DJI (Mavic) Mini 2:

  • Wird von Slash Cam heute benannt.

    schön und gut, aber was macht man mit dem "alten" Mini...Den kann man wahrscheinlich nicht mehr zu einem annehmbaren Preis verkaufen:(

    Gruß Paul

  • ...aber was macht man mit dem "alten" Mini....

    Dafür gibt's doch Bäume... :teufel:



    Nee, so ist halt unsere Wegwerfgesellschaft. Wenn es nach den Herstellern geht, braucht man jedes Jahr ein neues Smartphone, eine neue Cam, oder was sonst alles noch....

  • Dafür gibt's doch Bäume... :teufel:

    hahahahahah der war gut Peter:thumbsup::thumbsup:

    Nee, so ist halt unsere Wegwerfgesellschaft. Wenn es nach den Herstellern geht, braucht man jedes Jahr ein neues Smartphone, eine neue Cam, oder was sonst alles noch....

    Leider ist es so, aber wir müssen ja nicht mitmachen bei dem "Trauerspiel" Meine Mini reicht mir völlig:yes:

    Gruß Paul

  • Dafür gibt's doch Bäume... :teufel:

    :yes:;) Der war gut.

    DV- it's not just a job, it's an adventure!
    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)


    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • hahahahahah der war gut Peter:thumbsup::thumbsup:

    Leider ist es so, aber wir müssen ja nicht mitmachen bei dem "Trauerspiel" Meine Mini reicht mir völlig:yes:

    Gruß Paul

    So isses.

    Das mit der DJI Mavic Mini im Sommer sparsam aufgenommene Material konnte ich zumeist gut weiter verarbeiten.

    Kolissionen in der Luft oder mit im Wege stehenden Bäumen und Gewächsen Fehlanzeige.


    Dazu muss ich aber gestehen, dass ich aufgrund der in diesem Sommer auf Kreta herrschenden stürmischen Verhältnisse überwiegend meine Mavic Pro im Einsatz hatte und es beim Auffangen des Fluggerätes aus der Luft wiederholt kleine Beschädigungen an der Hand gab. Aber deswegen muss ich nichts Neues anschaffen, sondern mich als "Fänger" verbessern.


    Grüße

    Hansi

  • Die MM2 hat ja immer noch kein Active Track und keine Waypoints.

    OcuSync bringt bloss was, wenn weite Entfernungen überwinden muss.

    Ob die 4k der MM als Kaufargument zieht, muss sich erst mal mit dem kleinen Sensor zeigen,

    oder ob es bloss Maniküre von DJI ist.

  • Der größte Vorteil der 249g die die MM in Österreich zum Spielzeug macht verschwindet leider nächstes Jahr.

    vg Ian

  • Die Akkus der MM1 passen übrigens in den Lader als auch in die MM2 und fliegen auch damit.

    Andersrum nicht möglich. Flugzeit ähnlich, aber 20gr schwerer als von der MM2.

  • slashcam hat sich auch damit beschäftigt - ich auch, so ein Spielzeug in Coronazeiten und die Möglichkeiten, insbesondere vorgeführt von Paul, machen mich neugierig - lohnen sich die 60€ Aufpreis im Vergleich zur Mini1?


    https://www.slashcam.de/news/s…leichte-Kamerd-16166.html

    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Da könnte man schon schwach werden, obwohl ich mit Drohnen bisher nichts am Hut hatte. Mir fehlt eigentlich nur 4K mit 60p, aber man muss für die Mini 3 ja noch deutlichen Mehrwert bieten.

  • Ich habe mir einige Fotobeispiele in RAW und JPG von dpreview ...


    https://www.dpreview.com/sampl…sample-gallery/6530120216


    ... heruntergeladen und in Lightroom bearbeitet.


    Leider muss ich feststellen, dass die Fotos, die von der Mini 2 stammen, gegenüber meiner Mini 1 (nur JPG) himmelweit schlechter sind. Es ist eine Verzerrung und deutliche Unschärfe an den Rändern vorhanden, die man auch mit Lightroom, unabhängig ob RAW oder JPG, nicht unter Kontrolle bekommt.

    Die JPG Fotos der Mini 1 sind bis zum Rand absolut knackscharf und nach kleiner Anpassung z.B. in Lightroom durch die sehr gute Auflösung auch für prof. Zwecke geeignet.

    Warum dies mit dem gleichen Sensor und der gleichen Optik bei der Mini 2 so ist, weiß nur DJI.

    Oder ich habe ein Mini 1 Sondermodell erhalten ???


    Grüße

  • Ich weiß noch nicht, ob ich mir ein solches Spielzeug anschaffen werde. Allerdings - neugierig bin ich schon. Nach den bisherigen Videos in YT hat das Modell 2 doch einige Vorteile. Damit meine ich nicht ausschließlich 4k oder RAW, sondern die Bedienung und sonstige Verbesserungen, wie Reichweite und Stabilität der Verbindung Drohne/Bedienteil.

    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • Das Marketing ist wirklich fies und will eine Kompatiblität unter den MMs verhindern.

    Die Steigung der props ist für die entgegengesetzte Richtung verdreht.

    Das Hardcase der 1er finde ich sicherer als diese große Softtasche.

    Kein cage mehr dabei für sicheres Fliegen !

    Die Fotos sind aber trotzdem verpixelt. Man weiss halt nicht welches Format und Auflösung genommen wurde.

    Für das Gesparte bekommt mein Hochdachkombi eine Anhängerkupplung :thumbsup:

  • wie Reichweite

    Hallo Rüdiger,

    das mit der Reichweite ist so eine Sache beim Mini! Laut Gesetz darf man ja nur so weit fliegen, solange man die Drohne sehen kann!

    Beim Mini ist es so, dass man den nach ca. 50-60 Metern nicht mehr sehen kann, geschweige denn hören! Deshalb hat man eigentlich mit der Reichweite der Verbindung kaum Probleme! Ich hatte bis jetzt keine. Mein weitester Flug war so um die 350 Meter!

    Mein zwei Cent:pfeifen:

    Gruß Paul