leichter als wenn man mit einer Touristengruppe kurz getaktet und dann viele Zeit im Bus sitzend eine Rundreise macht. Sind dann freilich keine guten Voraussetzungen für einen guten Film. Da kann man nur Impressionen von der Lokalität beim Durchlaufen festhalten.


    Ist unbefriedigend für einen ambitionierten Filmer. aber geht manchmal nicht anders.

    :computer::wallbash::thumbsup::stolz:

  • Hallo Hansi,


    Deine Definitionen sind perfekt erklärt! :yes:Bei Action Aufnahmen -Bike-Surfbrett usw- sind solche Nah und Großaufnahmen wie Du treffend erklärst auch zu machen. Bei Urlaubsfilmen - Gruppenreisen- wenn man von einem Reiseleiter getrieben wird, wird´s schwieriger, aber nicht unmöglich! Man hat ja zB. während der Fahrt mit dem Bus genügend Zeit mal schnell eine Nahlinse zu montieren - dauert gerade mal 10 Sekunden- Wenn man dann aussteigt, kann man -trotz des Getrieben werdens- ohne große Probleme ein Paar schöne Nahe oder Große schießen...Und schwups ist die Nahlinse wieder demontiert und man kann die "normalen" Aufnahmen machen. Genau so schnell ist die NL wieder montiert, falls sich ein passendes Objekt anbietet.


    Aber was labere ich hier daher...Es muss schlussendlich jeder selber wissen, wie kurz, oder langweilig sein Video werden soll!:pfeifen:


    Gruß, Paul

  • Nicht vergessen, die Hero 7 hat auch einen 2-fach-Hybridzoom für einen kleineren Bildausschnitt vom identischen Standort aus.

    Habe ich gestern erst bei meiner Fahrradtour eingesetzt...

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Nicht vergessen, die Hero 7 hat auch einen 2-fach-Hybridzoom für einen kleineren Bildausschnitt vom identischen Standort aus.

    Habe ich gestern erst bei meiner Fahrradtour eingesetzt...

    den habe ich bei einigen der Großaufnahmen auch eingesetzt!:yes:

  • Der Nachteil bei einer Gopro ist das man fuer Nahaufnahmen auch halt nah dran sein muss.

  • Der Nachteil bei einer Gopro ist das man fuer Nahaufnahmen auch halt nah dran sein muss.

    ja leider! Bei vielen Objekten sicherlich kein Problem! Bei anderen hingegen kann es schwierig werden! Zb. schöner Ausschnitt der hübschen Dame 3 Tische weiter:pfeifen:;)

  • Kannst ja mal versuchen deine Gopro mit Nahlinse in Ihrem Auschnitt zu halten und dann die Reaktion der Dame auf dich zu filmen, das waere dann wahrscheinlich auch "Action".

  • Kannst ja mal versuchen deine Gopro mit Nahlinse in Ihrem Auschnitt zu halten und dann die Reaktion der Dame auf dich zu filmen, das waere dann wahrscheinlich auch "Action".

    Hahahahah, Action mit einem blauen Auge als Resultat:thumbsup:

  • den habe ich bei einigen der Großaufnahmen auch eingesetzt! :yes:

    und wenn Du jetzt einen Satz Nahlinsen hast NL 1 bis 3 von meiner Filmkamera z.B., dann kannst Du aus verschiedenen

    Abständen auch verschiedene Bildausschnitte in die Hero 7 holen. Mit +10 Dioptrien musst Du natürlich nah heran,

    allerdings handelt es sich bei dieser Dioptrienzahl schon um eine Makroaufnahme.


    Habe mit NL 1-3 schon mal eine ganzen City-Rundgang mit der Hero 7 gefilmt.

    Was mir aufgefallen ist, so unauffällig ist man mit der Hero 7 garnicht unterwegs, egal wo ich gestern z.B. in der Stadt

    stehen geblieben bin, haben die Leute mir in die Linse geguckt, vermutlich liegt das an den angehobenen Armen.

    Lediglich auf dem Residenzplatz wo ich eine Gruppe junger Schüller kurz filmte haben mich die jungen Menschen

    nicht wahrgenommen, sie waren mit Ihren hochgehaltenen Smartphones wohl selbst ausgelastet.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • und wenn Du jetzt einen Satz Nahlinsen hast NL 1 bis 3 von meiner Filmkamera z.B., dann kannst Du aus verschiedenen

    Abständen auch verschiedene Bildausschnitt in die Hero 7 holen.

    ich habe sogar einen Satz von +1 bis plus10 und wenn ich mal echte Makros machen will/muss, werde ich das mit der A 6300, dem Makro Objektiv mit Zwischenringen oder mit dem Umkehrring machen, denn mit der Hero kann man ja nicht wirklich echte Makroaufnahmen realisieren!


    Gruß, Paul

    hier ein kurzes Makrovideo. Hatte ich mal als Demovideo für den Videoclub gemach, ist 5 Jahre alt. Heute würde das Ganze noch einen Tick schärfer:)

    https://youtu.be/HSAjshcoYkw

  • Kannst ja mal versuchen deine Gopro mit Nahlinse in Ihrem Auschnitt zu halten und dann die Reaktion der Dame auf dich zu filmen, das waere dann wahrscheinlich auch "Action".

    Dafür eignet sich meine FZ300 ganz gut:


    FZ300-Freistellung-02.jpg


    Diese Kamera gebe ich nie ab, außer es kommt ein besserer Nachfolger, brauche sie auch in der freien Natur.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • schön! Kann denn die 300er auch echte Makros?

  • Kann sie auch, mit Macro-Zoom und Macro-AF ab Fabrik...,

    habe auch noch eine Raynox Macroscoping Lens M-250 dazu,

    die ich auch auf die Sony RX100 setze.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Also ich habe mit meiner FZ300 schon mal meine Garnelen (5-6 mm gross) im Garnelen Cube gefilmt, schon krass welche kleine Details man mit der FZ300 ohne Zusatzbehoer filmen kann.

  • Habe aber auch schon viele gute professionelle Reise-Filme ohne Nahaufnahmen gesehen.

    :computer::wallbash::thumbsup::stolz:

  • Habe aber auch schon viele gute professionelle Reise-Filme ohne Nahaufnahmen gesehen.

    na ja, das ist ziemlich unwahrscheinlich!

  • Kann sie auch, mit Macro-Zoom und Macro-AF ab Fabrik...,

    habe auch noch eine Raynox Macroscoping Lens M-250 dazu,

    die ich auch auf die Sony RX100 setze.

    dann zeig uns doch mal Aufnahmen, die Du damit gemacht hast!

  • Dafür eignet sich meine FZ300 ganz gut:

    Um sie in den Ausschnitt einer fremden Dame zu halten ?:teufel:

    // Das könnte statt blauer Augen andere blaue Körperteile geben - falls es sich um eine Dame handelt.

    Diese Kamera gebe ich nie ab,

    Hab sie mir nach langer Überlegung auch zugelegt und muss Dir recht geben. Alle heilige Zeiten gelingt den Herstellern ein richtiger Glückstreffer. Die FZ300 ist ein solcher - :respekt:!

    // Habe noch nie mit einer Panasonic gefilmt, immer nur mit Canon. Daher habe ich lange gebraucht, um diese Kamera einschätzen zu können. Jetzt, nach 1 Monat, verstehe ich die Begeisterung der FZ300-Besitzer.

    Im Übrigen habt Ihr (die FZ300-Benutzer) mich bei meiner Entscheidungsfindung mit Rat und Testaufnahmen sehr unterstützt - vielen Dank an dieser Stelle dafür!!


    // Eine wunderbare Kamera, aber in den Ausschnitt von fremden Damen stecke ich sie vorerst noch nicht.

    Da warte ich Eure Erfahrungen diesbezüglich ab :servus:

    Gruß kurt

    WIN-10/64 PRO, DropBox, EDIUS-9.50, RESOLVE-16.1, Adobe InDesign u.a