alte Filme aufmotzen mit KI

  • Hallo in die Runde,


    ich habe hier ein schönes Beispiel gefnden wo zu KI heute bereits fähig ist:

    Wuppertaler Schwebebahn

    Von 15 fps sw auf 60 fps HD hoch gerechnet und das auch noch in Farbe.
    Wenn man den Leuten vertrauen kann, ist das auch für engagierte Amateure machbar.


    Da tut sich doch ein ganz neues Feld auf für unsere alten S8-Schätzchen.

    Bin gespannt, wer sich als 1. ran traut.

  • Ein beeindruckendes Beispiel für die hetuigen Möglichkeiten, wenn ich auch denke, dass das den normalen Hobbyfilmer etwas überfordert. Was aber vielleicht mal ganz nett wäre: Einen Film aus heutigen Tagen dagegen zu stellen. Ich denke, die Pfeilernummerierungen dürften bis heute gültig sein und damit hätte man einen Hinweis auf die räumliche Einordnung der Aufnahmen. Ein Fall für Hobbyhistoriker aus Wuppertal ...

    Gruß aus dem Ahrtal! Michael

  • Hier gibt es das in der Gegenüberstellung:
    Wuppertaler Schwebebahn - Einst und jetzt

  • Matthes, was fällt als erstes im Vergleich auf ? Die müssen damals auch Corona gehabt haben :thumbsup: - keine Leute keine Autos.

    Leider ist der aktuelle Part total überbelichtet.


    Es gibt ja zwischenzeitlich viele dieser aufgearbeitete und colorierten Filmdokumente aus dem 1. Weltkrieg. Was mich daran immer wieder beeindruckt ist, um wie viel lebensechter diese Aufnahmen wirken. Die eingesetzte Technik ist schon beeindruckend.

  • was hast gegen Autos?
    Ohne die großen LKW´s hättest du von allem weniger.

    (und manchmal auch kein Klopapier)

  • Ich habe nichts gegen Autos, wenn sie für was Wichtiges unterwegs sind. Die meisten Autos sind aber für was Unwichtiges unterwegs.

    Oder fahren die alle Klopapier aus?

  • Ohne die großen LKW´s hättest du von allem weniger.

    wir müssen alles* erst haben, seitdem es das gibt (und verkauft werden soll) ;)

    * = Kameras, PCs, Reisen zu den Kanaren ...... :pfeifen:

  • Hier gibt es das in der Gegenüberstellung:
    Wuppertaler Schwebebahn - Einst und jetzt

    Danke für den Hinweis! Ich fand es sehr interessant, zumal ich dort in der Gegend aufgewachsen bin und (wenn auch schwache) Erinnerungen an Fahrten mit der Schwebebahn habe.

    Gruß aus dem Ahrtal! Michael