Topaz Video Enhance AI

  • Hallo zusammen,


    hat denn schon mal jemand mit dem Video Enhancer von Topaz Erfahrungen gesammelt? Wenn man der Werbung glauben darf, könnte man dann ja in 1080p50 filmen und in UHDp50 ausgeben und die gleiche Qualität erhalten, wie aus UHD-Aufnahmen.

    LG
    Peter

  • Ich habe es vor einiger Zeit kurz getestet.

    Wenn man der Werbung glauben darf, könnte man dann ja in 1080p50 filmen und in UHDp50 ausgeben und die gleiche Qualität erhalten, wie aus UHD-Aufnahmen.

    ... und die Erde ist eine Scheibe :teufel:

    Aber vielleicht ist die neueste Version in der Lage FHD50p auf UHD50p so hochzuskalieren, dass einem das Resultat gefällt..

    Ich habe übrigens nach dem Test (FHD50p auf UHD50p) die SW wieder exstalliert.

    Gruß kurt

    PS: Aber genau diesen Test selbst durchzuführen, das lohnt sich. Es gibt ja eine Testversion.

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • Ich habe übrigens nach dem Test (FHD50p auf UHD50p) die SW wieder exstalliert.

    Was war denn der Grund? War sie zu langsam oder taugte die Ausgabequlität nicht ?


    Die Trial habe ich mir schon herunter geladen, aber wenn ich mir die Installation sparen kann, weil es nix taugt, wäre das auch OK.

    LG
    Peter

  • Was war denn der Grund?

    1) Die damalige Version lieferte bescheidene Ergebnisqualität; und schnell war sie auch nicht.


    2) Lade mir eben die neueste Version runter. Weiß nicht, ob ich sie testen kann (wegen der früheren Testversion).


    Aber als Geschwindigkeit wird angegeben:

    How long will it take to process a video?

    Here is an example. On a PC with Nvidia GTX 1080. For a video from HD to 8K, it typically takes 3-4 seconds for each frame. If you upscale a video from SD to HD, it will take about 0.4 seconds for each frame.

    Deutsch:

    Wie lange wird es dauern, ein Video zu bearbeiten?

    Hier ist ein Beispiel. Auf einem PC mit Nvidia GTX 1080. Für ein Video von HD zu 8K dauert es normalerweise 3-4 Sekunden pro Bild. Wenn Sie ein Video von SD auf HD hochskalieren, dauert es etwa 0,4 Sekunden pro Einzelbild.


    Das könnte bedeuten: HD zu UHD etwa 1-2 Sekunden pro Bild.

    // Bei 50p wären das dann 50-100 sek (pro Filmsekunde) ??? Oder grob 1 min / Filmsekunde. Was bei einem Video von 1 Stunde = 3.600 sek bedeuten würde: 3.600 min (pro Filmstunde) = 60 Stunden Upscalingzeit.

    (Keine Ahnung, ob diese Überlegungen auch nur halbwegs stimmen.)


    // Vielleicht kann ich das alles testen (andernfalls muss ich selbst auf entsprechende Testergebnisse von Kollegen aus dem Forum warten).

    Gruß kurt

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • // Vielleicht kann ich das alles testen

    Download hat etwas längere Zeit benötigt.

    Aber ließ sich installieren und ich kann testen.

    Momentan versuche ich einen Clip FHD50p ==> UHP50p (in der SW u.a. mit 200% ausgewiesen).

    Ich gebe Bescheid, wenn ich mehr weiß.

    Gruß kurt

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • Nach meiner Meinung: in UHD filmen und runterskalieren nach FHD bringt mehr als in FHD filmen und hochskalieren nach UHD. Geht auch bedeutend schneller.

  • Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K



    https://www.slashcam.de/news/s…-hochinterpoli-15624.html

    Immer wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • Ich gebe Bescheid, wenn ich mehr weiß.

    Kann zwar kein Ergebnis speichern (30 Tage Testzeit überschritten), aber Preview scheint zu laufen:

    Anzeige: 2,22 sec pro frame.


    Nvidia-1070: 35% Auslastung.


    Gruß kurt

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • Danke Kurt.

    Vegas pro bietet ja auch ein internes Smart Upscaling an, aber das kommt nicht an die UHD Aufnahme heran.


    Ich hatte vor einigen Jahren mal Testaufnehmen mit RX10M2 in UHDp30 und FHDp60 mit aktivem Stabi gemacht, die sich nun zu einem Vergleich anbieten.


    Hier mal ein Frame der 1080p60 Aufnahme:


    FHDp60_TestFrame.jpg

    LG
    Peter

  • Nach meiner Meinung: in UHD filmen und runterskalieren nach FHD bringt mehr als in FHD filmen und hochskalieren nach UHD.

    Das ist richtig, aber wenn es um 50p geht, ist die Aufnahme in UHDp50 eben noch immer nur mit wenigen Geräten in guter Qualität möglich.

    LG
    Peter

  • Vegas pro bietet ja auch ein internes Smart Upscaling an, aber das kommt nicht an die UHD Aufnahme heran.

    Hi, das wirst Du sicherlich auch nie in "gleicher Qualität" hinbekommen, es fehlen hat Informationen, die nicht errechnet werden können.


    Solange Du die Wiedergabe auf einem UHD Smart-TV beabsichtigst, ist das dort "eingebaute" Upscaling nach meiner Erfahrung schon sehr gut. Da lohnt sich m.E. der Aufwand das in einem Programm machen zu wollen eigentlich kaum.


    Bei anderen Wiedergabeplattformen kann das natürlich evtl. anders sein.


    Gruß

    Peter

  • Auch wenn ich es kaum gleuben wollte, haben mich die Beispiele in den Werbeclips verlockt es selbst mal zu probieren.


    Die Trial ist mit ca. 2,3GB schon recht groß und man muß einen Account einrichten, um den Output als Video zu speichern.


    Ich bin mit dem Setting mal gleich in die Vollen gegangen und habe 'Restore Details' auf 100% gesetzt.


    Topaz_VE_AI_Main.jpg


    Das Rendern geht bei mir ausschließlich über die CPU mit ca. 60% Load des i7-8700k und braucht ca. 7s pro Frame:


    Topaz_VE_AI_Render.jpg


    Links wird das auf UHD gezoomte 1080p50 Video dargestellt und rechts der 'verbessert berechnete' Output. In diese Vorschau habe ich hier mal den entsprechenden UHD Ausschnitt eingebracht


    Topaz_VE_AI_Preview+UHD_crop_Q85.jpg


    (Wegen des Limits auf 2MB mit JPG-Q85)


    Vielleicht braucht das Programm ja noch etwas Training, aber ich habe beschlossen es wieder vom System zu entfernen.

    LG
    Peter

  • Was haltet Ihr von meinen Überlegungen betreffend Konvertierungsdauer eines Films (am Beispiel 1 Stunde; siehe oben mein Beitrag #4):


    Deutsch:

    Wie lange wird es dauern, ein Video zu bearbeiten?

    Hier ist ein Beispiel. Auf einem PC mit Nvidia GTX 1080. Für ein Video von HD zu 8K dauert es normalerweise 3-4 Sekunden pro Bild. Wenn Sie ein Video von SD auf HD hochskalieren, dauert es etwa 0,4 Sekunden pro Einzelbild.


    Das könnte bedeuten: HD zu UHD etwa 1-2 Sekunden pro Bild.

    // Bei 50p wären das dann 50-100 sek (pro Filmsekunde) ??? Oder grob 1 min / Filmsekunde. Was bei einem Video von 1 Stunde = 3.600 sek bedeuten würde: 3.600 min (pro Filmstunde) = 60 Stunden Upscalingzeit.


    Wenn ich das richtig sehe, wäre aus Performancesicht das Tool nur für einzelne (eine "Handvoll") Clips pro Video vermutlich brauchbar.

    Gruß kurt

    WIN-10/64 PRO, Mercalli, NeatVideo, NB ChromaKeyPro, Audacity, Adobe PS, Movavi VideoConverter

  • Hier noch ein 1080p50 -> UHD Upscale (rechts), das schon recht gut an die UHDp30 Aufnahmen (Ausschnitt-Mitte) herankommt.

    Hi,


    das sieht zumindest auf dem (AI) Vorschaubildschirm im Vergleich schon gut aus.

    Die Frage ist halt, wie ist der tatsächliche Bildeindruck des Ergebnisses im Vergleich zum Upscaling durch das NLE, bzw. durch einen Smart-TV ausschaut.



    Was haltet Ihr von meinen Überlegungen betreffend Konvertierungsdauer eines Films (am Beispiel 1 Stunde; siehe oben mein Beitrag #4):

    Schon das wäre selbst bei einem kurzen Film eine ziemlich lange Zeit. Wobei Du ja von "nur" 1 -2 Sec. Renderzeit pro Frame = 1 Minute pro 50 fps "Spielzeit" ausgegangen bist.


    Wenn man da die tatsächliche Feststellung von elCutty berücksichtigt:

    Das Rendern geht bei mir ausschließlich über die CPU mit ca. 60% Load des i7-8700k und braucht ca. 7s pro Frame:

    = 7 Sec. x 50 fps = 350 Sekunden = fast 6 Minuten für 1 Sekunde Film


    so würde ich mir das eigentlich nur sehr ungern antun, selbst wenn nicht ein ganzer Film, sondern nur einzelne Clips gerendert werden sollen.


    Wobei es so aussieht, dass dieser schlechte Wert offenbar dadurch verursacht wird, dass die AMD GraKa nicht unterstützt wird und deshalb alles über die CPU läuft. Was mich in meiner Meinung bestärkt, für den Videoschnitt lieber auf nVidia mit CUDA zu setzten.



    Gruß

    Peter

  • das sieht zumindest auf dem (AI) Vorschaubildschirm im Vergleich schon gut aus.

    Die Frage ist halt, wie ist der tatsächliche Bildeindruck des Ergebnisses im Vergleich zum Upscaling durch das NLE, bzw. durch einen Smart-TV ausschaut.

    Mir geht es hier primär darum 1080p50 Material in UHDp50 zu wandeln. Da spielt es keine Rolle, ob die TV-Geräte ein besseres Upscaling können. Das 1080->2160 Upscaling unsers LG 65" OLEDs ist in der Tat sehr gut und das nutzen wir auch für 'alte' FHD-Videos.


    Es ist auch eindeutig so, daß (zumindest aus der RX10M2) eine auf FHD herunterskalierte UHDp30 Aufnahme deutlich schärfer und detailreicher ist als eine direkte FHDp30/60 Aufnahme. Diese Feststellung hatte ich schon vor einigen Jahren im RX10M2 Thread belegt und mich gegen FHD-Aufnahmen entschieden - auch wenn ich da mit 50p und zusätzlichem Stabi arbeiten könnte.


    Nach den kurzen Experimenten mit diesem Tool kann ich aber sagen, daß durch A.I. tatsächlich mehr heraus zu holen ist, als mit dem Smart Upscaling in Vegas pro. Es ist aber doch sehr zeitaufwendig und je nach Model mit ~18s/Frame nur für kurze Clips geeignet.

    LG
    Peter

  • Mir geht es hier primär darum 1080p50 Material in UHDp50 zu wandeln.

    Das hatte ich auch so verstanden. Und ich denke eben auch, dass Du das nicht generell auf einen Film, sondern nur auf einzelne FHD-Clips innerhalb eines UHD-Projektes anwenden willst.


    Wenn Du da deutliche Unterschiede zu dem Ergebnis in Vegas feststellst, ist es das ja dann auch gut.

    Wobei man dann auch mal sehen sollte, was z.B. Resolve bietet, da eben kostenlos und durch AMD-Unterstützung vielleicht auch schneller.



    Gruß

    Peter

  • Wobei man dann auch mal sehen sollte, was z.B. Resolve bietet, da eben kostenlos und durch AMD-Unterstützung vielleicht auch schneller.

    Ich glaube nicht, ohne es getestet zu haben, daß Resolve da auch A.I. einsetzt und nur dadurch kann die signifikante Verbesserung gegenüber einem 'normalen' Upscaling entstehen. Topaz baut da wohl eher auf Nvidia und eine solche Karte habe ich nicht im System.

    LG
    Peter