HEVC oder AVC

  • Hallo,


    die Frage taucht immer wieder auf, aber ich bin mir immer noch unschlüssig. Soll ich in HEVP (H.265) rendern oder mit AVC (H.264)? Welche Vorteile bringt HEVP, ausser dass die Datei nachher nur halb so gross ist? Kann beim Abspielen eigentlich keinen Unterschied erkennen.


    Was sagen die Experten?


    Als Hintergrund: habe 4K Material, rendere aber grundsätzlich (aus verschiedenen Gründen) in HD. Man liesst, HEVC ist besser für 4K Filme, ist aber nicht mein Ding da mein Projektor kein 4K kann.


    Nutze Magix ProX, Rendern beider Codec läuft problemlos.


    Danke im Voraus


    BeFe

    PS: Bin mir nicht sicher wo im Forum dieser Beitrag hin soll. Kann von einem Mod gerne umgestellt werden.

  • In Edius nehme ich generell in H264, ich glaube H265 ist in Edius 8.53 gar nicht möglich.
    Mit iPhone nehme ich generell in HEVC (H265) auf, 4K 60fps ist in H264 auch nicht möglich.

    Gruß Udo

  • Ich benutzte als Endformat praktisch nur noch HEVC, da ich HDR möchte und viele Wiedergabegeräte wie Fernseher dafür die Daten in HEVC erwarten.

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • HEVC ist der "modernere" Codec welcher efizienter komprimiert und daher kleinere Files bei gleicher Bildqualität erzeugt. Wenn die Abspielgeräte keine Probleme mit HEVC haben dann spricht absolut nichts dagegen diesen Codec einzusetzen, egal ob HD oder 4K.


    H.264 hat halt den großen Vorteil das es im mp4-Container inzwischen von su gut wie allen Geräten verstanden wird, bei HEVC ist das ggf. nicht der Fall...

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Mein Favorit ist HEVC.


    Gerade bei Magix VPX haste damit den Vorteil, dass der Code von der GPU mit berechnet wird. Läuft erheblich flotter.

    schöne Grüße


    Christian


    Beiträge als Mod in Grün

  • Hi,


    bei mir haben so einige Bekannte noch Geräte, die mit H.265 nicht klarkommen. Deshalb, und weil ich aus Edius wegen fehlendem QS nicht direkt als H.265 ausgeben kann bin ich weiterhin auf H.264.

    Die geringere Größe der Dateien sehe ich auch eher bei einer Verteilung über Download als Vorteil.


    Gruß

    Peter

  • Die meisten meiner Abnehmer für meine Kurzvideos haben - außer dem PC - eine HEVC kompatible Abspielmöglichkeit, deshalb versende ich H.264 - Videos.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Stimmt, "keine" statt "eine"..., Danke für die Aufmerksamkeit. :yes:

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • In magix ist die hevc Ausgabe leider nicht 5.1 Ton fähig. Das spricht dagegen.


    Sonst: Qualitätsunterschiede seht ihr nicht?

  • Ich habe mehrere UHD-Filmeausschnitte in 10 Bit in H264 und in HEVC ausgegeben und auf meinem TV verglichen.


    Ich habe keine Unterschiede ausmachen können.

    schöne Grüße


    Christian


    Beiträge als Mod in Grün

  • Wenn beide Decoder gut arbeiten solltest du auch eigentlich keinen Unterschied sehen können.

    Lediglich die Dateigröße sollte sich stark unterscheiden.

    Gruß


    Hans-Jürgen