Premiere mit Macbook Air aus 2011?? - Älteres Premiere?

  • Hab folgende Frage/Problem:

    Ich würde gerne beginnen mit PremierePro zu arbeiten. Ich hab noch nicht viel Erfahrung mit Videoschnitt. Premiere solls sein, weil in dem Umfeld wo ich es später anwende, nur mit Premiere gearbeitet wird, daher wär es für mich besser, gleich mit Premiere zu beginnen um später nicht umlernen zu müssen.

    Jetzt meine Probleme:

    1) Ich hab im Moment nur ein MacBook Air von 2011 (1,7 GHz, i5, 4GB RAM, Intel HD Graphics 3000) zur Verfügung. MacOS ist darauf im Moment 10.12

    Mir ist natürlich klar, daß das viel zu schwach ist... ABER ich will vorerst nur ganz einfache Videos (also nicht 2k usw) bearbeiten

    2) Ich hab vorerst nur ein sehr kleines Budget, und kann daher weder in einen neuen PC noch in ein Programm viel investieren.

    Ich hab gehört, daß man uU eine ältere Version von Premiere bekommen kann (wo??) die günstiger wäre, dieselben Basics hat und vor allem auch mit meinem PC kompatibel wäre.

    Hat irgendeiner eine Idee wie ich da am besten weiter tue?

    Danke für alle Tips!!

  • Wenn Du eine ältere Version käuflich erwerben willst musst Du zwangsweise auf eine der letzten Versionen welche nicht nur ausschließlich im Aboverfahren verbreitet werden zurückgreifen.


    Solche Versionen werden nicht mehr "neu" von Adobe angeboten, sind aber öfters auf Ebay o.ä. Plattformen zu finden. Wichtig ist hier nur darauf zu achten nicht einem Verkäufer der illegale (Raub-)Kopien anbietet aufzusitzen. Vorsicht ist immer dann geboten wenn man sogenannte "voraktivierte" oder "preactivated" Versionen kaufen kann.


    Voraktiviert oder Precativeated bedeutet meist nichts anderes als das man keinen Registrierungscode benötigt und auch keine Online-Aktivierung o.ä. stattfindet. Die Software wird einfach installiert und muss nicht freigeschaltet o.ä. werden was ja ansonsten inzwischen die Regel ist.


    Diese Versionen die man da bekommt funktionieren zwar im Normalfall, aber das Risiko hier einer illegal kopierten und verkauften Software aufzusitzen ist recht groß. Entweder sind das gecrackte Versionen oder aber illegal vertriebene Bulk-Lizenzen.


    Nicht nur bei Premiere, sondern auch bei anderen Softwareangeboten von meist eher hochpreisiger Software.

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Ich würde keine ältere Version in Betracht ziehen, da diese völlig anders aufgebaut sind als die aktuellen.

    Du müsstest dann nochmals umlernen.

    Eine recht alte Version, die CS2, konnte man mal kostenlos installieren, ob das immer noch geht kann ich nicht sagen.


    Hast du vielleicht die Möglichkeit an eine Lehrer/Schülerversion zu kommen?

    Die sind wesentlich günstiger.

    Gleiches gilt für nur Premiere Pro, welches ca. 24 Euronen/Monat kostet.

    Man kann auch Monatsweise mieten.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Danke Hans Jürgen,

    Danke MacMedia,


    Ich hab eigentlich kein problem an eine Schülerversion zu kommen, hab da auch schon dran gedacht.

    ABER: mein Problem ist die Hardware. Im Moment hab ich nur das MacBook aus 2011, und dafür ist die aktuelle Premiere Pro Version einfach nicht gedacht. mit 4GB RAM und der alten CPU bzw. Graphikkarte läuft da einfach nichts. Daher die Idee von mir eine ältere Version von Premiere zu nehmen, die dann vllt.günstiger ist und zudem für meinen alten Mac passt...

    Und da ich momentan eh keine größeren oder gar 2k usw Videos schneiden will, sollte es auch damit passen.


    Wenn allerdings die alte Version von Premiere völlig anders aufgebaut ist, dann macht das wenig Sinn. Ich bin einfach davon ausgegangen, Premiere hat sich von der Grundstruktur nicht allzusehr geändert. wenn ich also jetzt schon weiß, daß ich in Zukunft vermutlich wieder was mit Premiere zu tun haben werde, ist es besser, gleich mit einer alten Version von Premiere anzufangen.

  • Das Programm ist stellenweise völlig neu programmiert worden und hat neue Tools hinzubekommen.


    Ich habe auch das Gefühl, dass die neuen Versionen auch auf schwachen Geräten besser laufen als die alten.

    Allerdings ist deine Hardware schon sehr schwach.

    Du kannst es doch aber ganz einfach kostenlos testen, indem du die Trial installierst.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Wenn allerdings die alte Version von Premiere völlig anders aufgebaut ist, dann macht das wenig Sinn. Ich bin einfach davon ausgegangen, Premiere hat sich von der Grundstruktur nicht allzusehr geändert. wenn ich also jetzt schon weiß, daß ich in Zukunft vermutlich wieder was mit Premiere zu tun haben werde, ist es besser, gleich mit einer alten Version von Premiere anzufangen.


    Ähnliche Erfahrungen habe ich mit einer älteren Photoshop-Version gemacht.


    Es gab irgendwann einige Abweichungen von den neueren Versionen so das bspw. aktuelle Tutorials in Fotozeitschriften oder auch im Netz (die ja i.d.R. für die aktuellen Versionen ausgelegt sind) nicht mehr am "alten" Photoshop nachvollziehbar waren weil sich Arbeitsabläufe und Funktionen geändert bzw. neue Funktionen dazu gekommen sind.


    Man kann durchaus +/- einige Versionen davon ausgehen daß vieles gleich bleibt, wenn aber die Software zu alt wird dann ändern sich auch viele Workflows, viele Bedienungsschritte und es kommen neue bzw. geänderte Funktionen hinzu. Gilt für Windows genauso wie für IOS....

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar