Windows 11 soll im Herbst kommen

  • Hi,


    das Update verlief auch bei mir vollkommen problemlos.


    Nach ersten intensiven Tests läuft auch alles wie es soll und - wie nach jeder großen "Bereinigung" durch Versionswechsel - auch sehr schnell.
    Treiberprobleme (wie sie Comweb befürchtete) gibt es bei mir auch keine. Das hatte ich ebenfalls schon vor dem Update erledigt, bzw. wenn noch was gefehlt haben sollte, wurde es im Zuge des Updates ausgetauscht/geladen.

    Das geänderte Design ist im ersten Moment vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber eigentlich recht übersichtlich. Man merkt halt, dass es sehr stark an mobile Geräte angepasst ist.
    Den Bereich Windows-Einstellungen (Zahnrad) finde ich z.B. wesentlich übersichtlicher gestaltet und informativer als vorher.
    Lediglich die alte Form der Startseite mit den einstellbaren "Kacheln" werde ich etwas vermissen, da ich diese in den letzten Jahren sehr intensiv genutzt habe. Aber ich werde auch mit der neuen Startseite klarkommen.



    Insgesamt scheint mir Win 11 eine gelungene Weiterentwicklung zu sein.



    Gruß
    Peter

  • Microsoft warnt vor dem eigenen Trick, alles sehr seltsam. Das Problem mit der Hardware habe ich ja nicht.

    Bis jetzt läuft alles rund, und es sieht für meinen Geschmack gut aus.

  • Microsoft warnt vor dem eigenen Trick, alles sehr seltsam.

    Naja,


    die Verwendung der erhöhten Sicherheitsfeatures (TPM, Sicherer Start) sind halt grundlegender Gedanke bei Win 11.

    Insoweit möchte man halt nicht, dass diese einfach umgangen werden. Das macht ja auch Sinn.


    Der "Installations-Trick" war wohl eigentlich auch nur für die Tester bei der Entwicklung von Win 11 gedacht. Sonst hätte man da sicherlich zu wenige gefunden. Für den "Echt-Betrieb" war dies also sicherlich nie gedacht.


    Jetzt kann man darüber streiten, ob man das nicht trotzdem machen kann. Schließlich sind ja die meisten bisher auch ohne TPM und Sicherer Start ausgekommen.

    Aber Win 11 setzt dies eben als grundlegende Funktion voraus. Hier könnten eben grade was Treiber angeht im Betrieb Probleme entstehen.

    Und es ist wahrscheinlich, dass diese Umgehung von außen erkennbar ist. So könnte MS dann auch zukünftig weitere Updates für diese Systeme unterbinden.



    Gruß

    Peter

  • Wäre eine Möglichkeit die von den Updates auszuschließen. Sonst wäre ja der ganze aufwand für mehr Sicherheit für die Tonne.

  • Sonst wäre ja der ganze aufwand für mehr Sicherheit für die Tonne.

    Sehe ich auch so.


    Zumal TPM 2.0 schon 2014 eingeführt wurde. Rechnet man jetzt noch die Trägheit der Hersteller hinzu, sollten eigentlich alle Systeme deren MoBo nach 2016/2017 aufgelegt wurden dieses problemlos können.


    M.E. besteht halt das Problem auch wohl eher darin, dass einige nicht wissen wie ihr System entsprechend zu aktivieren ist. Oder sich einfach nicht zutrauen, diese Änderungen auf UEFI Ebene auszuführen, bzw. evtl. gar das System von BIOS auf UEFI umzustellen.

  • Ich habe nun mal meinem PC ohne TPM und nicht akzeptierter CPU Windows 11 verpasst.

    Bislang läuft alles wie gewohnt.

    Es war aber ein hartes Stück Arbeit, da trotz aller Einträge in die Regestry immer wieder auf das fehlende TPM-Modul hingewiesen wurde.

    Letztendlich habe ich eine von MS heruntergeladene ISO mit 7zip geöffnet, die appraiserres.dll aus dem Source-Verzeichnis gelöscht und den PC vom Internet getrennt.

    Da lief es auf einmal ohne Probleme durch. Warum es aber auf einmal lief kann ich nicht sagen.

    Wenn es stabil läuft und auch Updates kommen behalte ich es, ansonsten wird ganz einfach wieder Win10 zurückgespielt.


    Ach ja, ich habe noch das neue O&O Shutup 10++ aufgespielt, um die viele "Nach-Hause-Telefoniererei" zu unterbinden.

  • Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • ....ansonsten wird ganz einfach wieder Win10 zurückgespielt.

    Win 10 (Version 21H1) wird ja auch noch bis Okt. 2025 unterstützt. Also zumindest für die nächsten 4 Jahre würde das ja auch völlig ausreichen.


    Einen Vorteil durch Win 11 hast Du ja eigentlich nicht.




    Ach ja, ich habe noch das neue O&O Shutup 10++ aufgespielt,

    :roll::lips::lips::lips::lips::lips::lips::lips::lips::lips::lips::lips:

  • Ich habe nun mal meinem PC ohne TPM und nicht akzeptierter CPU Windows 11 verpasst.

    Bei meiner besseren Hälfte wird kurioser Weise nur die CPU angemeckert, obwohl sie noch gar nicht so alt ist ( Ryzen 5). Steht aber auch nicht in der Kompatibilitätsliste. Egal, 4 Jahre im Leben eines Computers sind recht viel; bis dahin kann sich noch einiges ändern.

    Es eilt ja nun wirklich nicht. Ich selbst bin jetzt auch nicht sicher, ob ich jetzt schon zu W11 wechseln soll, seh erstmal keinen Vorteil oder Notwendigkeit darin.

  • ...ob ich jetzt schon zu W11 wechseln soll, seh erstmal keinen Vorteil oder Notwendigkeit darin.

    Eine absolute Notwendigkeit besteht nicht, zumindest nicht vor Okt 2025.


    Die meisten offensichtlichen Vorteile von WIn 11 ergeben sich eigentlich sowieso eher für Laptop & Co, durch besserer Bedienbarkeit und z.B. Chat. Natürlich hat Win 11 auch wieder Verbesserungen "unter der Haube", die aber nach außen nicht so offensichtlich sein dürften. Aber auch hier ziehen eher moderne Systeme Nutzen.



    Bei meiner besseren Hälfte wird kurioser Weise nur die CPU angemeckert, obwohl sie noch gar nicht so alt ist ( Ryzen 5). Steht aber auch nicht in der Kompatibilitätsliste.

    MS ist da wohl noch immer am Prüfen. Es kann also durchaus sein, dass sich Deine bessere Hälfte doch noch als kompatibel erweist... :)

  • Wer AMD-Prozessoren verbaut hat sollte vielleicht noch etwas mit dem Update warten:


    https://www.heise.de/news/Wind…n-in-Spielen-6211561.html

    habe kein spiel pc!


    meine videosoftware laufen alle wunderbar, mit windows 11:yes:


    LG

    kai

    Immer wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • Ich glaube nicht daran, das Firmen/Betriebe voreilig ihre Betriebssysteme wechseln,
    nur weil dafür gerade in der Presse getrommelt wird. :gruebel:

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Du weißt ja gar nicht wie schnell die Videoprogramme laufen könnten, wenn alles in Ordnung wäre.:teufel:

    wenn ich den gleichen testlauf alles was win10 gemacht hat, so habe ich es auch unter win11 gemacht .

    fast alles lag in der gleichen zeit.:yes:

    LG

    kai

    Immer wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • wenn ich den gleichen testlauf alles was win10 gemacht hat, so habe ich es auch unter win11 gemacht .

    fast alles lag in der gleichen zeit.

    Bei mir rechnet Premiere Pro mit Win11 gefühlt schneller als vorher mit Win 10.

    Genau gemessen habe ich aber nicht.

  • Hat schon jemand von euch das Prüfprogramm für Win 11 ausprobiert und hat einer von euch ein positives Ergebnis bekommen?

    Bei meinen 5 Rechnern war keiner positiv, meistens lang es an der CPU. (z.B. I7 6700K)

    Danke für eure Antworten!

    LG Lothar