Da Vinci Resolve 17 kommt...

  • Nur mal so, lege NUR eine Ton Datei in die Timeline, kann ich gar kein Clip ausrendern in dem Bild und Ton enthalten ist.

    Oder anders ausgedrückt, liegt nur ein Ton in der TL und ich setze den Haken Export Video, bleibt die Schaltfläche Add to Render Queue auch in diesen fall bei mir abgeschaltet.

    Das erklärt eventuell auch warum, dass ausrndern einer reinen Ton Datei bei mir so schnell geht, da das Tool ja tatsächlich nur eine Audiodatei ausrendert.

    Das Da Vinci Resolve bei mir so tickt wie es tickt, so normal ist, oder ob es ich um einen Bug handelt mag ich nicht beurteilen wollen.

    Im grunde ja auch egal, solange man weis wie ich vorgehen muss um an einen reinen Audio Clip zu kommen.

  • Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Blen , auch ich probiere im Vorfeld alles selber :), hier mein Workflow:

    only audio

    LG, Wolfgang

  • Nur mal so, lege NUR eine Ton Datei in die Timeline, kann ich gar kein Clip ausrendern in dem Bild und Ton enthalten ist.

    ...

    Das Da Vinci Resolve bei mir so tickt wie es tickt, so normal ist, oder ob es ich um einen Bug handelt mag ich nicht beurteilen wollen.

    Na, das sollte doch eigentlich logisch sein, dass Du ohne Bild kein Video erstellen kannst. Das ist nicht nur in Resolve so.

    In dem Fall müsstest Du halt eine "Farb-Matte" (z.B. Schwarz) auf die TL legen. Dann kannst Du diese auch exportieren.


    Wenn Du bereits eine reine Audio-Datei hast (also ohne Bild) ist ein NLE sowieso nicht das ideale Werkzeug zur Bearbeitung. Dafür gibt es spezielle Audio-Bearbeitungsprogramme, wie z.B. Audacity, WaveLab und andere. Der Audio-Export aus einem NLE dient eigentlich

    nur dazu den Ton zu separieren um ihn dann eben in einem solchen Programm weiterbearbeiten zu können.

  • Videowuif genau wie in deinem YT Film von dir gezeigt gehe auch vor, so viel Möglichkeiten gibt es da ja auch nicht was man falsch machen kann. Nur wie gesagt, bei mir will nur so wie ich es jetzt mehrfach beschrieben habe.


    gurlt, nur gelesen, Da Vinci Resolve soll auch ein guter Audio Editor sein, das ist eigentlich der Hauptgrund warum ich mich mit dem Programm beschäftige.

    Ähnliches wird ja auch von Vegas behauptet, womit ich eigentlich meine Filme mache.

    Mit meiner DVR Version (17.2) scheint wohl was nicht zu stimmen oder es liegt an meinen PC. Beide möglichen Fehler werde ich nicht erkunden können und ich möchte es auch damit belassen.

  • Dass Da Vinci Resolve bei mir so tickt wie es tickt, ob das so normal ist, oder ob es sich um einen Bug handelt, mag ich nicht beurteilen wollen.

    1) Im DELIVER-Bereich sind ganz oben u.a. je ein Button für Video bzw. Audio.

    2) Mit Klick auf einen der beiden Buttons können für Video bzw. Audio relevante Parameter eingestellt werden.

    3) Der wichtigste Parameter - der erste - ist eine Checkbox:

    - Anhaken der Video-Checkbox (als Beispiel) bedeutet, dass die in der Timeline enthaltenen VideoClips exportiert werden sollen.

    - Das impliziert natürlich, dass in der Timeline auch irgendwo wenigstens ein Videoclip existiert.

    - Gibt es keinen Videoclip in der Timeline oder soll nur Audio exportiert werden, dann muss natürlich ein allenfalls vorhander Haken in der Video-Checkbox entfernt werden.

    - In dem Falle, dass es in der Timeline keinen Videoclip gibt, die Video-Checkbox aber trotzdem angehakt wurde, erkennt Resolve diesen Widerspruch und graut den entsprechenden Textbutton fürs Rendern einfach aus.

    - Was nichts anderes heißt als: "Die dzt. Parametersetzung ist unlogisch und kann nicht weiter verfolgt werden".

    // Analog stellt sich die Situation für Audio dar.

    4) Und dieser letzte Punkt aus 3) kann kritisiert werden:

    Eine entsprechende Warnung oder Fehlermeldung wäre hier ohne Zweifel benutzerfreundlicher !!

    Was im übrigen auch seit Jahrzehnten "state of the art" ist. Nämlich keine seltsamen, für den Benutzer eher schwer zu erkennenden Hinweise (etwa "Fehler x03141592") zu liefern, sondern deutliche, das aktuelle Problem beschreibende Meldungen.

    5) Wenn man das BM meldet, können die diese Design-Schwachstelle verbessern (die man wohl nur übersehen hatte - vermutlich als ein Ergebnis der rasanten Entwicklung von Resolve?).

    Gruß kurt

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.3.20008; EdiusX (10.20) WG

  • DaVinci Resolve Studio 17.2.1 ist da.

  • Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Davinci Resolve und Fusion Studio 17.2.2 ist da.


    Dirk PEL

  • Davinci Resolve und Fusion Studio 17.3 steht zum Download bereit.


    vg Ian

    vg Ian

  • Soll man jetzt die alte Version entfernen oder direkt wie immer darüber laden?

    Habe bis jetzt noch nie die alte Version entfernt. Aber jetzt sagt man daß bei Windows das machen sollte!


    Dirk PEL

  • Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Bitte sehr:

    Blackmagic Forum • Thema anzeigen - Veröffentlichung von DaVinci Resolve Studio 17.3 (blackmagicdesign.com)

    Das habe ich oben #152 schon erwähnt, früher war es nicht notwendig die alte Version zu entfernen.

  • Soll man jetzt die alte Version entfernen oder direkt wie immer darüber laden?

    Da BMD dies jetzt für die Windows-Systeme explizit empfiehlt, werde ich es halt auch machen.

    Irgendein Grund wir da schon hinter stecken.

  • Dwaine Maggart von Davici hat folgendes geschrieben auf meine Anfrage in das DR Forum:


    "Normalerweise müssen Sie unter Windows keine Deinstallation vornehmen, um eine neue Version zu installieren.


    Wir haben jedoch in Version 17.1 einige Änderungen vorgenommen, die es erforderlich machten, dies einmalig bei der Aktualisierung von einer Vorversion 17.1 zu tun.


    Diese Anleitung zur Deinstallation unter Windows vor der Installation der neuen Version gibt es schon seit Version 17.1. Das ist keine neue Sache für 17.3.


    Die Leute bemerken es offenbar erst jetzt.


    Um sicherzugehen, sollten Sie also im Zweifelsfall zuerst unter Windows deinstallieren, bevor Sie 17.3 installieren."

    _________________________________________________________________________________________________________________

    Ich habe das bis jetzt nicht bemerkt und alle 17. Updates ohne deinstall ohne Problemen installiert.


    Dirk PEL

  • und werde es ohne deinstall so wie immer machen.

    Also ich habe die 17.2 vorher deinstalliert und dann (nach Neustart des Rechners) die 17.3 installiert.

    Alles läuft und meine Einstellungen sind offenbar alle in die 17.3 übernommen worden.


    Hat alles auch nicht viel länger gedauert, als bei einem "Überbügeln".



    Gruß

    Peter

  • Da man laut Dwaine Maggart es schon ab der Version 17.1 machen sollte und ich es da auch nicht gemacht hatte, habe ich DR jetzt auch nicht mehr deinstalliert und es so aufgespielt. Innerhalb von 3 min. war alles installiert und läuft bis jetzt einwandfrei.

    Aber vielleicht wäre es besser für einige Windows Versionen, bis jetzt sehe ich bei mir keine Nachteilen.


    Dirk PEL

  • Bleibt die Aktivierung beim De- und nachfolgendem Installieren bestehen? Oder Sollte man vorher deaktivieren?


    vg Ian

    vg Ian