Voice over Programm für Kommentare

  • Habe jetzt eine Werbung über das speech over-Programm: "Speechlo" gesehen, das einen geschriebenen in einen gesprochenen Text in eine gewünschte verfügbare Landessprache weiblich oder männlich umwandelt.

    Damit kann jemand, der nicht gut einen Kommentar selber sprechen kann, anstelle eines professionellen teuren Sprechers dieses Programm bemühen.


    Mag aus meiner Sicht für Auftragsfilme eine Lösung sein.

    Auch wenn ich selber nicht der ideale Sprecher bin, so würde ich für meine privaten YouTube-Filme als Kommentar keinen fremden Sprecher ob per Computerprogramm oder live gebucht verwenden, weil dem Film dann für mein empfinden das persönliche Erlebensmoment fehlen würde, quasi die Seele.

    :computer::wallbash::thumbsup::stolz:

  • Für experimentierfeudige Nutzer gibt es auch diese Seite: https://voicemaker.in/


    Ich habe es mal probiert; einfache Texte gehen ganz gut, wenn man auch die Künstlichkeit bisweilen deutlich bemerkt ...

    Gruß aus dem Ahrtal! Michael

  • Ich nutze gerne TextAloud. Wichtig ist allerdings die richtige Auswahl des Sporechers/der Sprecherin, die in das Programm einegbunden werden und die Tonausgabe erst ermöglichen.
    Die Qualitäten sind sehr unterschiedlich und werden dabei auch von den Feineinstellungen"speed" und "pitch" beeinflusst.
    Die Stimme muss erst eingestellt werden.
    Der Text muss dabei auch durch Veränderung der Schreibweise (auch durch eigentliche Rechtschreibfehler!) "angepasst" werden.

    Man kann sich so einen ausführlichen Text schreiben, der dann gesprochen wird.
    Ich unterlege (CrazyTalk) das meist noch durch eine animierte Figur, die dann durch das Programm führt.

  • Voice over ist aber etwas anderes als speech over.

    Ich nutze das schon länger um gesprochene Texte in Premiere Pro (Premiere bietet dieses schon länger an) einzufügen. Damit passe ich dann den Text mit dem Bildschnitt an,

    Allerdings tausche ich diese Texte wenn der Film fertig ist gegen richtige Sprechertexte wieder aus, weil ich noch keine Computerstimme gefunden, die richtig betonen konnte.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Genauso mache ich es auch und überprüfe dabei ob die Textlängen zum Video passen. Die synthetischen Texte erstelle ich mit Adobe Prelude, anschließend werden die evt. korrigierten synthetischen Texte gesprochen und ersetzen die synthetischen Texte. Funktioniert hervorragend.


    Viele Grüße


    Lothar

  • Hallo Hans Jürgen.


    Asche über mein Haupt, ich benutze natürlich Audition und nicht Prelude, habe wahrscheinlich gestern im Homeoffice zu intensiv am Computer gearbeitet, deshalb der Schreibfehler. Die Vorgehensweise mit Audition kennst Du wahrscheinlich, ist ganz einfach. Wenn nicht, melde dich noch einmal.


    Viele Grüße


    Lothar

  • Die Vorgehensweise mit Audition kennst Du wahrscheinlich, ist ganz einfach. Wenn nicht, melde dich noch einmal.

    nein, die kenn ich leider nicht. Für eine entsprechende Info wäre ich dankbar.

  • Unter Datei Neu Multitrack Session auswählen, dann


    unter Effekte Generieren Sprache auswählen, dann


    Text eingeben,

    danach OK

    und der Text wird als Audio Datei generiert.


    Viele Grüße


    Lothar

  • Unter Datei Neu Multitrack Session auswählen, dann


    unter Effekte Generieren Sprache auswählen, dann

    vielen Dank für die Info, aber meine Audition-Version ist wohl schon zu alt (fast noch cool-edit)

  • Mit Acrobat kann man auch einen geschriebenen Text sprechen lassen. Klappt vorzüglich. Und kostet nichts.


    Klingt halt ein wenig wie ein Robot, würde ich nicht in der Endfassung nutzen, ist aber beim Arbeiten nützlich, um im Film zu sehen wie lange man für jeden Satz braucht und wie vile Clips ich noch einbauen muss.


    Gruss


    BeFe

  • Ich nutze text-to-speach von meinem kostenfreien Google Konto. Häufig muss ich den Text falsch schreiben damit es richtig tönt. Auch die Interpunktionen und die Absätze sind entscheidend für eine angenehme Wiedergabe. Anschliessend "verschlechtere" ich den Ton damit er nätürlicher klingt! Dazu brauche ich die Audiofilter Distortion (Verzerrer) und Reverb (Raumgrösse) von DaVinci Resolve.

    Gruss

    hp

  • und das hört sich gut an? Hast Du einmal ein Beispiel?


    Viele Grüße


    Lothar

  • Der Film ist absolut klasse! Sehr innovativ. Super Ideen. Bin begeistert.


    Der Ton ist in der Tat eher unterirdisch. Jeder Mensch kann das besser. Das überzeugt nicht.

  • Der Ton ist in der Tat eher unterirdisch. Jeder Mensch kann das besser.

    Sooo schlecht fand ich den Text-to-Speech Ton gar nicht. Ich habe schon Videos auf YT gesehen, da war die menschliche Stimme schlechter zu verstehen. Und wenn man Ton nicht in der eigenen Muttersprache benötigt, ist TTS u. U. sogar besser/verständlicher als die eigenen, vielleicht suboptimalen, sprachlichen Fähigkeiten.

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Sooo schlecht fand ich den Text-to-Speech Ton gar nicht

    :yes:

  • Ich fand den Ton auch nicht so schlecht, natürlich kann man es als menschlicher Sprecher noch besser machen, aber leider auch noch schlechter.


    Viele Grüße


    Lothar