Erstellen eines Filmkommentars

  • Deswegen lässt man das Normalisieren lieber weg und arbeitet nur mit Kompressoren.

    Normalisieren in der Edius-Timeline erfolgt mittels MSR (Mean Square Root).

    Diese Art der "Durchschnittsnormalisierung" hast Du aber nicht gemeint (oder doch (auch)) ?

    Gruß kurt

    PS: Interessanter Thread jetzt geworden!

  • Man kann aber den Kommentar nicht losgelöst von den anderen Tönen sehen, daher habe ich vorher auch schon mal die "Lautheit" erwähnt. Es muss schon alles zusammen passen und daher bin ich ganz froh, dass ich die Lautheit nicht nur akustisch, sondern auch visuell überprüfen kann.

    Leider bieten wohl nicht alle Programme solch ein Tool an.

  • In der Edius Workgroup Version ist sowas schon enthalten.