Kleiner Drohnenführerschein

  • Und nach Feedbacks aus meinen engeren Umkreis, also Menschen in meinem Tennisverein, denen ich heute Abend im realen Leben begegnet bin, hat keiner der wenigen "glücklichen" Absolventen des "jecken" Programms solchen Ärger gezeigt.

    Toll, dass ihr Euch noch zum Tennis treffen dürft.:respekt:

    Viele Grüße,
    Rüdiger

  • So, habe es heute gegen 00:00 Uhr geschafft, aber nur, weil ich mich zuvor über die Seite des LBA auf die Registrierseite gehangelt habe.


    Die Mail, die 5-10 Minuten nach Prüfung kommen sollte, ist heute Mittag um 11:43 Uhr in 3facher Ausführung in meiner Mailbox eingegangen, weil ich es ja jeweils mit Safari, Chrome und Edge probiert hatte. Also zu den Servern kann ich da wirklich nur sagen: Pröttelkram. Dann darf man nur 50 Leute gleichzeitig sich anmelden lassen und die können dann vernünftig das System nutzen.


    Normal werden solche Systeme Lasttests unterzogen, die ermitteln, wieviele gleichzeitige Nutzer möglich sind. Gegebenenfalls benutzt man ein Loadbalancing, um die Lasten zu verteilen. Der Bund braucht wohl doch noch IT-Experten, wie man an allen Ecken sieht.


    Oder man sagt: Das sind ja nur die Hobbypiloten, die nichts zahlen, was sollen wir da für einen Aufwand betreiben? Wobei aber der A1/A3 ja Voraussetzung für den A2 ist. Also zieht vorherige Argumentation nicht ganz.

  • Respekt!

    Mit der Wut im Bauch hätte ich das nicht geschafft :streichel:

    Ich würde einen Glühwein nehmen und paar Tage warten. Zeit ist doch jetzt genug. Was macht ihr für ein Stress !?

    Warum sollte ich den Schein überhaupt machen, wenn ich im Ausland fliege ?

    Internationale Regularien

  • Hat jemand Erfahrung wie lange diese Prozedure dauern kann? Oder liegt es daran das ich ein niederländische Pass habe. Bildschirmfoto 2021-01-07 um 11.41.01.png


    Dirk PEL

  • Ich warte auch noch...

    Wird ja im 2. Satz drauf hingewiesen.

    Ist ja auch nur für die Drohnenkennzeichnung relevant, und da gibt es soweit ich weiß eine Übergangszeit bis Ende April.


    hier ab 03:30 erwähnt.

  • Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, dann war vor oder hinter Deiner Hardcopy eine Abfrage, ob man aus dem europäischen Ausland ist. Wenn ja, solle man sich dort registrieren. Ich habe aber nicht mehr auf dem Schirm, ob das die eID oder die Prüfung war.


    Das fällt natürlich mit Niederländischem Pass sofort auf.


    Aber ich habe da auch noch keine eID.

  • Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, dann war vor oder hinter Deiner Hardcopy eine Abfrage, ob man aus dem europäischen Ausland ist. Wenn ja, solle man sich dort registrieren. Ich habe aber nicht mehr auf dem Schirm, ob das die eID oder die Prüfung war.

    Danke für den Hinweis!

    Nein das war nur für Personen die ausserhalb der EU kommen gedacht! Ich habe mich als Person mit Wohnsitz in Deutschland registriert.

    Warten wir ab.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Bildschirmfoto 2021-01-07 um 21.12.44.png


    So sieht es aus: Ich habe mich in der erste Rubrik angemeldet.

    Du hast es richtig gemacht;

    denn Option 2 steht nicht zur Verfügung (siehe roter Text).

    Also, bitte, etwas Geduld.


    Grüße

    Hansi

  • (siehe roter Text)

    Dort steht: Bitte registrieren Sie sich in Ihrem EU-Mitgliedsstaat.


    Könnte also noch ein Hacken sein.

  • Dort steht: Bitte registrieren Sie sich in Ihrem EU-Mitgliedsstaat.


    Könnte also noch ein Hacken sein.

    Dazu muss man in das Land wohnen*. Ich habe da überhaupt keinen Wohnsitz und kann mich da deshalb nicht registrieren!


    * man braucht in der Niederlande eine sogenannte DigID (Digitale Identität) die bekommt man wenn man da wohnt.

  • (...)

    Könnte also noch ein Hacken sein.

    Zwar kein "Hacken",

    aber der Hinweis in ROTER SCHRIFT, was verlangt ist, und des Weiteren, was hier nicht funktioniert, aber stattdessen zu tun ist.


    Fazit:

    Der Abschluss des Online-Lehrganges mit Zertifizierung ist das nur eine, und dazu gibt es als Zweites die Registrierung in dem Land, in dem man gemeldet ist. Zur Kontrolle zeigen die Daten einer eingereichten Personalausweis-IDD oder der von einem Reisepass jedem "Beamten" (Sachbearbeiter) klar verständlich die Nationalität an. Entsprechend reagiert das AMT.


    Grüße


    Hansi

  • Cool wäre, wenn man sich mit Kartenleser und neuem Personalausweis selbst die Identität bestätigen könnte (wie beim Karftfahrtbundesamt). Ich habe beides zur Verfügung, aber es nutzt mir nichts, weil die Behörde noch auf dem Stand des Jahrtausendwechsels ist. Alle sprechen von Digitalisierung und viele verpennen die Digitalisierung.

  • Cool wäre, wenn man sich mit Kartenleser und neuem Personalausweis selbst die Identität bestätigen könnte (wie beim Karftfahrtbundesamt). Ich habe beides zur Verfügung, aber es nutzt mir nichts (...)

    Das wäre der Idealfall, aber dann müsste dieser Weg zudem in den Niederlanden und eigentlich auch in der gesamten EU eingerichtet sein.

    Dirk ist ja offensichtlich, als Niederländer, zurzeit gar keine Stelle für sein Anliegen bekannt.


    Vielleicht bekommt er aber von einem netten deutschen Sachbearbeiter eine Information, wer für ihn zuständig ist (mit Link/Telefonnummer).

  • Das wäre der Idealfall, aber dann müsste dieser Weg zudem in den Niederlanden und eigentlich auch in der gesamten EU eingerichtet sein.

    Dirk ist ja offensichtlich, als Niederländer, zurzeit gar keine Stelle für sein Anliegen bekan

    Ich wohne in Karlsruhe seit 1965! Bin natürlich auch hier gemeldet. Warte mal ab wie es weitergeht.

    Wenn ich mich nirgendwo melden kann was machen dann z.B. unsere türkische Drohnenflieger?

  • Dazu muss man in das Land wohnen*. Ich habe da überhaupt keinen Wohnsitz und kann mich da deshalb nicht registrieren!

    Hi Dirk,


    von meinem niederländischen Bekannten habe ich da den nachfolgenden Tipp bekommen, vielleicht hilft Dir das weiter.


    DigiD | Ik woon in het buitenland


    Den Haag - Burgerservicenummer (BSN) van Nederlanders in het buitenland


    Gruß

    Peter

  • Ich wohne in Karlsruhe seit 1965! Bin natürlich auch hier gemeldet. Warte mal ab wie es weitergeht.

    (...)

    Dann kann ich nur wiederholen, dass du bislang alles richtig gemacht hast.

    Deine Personalien hast du dem LBA mitgeteilt, warte also ab, ob die Kennzeichnung für deine Drohne kommt oder dir eben eine Alternative mitgeteilt wird.

    Dann wissen alle Bescheid, die in vergleichbarer Lage sind, sofern sie hier nachschauen und du auch das Ergebnis hier einstellst.

  • Hallo Peter,

    Dirk WOHNT aber NICHT in den NL.

    Also ist doch die Frage, ob die Drohne auf jeden Fall am gemeldeten Wohnsitz (laut Perso) positioniert wird (z.B. wie ein Autokennzeichen) oder die Staatsangehörigkeit gilt; egal wo man in der EU gemeldet ist und lebt.

    Ich vermute, dass der Wohnsitz entscheidend ist, zumal jedes Land der EU die ÜBERGEORDNETEN Bestimmungen für sich weiter verschärfen kann.


    Grüße


    Hansi

  • Hallo Peter,

    Dirk WOHNT aber NICHT in den NL.

    Ja, und genau darum geht es in den beiden Links.






    Noch als Nachtrag -

    Ich vermute, dass der Wohnsitz entscheidend ist, zumal jedes Land der EU die ÜBERGEORDNETEN Bestimmungen für sich weiter verschärfen kann.

    Ich weiß, dass mein Bekannter sich als niederländischer Staatsbürger für bestimmte amtliche Bescheinigungen an die niederländischen Behörden wenden muss, obwohl er dort keinen Wohnsitz hat.

    Ob der Drohnenfüherschein auch darunter fällt, wissen wir natürlich nicht. Da dieser aber EU-weit gilt, kann da durchaus die Staatsangehörigkeit ausschlaggebend sein.


    Deshalb nur dieser Hinweis von meinem Bekannten.



    Gruß

    Peter

  • Ich gehe mal davon aus, dass der Wohnsitz zählt. Es geht ja darum, dass man jemanden für Vergehen, Unfälle usw. verantwortlich machen möchte. Was hilft einem da der Geburtsort? Da ist die Person doch nicht anzutreffen, sondern am Wohnort.