Mediabox und Netflix

  • Hallo Freunde,


    habe ein kleines Problem, vielleicht kann jemand helfen.


    Setup: Habe im Büro im Erdgeschoss meinen PC und Internet Anschluss. Im Untergeschoss haben wir einen Heimkinoraum. Mit Projektor und grosser Leinwand. Normalen Fernseher haben wir im ganzen Haus nicht mehr. Das Heimkino ist mit einem Ethernet-Kabel ans Internet angeschlossen, da im Untergeschoss das WiFi Signal sehr schwach ist. Meine eigenen Filme schaue ich mit Kodi, d.h. die werden vom PC im Ergeschoss nach unten gestreamt. Klappt einwandfrei in hoher Qualität. TV schauen wir mit einer Box der Luxemburger Post, klappt auch wunderbar.


    Nun wollte meine Frau gerne Netflix haben. die alte Mediabox (etwa 7 Jahre alt) war nicht Netflix fähig, wohl keine Lizenz. Also habe ich eine neue Mediabox gekauft, eine Xiaomi Mi Box (EU Version).


    Das Problem: Netflix liess sich problemlos aufrufen. Aber 80% der Filme sind so dunkel, dass man sich das nicht ansehen kann. Echt extrem dunkel. Mein Test: habe ein Notbook im Heimkino angeschlossen, Ethernet angeschlossen, das gleiche HDMI Kabel zum Projektor, Netflix aufgerufen. Das Bild der Filme ist einwandfrei. Perfekt. Wie schon gesagt, meine Filme in Kodi gestreamt sind auch perfekt in der Qualität.


    Also dachte ich es liegt an der kleiner Reiskorn Box (das bedeutet Xiao Mi). Schien mir die einzige Erklärung. Also Xiaomi zurückgeschickt, andere Box bestellt. eine ematic SRT202 Ultra HD Box. Kam heute.


    Und das Bild ist immer noch stockdunkel.


    Was kann das sein?


    PS: in Netflix habe ich kein Setup gefunden, wo man die Bildqualität einstellt. In der Mediabox auch nicht so richtig, ausserdem macht das ja keinen Sinn, da Kodi oder das Anschauen mit dem Notebook ja einwandfrei funktioniert.


    Weiss jemand Rat?


    Danke im Voraus


    Berthold

  • Hi Berthold,


    die Verbindung (Internet) Router - Mediabox ist das ein reines LAN-Kabel, oder gehst Du da ggf. über ein PowerLAN (Powerline/dLAN), also die Stromleitung?


    Die von diesen Geräten ausgegebenen (Steuer-)Signale können grade bei MediaReceivern Probleme verursachen. Bei mir waren das Bild- und Tonstocker, Abbrüche, bis hin zum Neustart des Routers. Receiver direkt per Kabel in den Router hat geholfen. Inzwischen habe ich das PowerLAN komplett rausgeschmissen.



    Gruß

    Peter

  • Hallo Berthold,


    hast du auch einmal deine Filme vom ersten Stock über den neuen Mediaplayer geschaut? Sind die auch zu dunkel oder nur Netflix?

    Und hast du den Mediaplayer über einen Receiver an den Projektor angeschlossen?


    Gruß Jürgen

  • Hallo Peter und Jürgen,


    Danke für die Fragen. Von der Mediabox geht ein reines LAN Kabel zum Receiver, von da ein reines LAN Kabel zum Projektor. Die Internet Info kommt über Ethernetkabel vom Ergeschoss zur Mediabox im Untergeschoss. Das beantwortet auch die andere Frage. Ja, der Mediaplayer ist über einen Receiver an den Projektor angeschlossen.


    Und meine Filme sind (über Kodi) einwandrei.


    Hat jemand noch Ideen?


    Danke


    Berthold

  • Digital heißt: Geht oder geht nicht. Wenn es stockt oder Abbrüche gibt, dann sind die Datenpakete in der falschen Größe oder mit dem falschen Übertragungsprotokoll.


    Die Datenübertragung wird aber niemals die Helligkeit der Filme beeinflussen, weil sie digital ist und nicht analog.


    Ich kann es mir nur so vorstellen, dass Geräte nicht richtig eingestellt sind und das gegebenenfalls schon beim Videoschnitt. Wenn da der Schnittmonitor zu hell oder dunkel eingestellt ist, dann muss man den Abspielmonitor schon verstellen, damit man normal schauen kann. Kommt dann ein normgerechter Film vom Streamingdienst, dann ist alles verstellt.


    Deshalb würde ich einfach mal eine Burosch DVD mit Testbild brennen und diese mit einem DVD-Player mal an jedem Bildschirm abspielen und zur Justierung nutzen.


    Erstmal nicht über den eigenen Mediaserver, denn da kann sich schon was an den Einstellungen oder Filmen ändern. Bei meinem besteht nämlich die Möglichkeit für Handys den Stream mit geringerer Datenrate online zu kodieren. Das kann dann schon zu Abweichungen am Ziel führen. Manche Player und auch Sichtgeräte haben unterschiedliche Abspielprofile, die das Bild beeinflussen. Beispielsweise, wenn was mit 24fps reinkommt ist es ein Film (von DVD/BD), wenn es mit 25/50fps kommt, dann ist es eine Fernsehsendung. Beides kann unterschiedliche Profile nutzen, nämlich Eco/Movie/Normal. In wie weit HDR-Profile oder flache Log-Profile unterstützt werden weiß man nicht. Wenn ich jetzt von meinem neuen Shogun ausgehe, dann kann der LUTs über die Videos legen und da kommt ganz was anderes raus als die Eingangsvideodatei.


    Oder wenn eine Abspielkette Mediaserver-Mediaplayer-Projektor/Fernseher besteht. Werden HDR-Flags richtig interpretiert? Wenn es richtig läuft, dann kann nur die größte gemeinsame Einstellung genutzt werden. Gibt die Kette alles korrekt weiter?


    Wird HDR falsch wiedergegeben, dann kann es dunkel werden. Je mehr Glieder in der Kette sind, desto mehr kann schief laufen. Deshalb meine Idee mit der DVD und dem DVD-Player. Wenn die Einzelkomponenten stimmen, dann sollte auch alles komplett funktionieren.

  • also wenn die Strecke


    Server(PC)>Mediabox>Receiver>Projektor


    gut ist und nur die Strecke


    Mediabox>Receiver>Projektor


    nicht geht, dann kann es ja eigentlich nur an der Netflix App liegen. Wenn du da alles ausprobiert hast was man einstellen kann, würde mir spontan auch nichts mehr einfallen.


    Gruß Jürgen


    Nachtrag: sorry, ich hatte den Post von Homer1 nicht gesehen

  • Danke Homer1 und Jürgen. Da ist zwar ein kleines Misverständnis, es geht um Netflix Filme, nicht meine Eigenen. IRgendwas an den Einstellungen in der Netflix App. Wenn ich nur wüsste wo ich da was einstellen kann...... :-(


    Gruss


    Berthold

  • ... Da ist zwar ein kleines Misverständnis, es geht um Netflix Filme, nicht meine Eigenen....


    Gruss


    Berthold

    ist schon klar. Aber es ist doch ganz wichtig, ob deine eigenen Filme richtig wiedergegeben werden. Weil es dann eigentlich nur noch an der APP liegen kann.


    Allerdings sind die Überlegungen zu den allgemeinen Einstellungen von homer1 auch eine interessante Spur. In diesem Zusammenhang würde ich noch testen, ob z.B. YT Videos richtig dargestellt werden. Denn die fischt deine Mediabox selber aus dem Netz, so wie auch Netflix.


    Gruß Jürgen

  • Danke Jürgen. Gerade getestet. Youtube Filme, auch meine Eigenen, laufen einwandfrei.


    Mit dem Netflix Account meiner Tochter sind die Filme auch normal, also nicht dunkel. Ihr Account ist ein paar Jahre alt, meins 3 Wochen.


    Alles sehr seltsam.

  • Mit dem Netflix Account meiner Tochter sind die Filme auch normal, also nicht dunkel. Ihr Account ist ein paar Jahre alt, meins 3 Wochen.


    Alles sehr seltsam.

    Hallo Berthold,

    hat Netflix keine Hotline? In diesem Fall muss der "Fehler" doch bei Deinem Netflix - Account bzw. den Einstellungen dort liegen.

    Gruß aus dem Ahrtal! Michael

  • Hi,


    ich denke auch, dass unter diesen Umständen der Kundenservice von Netflix die richtige Adresse wäre.


    Was Du vorher höchstens noch probieren könntest wäre

    1. schauen, ob es evtl. ein Update für die Netflix-App gibt;
    2. Dich auf dem Gerät vom Account abzumelden (also nicht den Account selbst) und die Geräte neu starten und denn neu mit Deinem Account anmelden.


    Gruß

    Peter

  • Mehr - AppEinstellungen - Videoqualität - Höher


    Das braucht zwar mehr Daten, aber gibt besseres Bild (vielleicht auch heller).

  • Im Dialog (live Chat) mit Netflix konnte ich das Problem lösen. Musste in dem Wiegergabeeinststellungen auf Mittel stellen. Fragt mich nicht wieso.


    Danke an alle, die mit gutem Rat beistanden.


    netflix.jpg