Voukoder 4.0 ist online !

  • Ja, danke auch von mir.

  • Installationsschritte

    1. Schließen Sie eine möglicherweise laufende Adobe Premiere Pro Instanz
    2. Downloaden Sie die aktuellste Voukoder Version als ZIP Archiv: https://github.com/Vouk/voukoder/releases
    3. Entpacken Sie das ZIP Archiv
    4. Kopieren sie die Datei Voukoder.prm in das entsprechende Plug-In Verzeichnis.

    Die Datei Voukoder.prm finde ich nicht.

  • Habe ich gemacht. Windows Defender spielt da ganz schön verrückt.

    Alles Viren verseucht. Der wollte mir alles wieder löschen. Egal Augen zu und durch. 8)

    Aber jetzt geht es. Danke.

  • Ja, ich verstehe das Spielchen auch nicht so ganz, zumindest weiß ich nicht, warum wer etwas gegen diese Installation hat.

    Aber einfach wegklicken, dann geht es problemlos und ein Virus ist da mit Sicherheit nicht drin.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Mein Defender sagt nichts.

  • Windows zeigt Warnungen da der Installer und das eigentliche Plugin nicht digital signiert sind. Ein solches "EV Codesigning Certificate" kostet mehrere hundert Euro, hält max. 3 Jahre und muss dann immer wieder neu gekauft werden. Das kann ich mir für ein kostenloses Plugin nicht leisten.


    P.S.: Das hat nichts mit einer Virusinfektion zu tun - keine Hamsterkäufe notwendig. ;)

  • Hallo Vouk, hat sich nach dem letzen Update was an der H.265 Vorlage geändert? Wenn ich jetzt ein Vegasprojekt (1080p50) nach H.265 rendere, ist die gerenderte Datei etwa doppelt so gross wie wenn ich das Projekt mit der H.264 Vorlage rendere. Vorher war das genau andersrum, sowie es eigentlich auch sein sollte

  • Hallo Vouk,


    Und ich habe bei der Auswahl , beim Rendern keine Grafikkarte Unterstützung.


    LG

    Kai

    Immer wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • 3POINT Hat sich nichts geändert. Die Vorgabe besteht eig. aber auch nur aus den Standartwerten des Encoders und im Idealfall solltest du das selbst noch entsprechend anpassen.


    Kai Update bitte deinen Grafiktreiber auf die aktuellste Version.

  • danke!

    Immer wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • Hat sich nichts geändert. Die Vorgabe besteht eig. aber auch nur aus den Standartwerten des Encoders und im Idealfall solltest du das selbst noch entsprechend anpassen.

    Werde das nochmals testen, bin mir aber recht sicher das die gerenderte H.265 Dateien auf einmal grosser sind als die gerenderte H.264 Dateien. Beide Renders natuerlich mit den Standardwerten wie von Voukoder vorgegeben.

  • Hallo Vouk,


    erstmal Danke für dein Plugin. Toll, dass man damit auch große Auflösungen mit der Grafikkarte rendern kann. Ich habe da aber zwei Fragen / Wünsche.


    1) Wieso ist der fertige Film dunkler als die Originalaufnahme?

    2) Kannst du bitte noch eine 360°-Funktionalität hinzufügen?

  • Werde das nochmals testen, bin mir aber recht sicher das die gerenderte H.265 Dateien auf einmal grosser sind als die gerenderte H.264 Dateien. Beide Renders natuerlich mit den Standardwerten wie von Voukoder vorgegeben.

    Definitiv rendert Voukoder mit HEVC bedeutend grösse Dateien als mit AVC, einen Vergleich:Untitled.png

  • Ich experimentiere gerade mit den Einstellungen der 2.X herum. Hier kann man die Datenrate und Qualität auf vielfältige Weise steuern. Vielleicht hat sich ja etwas verändert. Ich installiere mal die 4er Version... mal sehen was die jetzt macht.

  • Also bei mir ist die mit den Standardeinstellungen erzeugte X.265-Datei immer noch deutlich kleiner als die mit dem Magix-H.265-Encoder erzeugte (ca. 50%). H.264 habe ich jetzt nicht getestet. Allerdings ist die Datenrate/Dateigröße stark abhängig vom Bildinhalt. In meinem Testprojekt zeigt ein Clip (1/5 der Gesamtlänge) einen tosenden Wasserfall. Der schraubt die Dateigröße enorm hoch. Ich bekomme in der 4er Version des Vaukoders allerdings insgesamt keine anderen Werte als mit der 2er Version. Ist ja auch die gleiche Encoder-Engine, nehme ich mal an. Zeige doch hier mal die Einstellungen im X.265 - vielleicht sieht man da etwas.


    Ich verwende bisweilen übrigens die H.265-QSV-Variante, die in gleicher Qualität (zumindest meiner Meinung nach, Qualität kann man ja weiträumig justieren) um ca. den Faktor 6 schneller rendert. Kann aber sein, dass der X.265 Qualitätsvorteile zeigt - nur sehe ich die im Moment nicht. Ich testete das übrigens mit UHD50p-Dateien aus der GH5 auf einem 4k-TV.

  • Habe die Ursache für den Unterschied zwischen H265 und H264 gefunden. Vouk hat wohl mächtig an die Qualitätsschrauben gedreht, bzw den Constant Rate Factor nach unten beigestellt für sowohl H264 als auch H265. Vegas hat anscheinend bei mir immer die alte H264 Vorlage genutzt und bei H265 die neue Vorlage. In der alten H264 Vorlage war die CRF auf 23 eingestellt (bei H265 sogar auf 28).

    Untitled.png

    In die neuen Vorlagen von Voukoder4 sind für H264 und H265 die CRF auf 19 eingestellt.

    Untitled2.png

    Rendere ich jetzt mein Projekt (822p50) nochmal mit den neuen Vorlagen von Voukoder4 ergibt sich keinen bedeutenden grossen Unterschied mehr zwischen beiden Renders.

    War der Meinung das die CRF in den alten Vorlagen (23 und 28) deutlich zu hoch angesetzt war, bin aber auch der Meinung das sie jetzt (beide 19) zu tief angesetzt ist.

  • Hier noch ein Info zum Windows Defender:

    https://www.computerbase.de/20…der-ueberspringt-dateien/

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...