Gimbal Manfrotto MVG460

  • Im Internet laufen einige Filme mit dem Inhalt: "Gimbal Fake Drone". Schon einige Male habe ich geschrieben dass ich für die meine 249g Drohne keine Versicherung abschließen möchte und andererseits habe ich mit mechanischen Gimbal (ohne Elektrik, nur eine Art Pendel) eher keine guten Erfahrungen gemacht. Also habe ich das Gimbal Manfrotto MVG460 bestellt es werde es voraussichtlich nächste Woche erhalten. Um schon verbereitet zu sein habe ich nicht nur die Gebrauchsanweisung heruntergeladen sondern es befinden sich auch schon einige Lehrvideos auf meinem Rechner. Eine Frage ist jedoch für mich offen geblieben:


    Wird bei der Verwendung eines elektronischen Gimbals die Kamera/Objektiv interne Stabilisierung ein- oder ausgeschaltet? Ist eine zweite Stabilisierung eher kontraproduktiv, von Vorteil oder kann es von Fall zu Fall entschieden werden?


    vg Ian

    vg Ian

  • Wird bei der Verwendung eines elektronischen Gimbals die Kamera/Objektiv interne Stabilisierung ein- oder ausgeschaltet? I

    Ausschalten.

  • Danke, ist also wie auf einem normalen Stativ.

    vg Ian

  • bist du sicher?

    So kenne ich es jedenfalls.


    Der Gimbal stabilisiert ja ausreichend. Da ist eine zusätzliche Stabilisierung in der Cam eigentlich unnötig und könnte im schlimmsten Fall sogar gegen den Gimbal arbeiten.


    Gruß

    Peter

  • So kenne ich es jedenfalls.

    Ich auch.

    Aber mit zwei Testflügen bei mäßigem Wind (zB) müsste man das ja feststellen können.

    // Fürs Stativ stimmt das jedenfalls.

    kurt

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.4.2(9); EdiusX (10.21) WG

  • Es ist kein Drohnengimbal sondern so eines gemeint:

    So hatte ich es auch verstanden.


    Auf meinem Zhiyun lasse ich jedenfalls die Objektivstabilisierung ausgeschaltet.

  • Nochmals Danke für die Auskunft.

    vg Ian

  • Es ist kein Drohnengimbal

    Aha, sorry: dann müsste mein Satz so lauten:


    "Aber mit zwei Test-Aufnahmen bei mäßigem Wind (zB) müsste man das ja feststellen können."

    // Bei meinem Camcorder auf dem Stativ ist das eindeutig zu entscheiden: Bei Schwenkbeginn/-ende erhalte ich (trotz Fluidkopf; Manfrotto) mit eingeschalteter Kamerastabilisierung einen "Verzögerungsruck" (den ich in der NLE dann extra trimmen muss).

    Gruß kurt

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.4.2(9); EdiusX (10.21) WG

  • Ich glaube, dass man das nicht pauschal sagen kann.


    Egal, ob Kamera oder Gimbal, beide haben einen Sensor für Bewegungen eingebaut. Beide Systeme hören nur auf ihren eigenen Sensor. Hinzu kommt ein leichter zeitlicher Versatz. Und nur dieser zeitliche Versatz ist dafür zuständig, ob sich die Bewegungen addieren oder ausgleichen. Sprich es kommt auf auf den Algorithmus an, zu welchem Zeitpunkt er mit- oder gegenwirkt.


    Das kann man sich leicht an zwei sich überlagernen Sinusschwingungen klarmachen.

  • Sprich es kommt auf auf den Algorithmus an, zu welchem Zeitpunkt er mit- oder gegenwirkt.

    Und das dürfte m.E. kaum vorhersagbar sein, denn schon ein leichter Unterschied in Bewegungsrichtung oder -geschwindigkeit wird wohl zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Deshalb m.M. = Abschalten.

  • Es kann aber auch zu besseren Ergebnissen führen, wenn das grosse Gimbal grosse Korrekturen ausführt und das in der Kamera enthaltene kleine 5D-Gimbal nur noch die Minimalkorrekturen durchführen muss.

  • Das mit dem Versatz hat mich stutzig gemacht:


    1. Bewegung erfolgt
    2. das Gimbal und die Kamera erfassen das
    3. beide brauchen etwas Zeit um zu reagieren
    4. beide reagieren
    5. die Kamera erfasst die Gimbalausgleichsbewegung - braucht etwas Zeit um zu reagieren - reagiert

    Ich hoffe ich habe das verständlich beschrieben. Die Kamera weiß ja nicht ob die Bewegung vom (zitternden) Anwender oder vom Gimbal kommt. Wird also versuchen nicht nur die Anwenderbewegung sondern auch die Gimbalbewegung auszugleichen.


    Der Erfolg wäre dann wie am Stativ. Am Bewegungsanfang wird eine gewollte Stativbewegung kurz festgehalten und am Ende zieht der Kamerastabi das Bild zurück.


    Ich hoffe meine Überlegung ist richtig.

    vg Ian

  • Wird also versuchen nicht nur die Anwenderbewegung sondern auch die Gimbalbewegung auszugleichen.

    ...

    Ich hoffe meine Überlegung ist richtig.

    So sehe ich es auch.

    Und diesen zusätzlichen Ausgleich(sversuch) halte ich dann eben - wie ja auch beim Stativ - eher für ungünstig.


    Ist aber halt meine Meinung.

  • Vor einigen Jahren hatte ich die Sony FDR-X3000 mit zusätzlichen Gimbal im Einsatz.

    Meine Erfahrung damit waren, dass bei Stabilisierung mit aktivierten BOSS an der X3000 und aktivierten Gimbal die Aufnahmen noch ruhiger waren, als mit deaktivierten BOSS.

    Daher kann man das nicht grundsätzlich empfehlen, bei Gimbalbetrieb die Stabilisierung an der Kamera zu deaktivieren.

    Das muss ganz einfach mit dem System getestet werden. Einen einfacheren Test gibt es wohl kaum.


    Grüße

  • Habe mir die Gebrauchsanweisung des obgenannten Gimbals heruntergeladen und auch die Videos vom baugleichen Feiyu Tech 4500 gesehen. Die Manfrottogebrauchanweisung erklärt meiner Meinung nach nicht einmal alle Funktionen und auch bei Feiyu Tech wird auf die kamerainterne Stabilisierung nicht eingegangen.


    In den nächsten Tagen sollte die Post das Gimbal liefern und ich bin neugierig ob da irgendeine mehr in die Tiefe gehende Anleitung dabei ist. In der vom Internet heruntergeladenen Gebrauchsanweisung ist auch die Verkabelung (USB und Panasonic Auslöserkabel) zwischen Gimbal und Kamera nicht erklärt. Auch einige Funktionen sind aus meiner Sicht nur oberflächlich erklärt.

    vg Ian

  • Die Manfrottogebrauchanweisung erklärt meiner Meinung nach nicht einmal alle Funktionen und auch bei Feiyu Tech wird auf die kamerainterne Stabilisierung nicht eingegangen.

    Leider ist das so, dass insbesondere Ware aus China nicht mit den erforderlichen umfänglichen Gebrauchsanweisungen ausgestattet sind. Wenn überhaupt, dann nur Kurzanleitung. Alles andere, wie Treiber und weitere Informationen, muss man sich aus dem Netz oft mühsam einsammeln.


    Grüße

  • Ich hoffe meine Überlegung ist richtig.

    So wird das i.a. kolportiert - und bei mir (Stativ) trifft das auch zu.

    Gruß kurt

    WIN-10/64 Pro (21H1-19043.1023)

    Resolve-17.4.2(9); EdiusX (10.21) WG