Nutze, was du hast. Fernsteuerung der Sony Kamera mit CrystalSky und Boompole Pro

  • Wer eine Sony Kamera und einen hellen DJI Crystalsky Monitor für Multikopter sein Eigen nennt, kann sich ein prima Monitoring Rig zusammenschustern, welches die Fernsteuerung der Kamera und das Kontrollieren des Bildes auf einem extra hellen (2000cd/m2) Monitor ermöglicht.


    Zunächst ladet man sich die CBM-App von Sony auf sein Android Handy. Dann sichert man die App mit der App AppMonster auf eine Speicherkarte als apk. Die Speicherkarte setzt man in den Crystalsky ein und installiert die CBM.apk auf dem Crystalsky.


    Dann schaltet man die WLANs in der Sony-Kamera und dem Crystalsky ein und verbindet beide miteinander. Die Fernbedienungsmöglichkeit muss in den Kameraeinstellungen aktiviert sein. Das WLAN des Crystalsky muss vom heimischen WLAN umgestellt werden auf das von der Kamera erstellte WLAN. Das Passwort für das von der Kamera erstellte WLAN steht auf dem Kameradisplay bei Aktivierung des Kamera-WLANs.


    Mit der CBM-App kann man nun Fokus, Zoom, Blende, Start und Stopp der Aufzeichnung fernsteuern und das Livebild wunderbar hell auf dem Crystalsky in 7" kontrollieren, sofern man den großen Monitor besitzt. Das sollte aber auch mit dem 5" funktionieren.


    Ich habe mir noch einen Rode Boompole Pro geholt, an den ich eine Stativschelle für den Crystalsky angeschraubt habe, welcher Standardstativschraubanschlüsse besitzt (die kleinen). Nun kann ich Bilder/Videos aus 4m Höhe drehen und vom Boden aus die Kamera kontrollieren und steuern. Da bekommt man neue Perspektiven und kann über Autos und Leute hinweg Aufnahmen machen, die größere Objekte aus der Ferne in der Totalen ermöglichen. Dabei muss man dann keinen Kopter bemühen.


    Ich bastel halt gerne mit dem, was ich als Flieger schon habe. (Die Anleitung entstand, weil man mit dem Crystalsky keinen Zugriff auf den Playstore von Ardroid hat.)

  • homer1

    Hat den Titel des Themas von „Nutze, was du hast. Fernsteuerung der Kamera mit CrystalSky und Boompole Pro“ zu „Nutze, was du hast. Fernsteuerung der Sony Kamera mit CrystalSky und Boompole Pro“ geändert.
  • An einer Boompole kann es aber eigentlich nur eine kleine Kamera sein; ich kann mir kaum vorstellen, dass diese Tonangel 2 kg oder mehr im komplett ausgefahrenen Zustand erlaubt, oder?

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Nun die Angel ist im Fall der Kamera nicht zum Angeln da.


    Die Kamera soll nur senkrecht an Höhe gewinnen. Dadurch sind weniger „Bruchkräfte“, die an der Angel biegen und zerren. Zumal man bei der Angelfunktion auch einen Gimbal bräuchte, um die Kameraausrichtung beizubehalten oder auch zu steuern. (Dafür habe ich mein Osmo Plus, der hervorragend auch zum Angeln am Boompole funktioniert, aber schlechtere Bilder als meine Z90 mit Zoom und Blenden liefert.)


    Ich probiere noch, ob ich meine Canon 600D und 70-200mm Objektiv zu einer Zusammenarbeit, ggf. mit Canon-App bewegen kann.

  • Die Kamera soll nur senkrecht an Höhe gewinnen. Dadurch sind weniger „Bruchkräfte“, die an der Angel biegen und zerren.

    Ah, OK. Also keine "Kranfahrt". So etwas könnte allerdings vielleicht mit einer Action Cam oder der Osmo Pocket auch "waagerecht" möglich sein.

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Genau. Von waagerecht bis senkrecht nutze ich die Osmo+

    Die kann sogar 3,5fach optisch reinzoomen.


    Ich finde es einfach besser, wenn man Objekte, wie Häuser, Türme ... nicht ganz aus der Froschperspektive fotografiert, sondern möglichst mittig vor dem Objekt aufnimmt.


    Beim Einfamilienhaus kann ich so sogar die Dachrinne kontrollieren ohne den Kopter rausholen zu müssen. (kleiner Nebeneffekt)


    Ich möchte demnächst in Dortmund von den Hoesch-Ruinen ein paar schöne morgentliche Aufnahmen (Silhouette) machen. Davor steht ziemlich viel im Weg und ich hoffe, dass mir da so eine erhöhte Kameraposition (ohne Kopter) hilft.


    Vielleicht mache ich noch ein 7m Stativ und ein Timelaps im Sonnenauf- oder Untergang.

    Mich interessiert halt, was noch keiner gemacht hat. Den Rest findet man schon unter Stockfotos/-filmen.