Ruckler bei Rendering in 4K 50p

  • Hallo, möchte mal eine Situation hinterfragen:

    mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass bei 4K Projekten beim Ausrendern in 4K 50p an gewissen Stellen (immer an den selben)
    unschöne Ruckler entstehen.

    Wenn ich dasselbe in 4K 30p rendere, ist alles ok ….. ebenso wenn ich in FHD rendere, kein Problem.

    Was könnte hier der Grund sein?

    Danke für Tipps

    Stefan

  • Sind die Clips 30 oder 50p?

    vg Ian


  • Wenn es bei 30p okay ist, bei 50p Ruckler gibt, dann dürfte 60p wieder okay sein, oder?


    Vermutlich sind die aufgezeichneten Clips und das Projekt wohl 30p oder 60p.


    Viele Grüße

    Peter

  • Daran habe ich auch gedacht.

    vg Ian

  • danke für die Rückmeldungen.

    Die Clips selber sind 4K 50p, aufgenommen mit LUMIX GH5.

    Irgendwie macht das Ruckeln (nach dem Rendern) für mich einfach keinen Sinn …..

    Wenn ich die Clips mit dem Player abspiele, ruckelt es eigentlich nicht,

  • danke für die Rückmeldungen.

    Die Clips selber sind 4K 50p, aufgenommen mit LUMIX GH5.

    Irgendwie macht das Ruckeln (nach dem Rendern) für mich einfach keinen Sinn …..

    Wenn ich die Clips mit dem Player abspiele, ruckelt es eigentlich nicht,

    Dann war meine Vermutung falsch. Bin neugierig wo der Fehler liegt.

    vg Ian

  • ich glaube, die "Ursache" gefunden zu haben:

    die einzelnen Clips hatte ich mit einer kurzen Ueberblendung gerendert.

    habe nun die Clips hart in Reihe gestellt, siehe da, keine Ruckler mehr ….

    Nun, warum das so ist, keine Ahnung, vielleicht weiss ein "Spezialist" unter euch die Antwort.


    Stefan

  • Ich habe beim Bearbeiten meiner UHD/50p Videos manchmal Ruckler auf meinem 4k-Monitor. Nach dem Rendern und Anschauen auf meinen Wiedergabegeräten (Beamer und 4k Fernseher) sind diese Ruckler allerdings verschwunden.


    PS: Liegt es vielleicht daran, dass die Vorschaumonitoren in 60p laufen?

    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Ruckler beim Schnitt von 4k 50p sind gerade bei Überblendungen kaum zu vermeiden - auch mit recht starken PC. Im Allgemeinen sollten die Ruckler aber nicht mehr nach dem Encodieren auftreten; so etwas ist bei mir auch noch nie aufgetreten. Problematisch ist die Mischung von 25/50p mit 30/60p in einem 25/50p-Projekt. Da kommt es häufig zu solchen Problemen.

    Ich würde das mal mit einem kurzen Video (10 sec) testen, um die Ursachen heraus zu finden. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es an der Überblendung liegt. Prüf mal, ob das nur bei bestimmten Videoclips oder generell auftritt.

  • ich werde diesen Test dann nochmal wiederholen mit anderen Bildwechseln.

    Mal sehen, ob ich diese Ruckler dann reproduzieren kann - werde wieder berichten.


    Ich kann leider das gerenderte File nicht am TV anzeigen lassen, dieser funzt nur mit 4K 30P ….

    Deswegen bleibt mir nur der Computerbildschirm

  • Liegt es vielleicht daran, dass die Vorschaumonitoren in 60p laufen?

    Hätte ich auch vermutet, da sie aber nach nur mit harten Übergängen gerendert weg sind, kann es daran nicht liegen.


    Ich hatte vor langer Zeit einmal ein ähnliches Problem, welches in Abhängigkeit des Renderers da war oder nicht.

    Also vielleicht mal mit und mal ohne GPU ausspielen (falls möglich), vielleicht gibt es da Unterschiede.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • und vor allem mal die beim Exportieren verwendete Datenrate prüfen. Bei einer Ausgabe von 4K 50p mit Überblendung sollten es min 40MBit/s sein.

  • Vielleicht hilft auch ein kurzer Keyframeabstand.

    Ich stelle den immer auf 3, auch wenn immer ein höherer Abstand empfohlen wird.

    Dadurch habe ich dann oftmals keine Ruckler mehr.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Der Keyframeabstand sollte ein gerades Vielfaches oder ein gerader Bruchteil der Bildrate sein sein. Bei 30fps würde 30, bei 50fps 25 vollkommen reichen.

  • Der Keyframeabstand sollte ein gerades Vielfaches oder ein gerader Bruchteil der Bildrate sein sein.

    Das sind die allgemeinen Empfehlungen, aber nicht nur ich habe festgestellt, dass ein kürzerer Abstand Ruckler verhindern kann.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • also: ich konnte das Verhalten wieder reproduzieren,

    Projekt wieder geladen, bei den fraglichen Clips wieder eine Ueberblendung eingefügt
    und tatsächlich, an der selben Stelle Ruckelt es wieder …. (beim gerenderten File)

    Ueberblendung wieder entfernt und alles ist wieder gut …..

    Da stehe ich wirklich vor dem Berg..

    Stefan

  • sorry Leute, ich muss mich nochmals korrigieren:

    mich laust der Affe oder ich werde von Corona geritten :-)

    meine vorherige Aussage, dass es mit harten Schnitten funzt, stimmt leider nicht ….


    Nun habe ich den fraglichen Clip alleine ausgerendert und siehe da es ruckelt!!

    Gerendert mit dem Template: Internet UHD 2160p 50fps (NVIDA NVENC)


    Danach habe ich mit dem Template o h n e (NVIDA NVENC) gerendert.

    Das dauert etwas länger - aber oh Wunder es ruckelt nicht mehr ….


    Gibt es da einen Zusammenhang?

    Stefan

  • Rendere mit Voukoder!

  • Danach habe ich mit dem Template o h n e (NVIDA NVENC) gerendert.

    Das dauert etwas länger - aber oh Wunder es ruckelt nicht mehr ….

    Ich hatte es ja schon geschrieben, dass ich mal ein ähnliches Phänomen hatte mit unterschiedlichen Renderern beim gleichen Projekt.

    Bei mir wurden damals ebenfalls die Übergänge unterschiedlich gerendert.

    Gruß


    Hans-Jürgen