Bluray Farben nicht mehr identisch mit Original

  • Hallo Forummitglieder,


    meine Name ist Uwe bin neu hier im Forum und hab da gleich ein Problem wobei ihr mir vielleicht helfen könnt.


    Ich habe mit Pinnacle Studio 20 vor eineinhalb Jahren ein Video erstellt (1920x1080, 25fps) und dann auf eine Bluray gebrannt. Die Qualität war gut. Vor einem Jahr habe ich das Video nochmals über die Bluray angeschaut, war immer noch gut. Gestern war nichts mehr dergleichen. Folgende Symptome:

    • Das ganze Video ist grünstichig
    • Alles was rot war (z.B. Abendkleid, Rose) erscheint jetzt leicht schwarz
    • Bei Bewegungsabläufen (Gehen oder Tanzen) gibt es leichte Ruckler
    • Die Tonspur ist um 1sec versetzt

    Punkt1 könnte ich über die Farbkorrektur evtl. hinbekommen


    Punkt4 könnte ich die Tonspur verschieben


    Habt ich vielleicht eine Idee was da passiert ist und wie ich das Video reparieren kann?


    Die Originalsequenzen habe ich nicht mehr.


    Freue mich auf eine Antwort und insbesondere wenn ihr mir helfen könnt.


    Beste Grüße,

    Uwe

  • Hallo Uwe,

    willkommen hier!

    Wo spielst Du die Scheibe denn ab? Versuch mal einen anderen Spieler (PC, Standalone Player am TV). Werden andere Scheiben auf demselben Player korrekt abgespielt? Auf einer einmal gebrannten BluRay können sich Ton- und Bildspuern wohl kaum gegeneinander verschieben. Deswegen tippe ich auf ein Problem mit dem Abspielgerät bzw. dessen Kabel zum TV(?).

    Gruß aus dem Ahrtal! Michael

  • Hallo Michael,

    besten Dank für die schnelle Beantwortung.

    Die Symptomatik ist die gleiche auf dem PC.

    Die anderen Bluray Scheiben haben das Problem nicht.

    LG,

    Uwe

  • Hallo Uwe,


    auf jeden Fall vorweg das klären:


    Hast du deine Bluray schon in einem anderen Abspielgerät getestet. Also z. B. in den Brenner gelegt und auf deinem Computer angeschaut u geprüft?


    Wenn es dann keine Fehler gibt,

    wäre die Qualität deines Standalone Blurayplayers in Augenschein zu nehmen.

    Teste dessen Funktionstüchtigkeit mit anderen selbst gebrannten Rohlingen derselben Aufschrift (Marke/Serie o.Ä.) wie der des mangelhaften!

    Zuletzt auf jeden Fall eine Kauf-Bluray testen.


    Weitere mögliche Fehlerquellen:

    - Ich habe schon wiederholt innen völlig verstaubte Geräte gesehen.


    - defektes HDMI-Kabel

    - Einstellungen deines TV prüfen



    HIER MEIN VORSCHLAG IN DIREKTEM BEZUG ZU DEINEN BESCHREIBUNGEN UND FRAGEN (NACHDEM DU ALLE OBEN GENANNTEN MAßNAHMEN DURCHGEFÜHRT HAST) :


    LÖSUNGSVORSCHLAG auf BASIS DEINES SCHNITTPROGRAMMES:


    Ich würde mir die mit Pinnacle ursprünglich fertig gestellte Fassung, die du hoffentlich auch als Datei ausgegeben und auf einer Festplatte gesichert hast, erneut ins Schnittprogramm laden und nochmals als Bluray exportieren.

    Verwende dazu einen Rohling, den du nicht schon länger gelagert hast.


    Mir ist dein Problem auch schon vorgekommen, und ich habe es auf diese Art u Weise gelöst.


    Mir besonders wertvolle Videos verschenke ich übrigens nur noch auf sog. "MDisks" gebrannt. Diese gibt es für Bluray u DVD.

    MDisk-Rohlinge sollen angeblich Jahrzehnte fehlerlos überstehen. Bislang kann ich nicht das Gegenteil beweisen.


    Grüße


    Hansi

  • Auch dir Hansi ein herzliches Dankeschön für die schnelle Beantwortung.

    Nach eineinhalb benötige ich die ursprüngliche Version nicht mehr da ja die fertige Bluray i.O. war.

    Alles andere von dir beschriebene ist i.O.


    Gruß,

    Uwe

  • Habt ich vielleicht eine Idee was da passiert ist...


    Hi,


    wenn Du also einen Fehler durch Abspielgerät, Verkabelung und TV-Einstellung ausschließen kannst und nur diese BD auch auf anderen Playern die gleichen Symptome zeigt, dann bleibt ja leider nur die Scheibe selbst. Entweder hatte der Rohling eine schlechte Qualität (Billigprodukt?) und die Schichten lösen sich auf, oder es ist irgendetwas bei der Lagerung schiefgelaufen (Wärme?), die eine solche Zerstörung auslöst. Nach nur 1 1/2 Jahren hätte ich dafür keine andere Erklärung. Meine selbst gebrannten DVDs/BDs lassen sich auch nach teilweise über 10 Jahren noch einwandfrei abspielen.


    Insoweit wird es da leider auch wenig Möglichkeiten geben das wirklich zu "reparieren".

    Du könntest noch versuchen die BD zu rippen - entsprechende Programme gibt es auch als Freeware. Vielleicht werden so wenigstens einige Fehler beseitigt. Aber viel Hoffnung möchte ich Dir da nicht machen.



    Bleibt leider nur die Lehre, dass eine gute Archivierung des Quellmaterial, oder zumindest des fertigen Films als Datei sehr wichtig ist.

    Video-DVD und Video-BD sind dafür schon auf Grund der Normierungen eher ungeeignet.



    Gruß

    Peter

  • ...

    Du könntest noch versuchen die BD zu rippen - entsprechende Programme gibt es auch als Freeware. ...

    Hallo Uwe,


    das wäre auch mein Vorschlag. Die BluRay ist ja sicherlich nicht kopiergeschützt, so dass du den Inhalt kopieren kannst.

    Wenn der Inhalt wichtig für dich ist, lohnt sich eventuell auch der Zeitaufwand, den du hierfür benötigst (weil es ja nicht einfach mit copy&paste geht).


    Wenn sich die Scheibe abspielen lässt heißt das, dass die allermeisten Infos noch drauf sind. Und dass sich gerade die Bits verabschiedet haben, die den Farbton ausmachen, ist wenig wahrscheinlich. Vielleicht kann deine Abspielkette mit der "alten"Kodierung" nichts mehr anfangen, früher gab es ja sehr ioft Kompatibilitätsprobleme mit Abspielern und selbsgebrannten Disks.


    Also, versuchen die Daten mit PC herunterzulesen.


    Gruß Jürgen

  • Hallo Jürgen,

    was bedeutet es die Daten mit PC herunterzulesen, wie muss ich damit verfahren?

    Gruß,

    Uwe

  • Hallo Uwe,


    Bluray in PC einlegen und die darauf gespeicherten Daten auslesen lassen (also rippen).


    Dafür gibt es reichlich (kostenlose)Programme im Internet.


    Grüße


    Hansi

  • Das sollte aber auch mit Pinnacle Studio 20 gehen.

    Gruß aus dem Ahrtal! Michael

  • Das sollte aber auch mit Pinnacle Studio 20 gehen.

    Ja, wie auch in einigen anderen NLEs.

    Aber meist sind da die Routinen spezieller (Ripper) Programme besser ausgearbeitet und bieten aus meiner Sicht eine größere Chance.


    Gruß

    Peter

  • Hier die Anleitung:


    "So rippen Sie Blu-Ray-Filme mit HandBrake

    1. Schritt 1 : Laden Sie HandBrake Blu-Ray Ripper herunter und installieren Sie es. ...
    2. Schritt 2 : Gehen Sie zu "Ziel"> "Durchsuchen", um den Zielordner für den Blu-Ray-Film auszuwählen. ...
    3. Schritt 3 : Passen Sie die Einstellungen für das Ausgabe-, Video- und Audioformat an."

    Grüße


    Hansi

  • Hallo allerseits,

    kurze Rückmeldung:

    Nachdem ich die Bluray mit Handbrake gerippt habe.

    Musste nur noch ein paar Korrekturen vornehme, wie z.B. Farbkorrektur über die Schieberegler und das Versetzen der Audiospur.

    Jetzt alles o.k.:jubilie:

    Besten Dank nochmals an alle.

    Gruß,

    Uwe