Smartphones überholen Kameras?

  • Wir waren 2019/20 über Silvester auf Norderney und da mit dem ICE 1.. Klasse, sowohl hin als auch zurück weder WLAN noch Mobilfunkempfang, lediglich immer beim Halt im Bahnhof Empfang.


    Dann hat sich das wohl seit 18 Monaten verbessert.
    Ich bin gespannt.

  • Ok, ich denke mal so einfach wird alles andere als 5G nicht abgeschaltet.

    Bisher wird nur das 3G-Netz abgeschaltet, weil man diese "Plätze" eben für die 5G-Technik frei machen will. LTE/4G wird sicherlich noch lange weiterlaufen, nur sicherlich auch nicht weiter ausgebaut.


    Es wird also künftig Bereiche geben, in denen dann ein 5G-Empfang möglich ist, aber kein 4G, da dies überwiegend in Ballungsgebieten aufgebaut wurde.




    Wir waren 2019/20 über Silvester auf Norderney und da mit dem ICE 1.. Klasse,

    Also eigentlich müsste es im ICE WLAN geben.


    Auf der Strecke Berlin-Köln ist dies z.B. fast durchgehend gut. Wie gesagt gibt es aber auch Strecken/Bereiche in denen allgemein nur sehr schlechter Empfang möglich ist.




    Gruß

    Peter

  • Jeder der besseren Empfang haben will, muss Deutschland verlassen. Das einzige, was sie sehr gut können ist, teuer sein.

    Für mich ist G5 überflüssig. Ich schaue mir keine Filme auf dem Handy an. Die sollten erstmal das richtig fertig machen, was sie angefangen haben, und bis heute nicht geschafft haben flächendeckend Empfang zu haben.


    Bei uns wird das so schnell nichts. Die versprechen schon seit Jahren es wird alles besser, aber ich merke davon nichts.

    Bin erst vor 3 Wochen von Frankfurt/Oder nach Berlin mit dem Zug gefahren, und da war auch nur oft Empfang auf dem Bahnhof.

    Habe das D1 Netz, vorher hatte ich O2 da war es noch schlimmer, deswegen bin ich zu D1.

  • Jeder der besseren Empfang haben will, muss Deutschland verlassen. Das einzige, was sie sehr gut können ist, teuer sein.


    Ich erinnere mich noch sehr gut daran wie ich vor gut 25 Jahren im Österreich-Urlaub immer ungläubig auf die Handys und deren Preise sowie auf die Monatspreise für Mobilfunkverträge geschaut habe.


    War damals in Deutschland unvorstellbar, da waren Mobiltelefone nur was für Leute mit entweder dickem Geldbeutel oder eben Geschäftsleute.


    Als ich dann 4 oder 5 Jahre später das erste eigene Handy hatte war ich erstaunt wie gut in Österreich die Netzabdeckung war. Telefoniert habe ich trotzdem aus der Telefonzelle weil die Roaminggebühren damals einfach astronomisch waren....


    Habe das D1 Netz, vorher hatte ich O2 da war es noch schlimmer, deswegen bin ich zu D1.

    Kann ich so bestätigen. Hatte früher auch privat O2 und bin dann zur Telekom gewechselt. Die Funklöcher bzw. Abdeckung mit 4G war bei der Telekom damals deutlich besser wie bei O2, vor allem abseits der Metropolen und Innenstädte.


    Wie das jetzt ist weiß ich nicht, die Netze wurden ja zwischenzeitlich auch ausgebaut und mein Wechsel war vor 5 Jahren oder so.


    Ich weiß allerdings noch wie damals O2 und E-Plus zusammengegangen sind haben Spötter (meist Telekom- oder Vodafone-Kunden) immer behauptet das die beiden jetzt auch ihre Funklöcher zusammenlegen und verdoppeln.... :D

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Vielleicht sollten die Kritiker der Infrastruktur auch mal bedenken, dass es immensen Aufwand erfordert, einen Funkturm zu errichten, nicht wegen der Technik und auch nicht wegen Geld, sondern einzig und allein wegen des Widerstands der Bürger.

    Alle wollen lückenlose Abdeckung aber keiner will die Sendeantennen! "Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass"

  • Seltsam nur das es andere Länder besser machen trotz Infrastruktur und Aufwand, oder haben die Bürger da kein Mitspracherecht, und deswegen geht alles schneller und besser?

  • Die sollten erstmal das richtig fertig machen, was sie angefangen haben, und bis heute nicht geschafft haben flächendeckend Empfang zu haben.

    Na, (auch) beim aktuellen Wahlkampf wird ja (wieder mal) versprochen, dass die Digitalisierung vorangetrieben würde.... :Applaus:


    Das Land Brandenburg hat da z.T. erheblichen Nachholbedarf. Und grade zwischen polnischer Grenze und Berlin gibt es abseits der BAB noch sehr viele "Löcher", in denen nicht mal das Telefonieren möglich ist. Bis zum vorigen Jahr war ich in dieser Gegend regelmäßig beruflich unterwegs.



    Habe das D1 Netz, vorher hatte ich O2 da war es noch schlimmer,

    Auch ich kann das bestätigen. Bin (auch) deshalb zur Telekom gewechselt.

  • Na, (auch) beim aktuellen Wahlkampf wird ja (wieder mal) versprochen, dass die Digitalisierung vorangetrieben würde....

    Das ist ja alle 4 Jahre dasselbe Versprechen das man es vorantreibt. Da wir aber ein Monopol von nur 3 Anbietern haben wird sich da nicht viel tun.

  • Vielleicht sollten die Kritiker der Infrastruktur auch mal bedenken, dass es immensen Aufwand erfordert, einen Funkturm zu errichten, nicht wegen der Technik und auch nicht wegen Geld, sondern einzig und allein wegen des Widerstands der Bürger.

    Alle wollen lückenlose Abdeckung aber keiner will die Sendeantennen! "Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass"


    Das ist ja das Problem.....

    Seltsam nur das es andere Länder besser machen trotz Infrastruktur und Aufwand, oder haben die Bürger da kein Mitspracherecht, und deswegen geht alles schneller und besser?


    In anderen Ländern wird nicht sofort nachdem die Mobilfunkplanung bekannt ist eine Bürgerinitative gegründet und andauernd Widersprüche eingelegt wei bei uns hier.....


    Gleiches beim Ausbau der Schiene, bei Stromtrassen oder Windrädern. Egal was, erst mal eine Dagegen-Bürgerinitiative gründen und dann Widerspruch einlegen und ggf. auch gleich klagen. ISt halt so bei uns.

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Habe ebenfalls als Camper "on the road" von O2 zu der Telekom gewechselt

    Auf den Campingplatze selbst gibt es kaum einen Engpass, dort ist
    fast immer WLAN vorhanden.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Jeder der besseren Empfang haben will, muss Deutschland verlassen. Das einzige, was sie sehr gut können ist, teuer sein.

    Weil der deutsche Staat so gierig ist und die Lizenzen für die Frequenzen für Milliarden verkauft hat. Das will ja kein Provider zahlen, also gibt er die Kosten an die Kunden weiter.


    So viele Milliarden hat in Europa sonst keiner gezahlt außer den Deutschen. Deshalb können die anderen billiger.

  • Das ist alles richtig und zeigt auch das die Versprechungen aus der Politik alles nur Lügen sind, was die Digitalisierung betrifft.

  • Ich weiß allerdings noch wie damals O2 und E-Plus zusammengegangen sind haben Spötter (meist Telekom- oder Vodafone-Kunden) immer behauptet das die beiden jetzt auch ihre Funklöcher zusammenlegen und verdoppeln....

    Haha! Den kannte ich noch gar nicht!:roll::Applaus:

    Kann mich auch noch gut daran erinnern. Nach der Zusammenlegung war das Netz hier auf dem Land erst mal Katastrophe. :wallbash::motz:
    Hab mich dann einfach beschwert und ne kleine Erstattung erhalten. Danach keine Internetflat mehr gebucht, das ging locker ein Jahr lang so weil das Netz echt mies war. Dann ist es deutlich besser geworden, vermutlich haben die mittlerweile bei uns in der Gegend die Anlagen erneuert. Ich bin jetzt mit einer ziemlich günstigen Internet-Flat unterwegs. Im Grunde habe ich die ganze Zeit über Geld gespart, von daher war das alles gar nicht so schlimm. :yes:

  • Hmm...

    und ich habe gedacht hier im Thread ging es um Smartphones als Cam! ;-)

    VG

    Det

    VG Det


    Fuji X-S10+X-A7/Leica CL/PanaFZ2000/Nikon D750+D600/Leica-DLux109/HX90V/YI 4K+Glas

  • So habe über ein Mitarbeiterangebot was unsere Firma macht das Samsung A52 in der großen Variante mit 256GB Speicher und 8GB Arbeitsspeicher um 340 Euro gekauft. Da konnte ich nicht nein sagen. Jetzt noch einrichten und dann die Cam testen. Wo ich mir aber jetzt schon Sorgen mache ist das Mergen der Videofiles. Hoffe AviDemux kann das noch.

    LG Andreas

  • Andreas,

    sowohl mit EDIUS, als auch DaVinci Resolve kann ich die Videodateien des A72 hier
    problemlos verarbeiten.

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Ich habe ja keine aktuellen Schnittprogramme mehr im Einsatz.

    Einzig was ich noch einmal im Jahr brauche ist vielleicht Shotcut weil umsonst.

    Ansonsten merge ich die Files nur noch und schau es mir so an, ich habe die Zeit nicht mehr für großartigen Schnitt.

    Eigentlich schaue ich beim filmen schon extrem dass kein Blödsinn mit drauf kommt.

    LG Andreas

  • Wo ich mir aber jetzt schon Sorgen mache ist das Mergen der Videofiles. Hoffe AviDemux kann das noch.


    Ich habe ja keine aktuellen Schnittprogramme mehr im Einsatz.

    Hi,


    Du kannst es ja auch mal mit der in Windows 10 bereits enthaltenen Videobearbeitungsfunktion "Fotos" versuchen. Die ist sehr intuitiv und bietet auch recht gute Funktionen.

    Für HEVC-Inhalte brauchst Du nur noch die MS eigene HEVC-Videoerweiterung aus dem MS Store, sofern Du die nicht sowieso schon wegen der Wiedergabe heruntergeladen hast. Kostet einmalig 99 Cent.



    Gruß

    Peter

  • Ja, ich schau mir das mal an. Ich möchte halt nur nicht neu rendern müssen. Einfach zusammenfügen und gut, aber vielleicht gibt es da was seitens Samsung fürs Handy direkt.

    LG Andreas