M Air 2 besser im 4k Videovergleich als MM ?

  • Hat schon mal jemand vom selben Objekt ein Video mit beiden Coptern gedreht ?

    Ist die Qualität der Aufnahmen der Air soviel besser als mit der Kleinen ?

    Mir geht es da vorwiegend um den Detailreichtum im Unendlichen und nicht um programmierte Flugmanöver. VG

  • Schade, das hatte ich vergessen, exakt das wollte ich machen.
    Jetzt geht es nicht mehr, verkauft.


    Im Normalfall m. E. aber kaum zu erkennen.

  • Bevor jetzt die ersten Einsprüche kommen noch eine Ergänzung:

    Mit Normalfall meine ich automatische Einstellungen und 4K 30p. Bei 60p, HDR, usw. sieht das natürlich ganz anders aus.

  • Den Wechsel hab ich nicht bereut, die Bedienung ist um Klassen besser

  • Das heisst ? ...viel besser? Hat es sich gelohnt zu wechseln ? VG

    Hallo Pampa,

    schau Dir das Video mal an. Das wurde aufgenommen, als beim MM noch kein manueller Weissabgleich/man. Shutter und man. ISO möglich war!

    Gruß Paul

  • Hallo Paul,

    danke für den Link - sehr interessant. Dieser Schotte, der anscheinend sogar Heizkosten spart, aber sehr kompetent vorträgt, beweist, dass Du wohl immer noch den richtigen Kauf getätigt hast.

    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Hallo Paul,

    danke für den Link - sehr interessant. Dieser Schotte, der anscheinend sogar Heizkosten spart, aber sehr kompetent vorträgt, beweist, dass Du wohl immer noch den richtigen Kauf getätigt hast.

    Hallo Rüdiger,

    gerne geschehen:yes:Schotten sollen ja ziemlich sparsam sein:) Ich habe schon vielen Tutorials von ihm gesehen. Der Mann weiß was Sache ist, und ja, ich bereue den Kauf meines Mini nicht. Für den Preis leistet der Unglaubliches, vor allem seit alles manuell einstellbar ist!

    Gruß Paul

    Sagt ein Schotte seinem Sohn, der ins Ferienlager verreist: Und nicht vergessen Deine Brille abzulegen wenn du nirgendwo hinschaut:thumbsup:

  • Der Vergleich ist nicht ohne weiteres zu verwenden. Mavic Air 2 filmt in UHD 50 oder 60p, der Mini 2,7k max. 30p.

    Ich habe beide und verwende der Air 2 am meisten. Aus UHD kann ich durch leichtes zoomen z.B. noch etwas mehr heraus holen.

    Die Unterschiede in 1080p 30p sind nicht groß. Die Geschichte ist meistens wichtiger als die Pixelzahl!

    Die Handhabung der Air 2 ist aber eindeutig besser, Windunempfindlichkeit und Stabiltät des Signals sind hervoragend.

    Ich verwende keinen Smartphone aber der Smartcontroller von DJI mit einem ultrahelles Display was bei hohe Temp. nicht automatisch abblendet. (Brauchbar zwischen -20° und +40°C)

    Der Mini werde ich, wenn wir nochmals reisen dürfen, mitnehmen um keine Problemen wegen Drohnengewicht zu bekommen.

  • Als Alternative für Leute, die 4K haben wollen, bietet sich sehr bald die DJI Mini 2 an. Gleiche Größe, gleiches Gewicht aber 4K Videos bis 30p. Die DJI Mini wurde am 30. Oktober 2019 vorgestellt und die unpacking Videos zeigen ja schon die Änderungen.

    LG
    Peter

  • Ich glaube jedoch nicht, dass man den Unterschied zwischen den Aufnahmen der Mini 1 mit 2,7k und der Mini 2 mit 4 k erkennen wird, denn es ist ja der gleiche Sensor. Die 4k hat DJI jetzt nur freigeschaltet.

    Entscheidender ist m.E. aber der neue Controller, es ist der der Mavic Air 2 mit OcuSync 2.0.

  • Ich glaube jedoch nicht, dass man den Unterschied zwischen den Aufnahmen der Mini 1 mit 2,7k und der Mini 2 mit 4 k erkennen wird,

    In jeweils 1:1 Darstellung vermutlich nicht, aber wenn die 2.7k auf 4K hochgerechnet werden, könnte ich mir da schon einen Untershied vorstellen.


    Ab 2021 müssen Drohnen mit als 250g ja registriert werden. Wie das ablaufen wird weiß ich noch nicht, aber meine Versicherung hatte mir angeboten das kostenlos und automatisch für mich bzw meinen P3pro durchzuführen.

    LG
    Peter

  • aber wenn die 2.7k auf 4K hochgerechnet werden

    Also, dass bei der Mini 2 die 2,7 k Auflösung hochgerechnet werden soll, kann sich DJI bestimmt nicht leisten. Das würde selbst dem Dümmsten sofort auffallen.

    Was meiner Meinung nach aber klar ist, dass es sich bei dem 2,7 k Material bei der Mini 1 um ein downsampling aus 4k handelt. Daher die hervorragende Auflösung und Schärfeleistung.

    Ich hoffe, dass die Mini 2 auch das gute Lowlightverhalten zeigt wie die Mini 1, die deutlich besser ist wie z.B. bei der Air2.


    Grüße

  • Also, dass bei der Mini 2 die 2,7 k Auflösung hochgerechnet werden soll, kann sich DJI bestimmt nicht leisten

    Das habe ich auch nicht gemeint. Aber ich persönlich erstelle keine 2,7k Videos. Also müsste das MM-Material für meine 4k Videos hochgerechnet werden.

    LG
    Peter

  • https://winfuture.de/news,119181.html

    https://www.notebookcheck.com/…Mini-Drohne.499456.0.html

    https://www.drone-zone.de/mavi…kt-release-am-5-november/


    Was micht nervt ist die Nötigung nach einem 1/2 Jahr immer was Neues kaufen zu sollen, ohne dass das ältere Produkt ein update bekommt. Das widerspiegelt sich in der ganzen Technikbranche so. Aber alle sprechen von Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung.

    Wie schizophren sind wir, wenn wir das alles immer mitmachen ?

  • Was micht nervt ist die Nötigung nach einem 1/2 Jahr immer was Neues kaufen zu sollen, ohne dass das ältere Produkt ein update bekommt. Das widerspiegelt sich in der ganzen Technikbranche so. Aber alle sprechen von Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung.

    Wie schizophren sind wir, wenn wir das alles immer mitmachen ?

    Da muss ich Dir zustimmen Pampa! Mein Mini reicht mir noch lange. Die BQ ist völlig ausreichend, auch bei einer Projektion von 3 Meter Diagonal!

    Gruß Paul

  • Unter folgender Voraussetzung werde ich mir die Mini 2 holen:


    1) Lowlight gleichwertig wie Mini 1

    2) RAW Fotos möglich

    3) möglichst die C0 Kennzeichnung


    4k wäre mir nicht so wichtig, da das 2,7 k Material der Mini 1 in 4k eingebettet deutlich besser aussieht (aus bekannten Gründen) als die 2,7 k z.B. von meiner Hero 7.

    Was mich natürlich etwas ärgern wird, ist, dass ich vermutlich für die Mini 1 nicht mehr viel bekommen werde, da ich ggf. noch einige Wochen mit der Bestellung warten werde.


    Eine weitere Drohne, die über 250g wiegt, kommt dann definitiv nicht mehr in Frage (obwohl Drohnenführerschein vorhanden).

    Die Foto- und Videoqualität der Mini reicht allen Amateuren und zum Teil Profis locker, wenn man damit umgehen kann.


    Grüße

    • Zu Beitrag #6
    • Hallo Pampa,

      schau Dir das Video mal an. Das wurde aufgenommen, als beim MM noch kein manueller Weissabgleich/man. Shutter und man. ISO möglich war!

      Gruß Paul

    Hier wird aber der Mini mit einen Mavic Air verglichen und nicht mit der Mavic Air 2!

    Das ist schon ein gewaltiger unterschied.


    Dirk PEL

  • - was willst Du damit sagen ? Ist die Qualität bei der MM mit man. Weißabgleich bzw. Shutter besser ?


    - Ist schon klar. Die MM scheint ja trotzdem einige Vorzüge zur MA2 zu haben.


    ...und jetzt kommt auch noch die MM2. Das Zittern vorm Bestellbutton wird chronisch :-)

    VG Juergen