Slider - Zeapon Micro 2 mit Motor

  • Ich habe im Laufe der Jahre schon einiger Slider gehabt, war aber noch nie von denen überzeugt.

    Allerdings waren sie immer ohne Motor.


    Nun hatte ich mir vor Kurzem den Zeapon Micro 2 zugelegt, allerdings ohne Motor.

    Mit diesem gelangen zwar verhältnismäßig gute Kamerafahrten, aber zufrieden war ich immer noch nicht.

    Daher habe ich den Motor nachträglich bestellt und ihn gestern bekommen.


    Das Anbringen an den Slider war nicht so ganz einfach, denn die beigelegte Beschreibung lässt mehr als nur zu wünschen übrig.

    Zum Glück gab es bei YouTube ein Video dazu, allerdings habe ich immer noch 2 Teile über, die auch in dem Video nicht gezeigt wurden.


    Was solls, das Teil läuft - und zwar genau so optimal, wie ich es mir gewünscht habe.


    Extra für die Nutzung des Sliders habe ich mir noch ein neues Objektiv gegönnt, und zwar das Samyang 14mm ED AS IF II für EF-Bayonett.

    Beides habe ich natürlich gleich getestet und ich bin sehr zufrieden.


    Hier mal ein kurzes Video, leider war das Licht sehr schlecht.

    Die Kamerafahrt ist so aus der Kamera, es wurden nur die Farben etwas angepasst (da in RAW gefilmt).



    Hier mal der Aufbau vor Ort:


    Slider.jpg


    Mir ist schon klar dass es hier User gibt, die dieses auch mit einem händisch betriebenen Slider oder gar freihändig geschafft hätten,

    Ich schaffe das nicht und benötige dazu eben einen motorisierten Slider.


    Der Slider an sich ist sehr klein geraten und kann vom Handy gesteuert werden, was sich als sehr praktisch erwiesen hat.

    Für mich also eine lohnende Investition.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Der Slider schaut tatsächlich gut aus, schön kompakt. Und so wie es auf der Webseite der Hestellers aussieht auch hochwertig aufgebaut was die Mechanik betrifft.


    Gerade bei Slideraufnahmen soll ja das "slidern" eher Nebensache sein, daher muss das meiner Meinung nach eher langsam erfolgen. Und da tut man sich ohne Motor echt verdammt schwer. Die nötige Geschwindigkeit hängt natürlich auch vom Motiv ab, wenn ich einen Sportwagen vorstelle und dazu über dessen Heckpartie "slidere" dann darf bzw. muss das schneller sein als wie wenn ich eine Naturaufnahme mache....


    Darf man fragen was man für sowas mit Motor investieren muss ?

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Günstig sind die nicht unbedingt.

    Aus China bekommt man einen mit Motor für etwas unter 400 Euronen.

    Dazu braucht man noch einen Akku, da gehen die guten Sony Akkus, die ich auch für meine Kamera sowie Leuchten nutze.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • 400€ sind für einen guten Slider mit Motor in meinen Augen durchaus angemessen.


    Die Sony-Akkus sind inzwischen ein de-facto Standard was Zubehör angeht. Eine Zeit lang waren neben den NP-F noch die LP-E6 von Canon aus der 5D weit verbreitet, inzwischen nimmt das aber deutlich ab da Canon beim filmen mit DSLR/DSLM kaum mehr eine Rolle spielt.


    Wovor ich aktuell etwas Angst habe sind Bestellungen aus China. Dank des weggebrochenen Luftverkehrs ist in meinen Augen die Transportsituation nich so problemlos wie früher und ich fürchte irgendwo exorbitant lange Lieferzeiten. Diese Angst kann aber auch völlig unbegründet sein...

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Wer sich für Slider interessiert, der Zeapon Micro 2 lässt sich auch per Hand recht brauchbar bewegen. Das ist natürlich individuell unterschiedlich, aber der interne Dämpfungsmechanismus ist gut.


    Der E-Motor macht die Fahrt sicher noch ruhiger.


    Frage Hans-Jürgen:

    Wie langsam kann man ihn real mit dem Motor einstellen, so dass er noch ruckfrei läuft? Funktioniert der Anlauf und Stopp mit dem Motor wirklich sanft?


    Ich hatte ihn vor Covid 19 gekauft. Wegen der Lieferkettenprobleme ist er jetzt etwas teurer.


    Beste Grüße, Uli

  • Die Geschwindigkeit kann am Motor in 3 Stufen eingestellt werden.

    Nach meinen ersten Versuchen läuft er richtig sanft an und Ruckler habe ich noch keine bemerkt.

    Da ich aber nur draußen filme und es bei uns gerade saumäßiges Wetter ist, habe ich noch nicht weiter getestet.


    Die App fürs Handy lässt auch eine Steuerung der Kamera zu, falls diese es erlaubt.

    Ich habe mich aber noch nicht durchs Menü gekämpft, da meine PK4 vermutlich eh nicht gesteuert werden kann.

    Aber das Steuern des Sliders per App klappt bislang gut. Man kann dort die Geschwindigkeit einstellen sowie Punkte festlegen, zu denen der Slider laufen soll.

    Wenn ich richtig gesehen habe auch mit fließender Geschwindigkeitsveränderung.

    Aber das kann ich noch nicht mit Gewissheit sagen.


    Mein Slider wurde aus Deutschland verschickt und den Motor habe ich hier bestellt:


    https://www.cinegear.nl/

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Eine Zeit lang waren neben den NP-F noch die LP-E6 von Canon aus der 5D weit verbreitet, inzwischen nimmt das aber deutlich ab

    Nun, die LP-E6 sind von der Kapazität auch deutlich kleiner als die (größeren) NP-F Akkus. Ich habe beide Typen, denn neben Canon wird der LP-E6 ja auch in der BMPCC verwendet.

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Der Teil in welchem über den gestalterischen Einsatz des Sliders diskutiert wurde ist in diesen Thread ausgelagert worden. Hier bitte nur noch Beiträge zum oben genannten Slider posten - Danke !

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar