Frage zu Lightroom-Profis

  • Hallo zusammen,

    das Thema passt hier nur bedingt, aber ich versuch's trotzdem:


    Frage - kennt sich jemand gut mit Adobe Lightroom aus. Mir geht es um folgendes Problem:


    Wenn man in Lightroom ein Foto bearbeitet hat, kann man die Änderungen mit der Funktion "Synchronisieren" schnell auf ähnliche andere Fotos übertragen. Das spart viel Zeit. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, partielle Änderungen, für die es Masken wie "linearer Verlauf", "Pinsel", Himmel" u.a. gibt, ebenfalls mit der Funktion Synchronisieren auf weitere Fotos anzuwenden. Weis jemand, ob und wie das möglich ist ?

    LG vobe49

  • Falls es mit LR nicht geht, schon mal probiert ob du dein Vorhaben mit einer Aktion in Photoshop umsetzen kannst.

  • Hallo Blen, leider gibt es in Photoshop die Werkzeuge "Struktur, Klarheit und Dunst" nicht und nur die bringen den Unterschied zu den normalen Werkzeugen in VPX, mit dem ich arbeite.

    Ich hatte es ja schon mal beschrieben; ich nutze Lightroom, um bestimmte kürzere Videosequenzen deutlich aufzuwerten - insbesondere eben mit den drei genannten Werkzeugen, die mir nur in Lightroom, nicht aber in PS zur Verfügung stehen. Ich weis nicht, ob jemand die Software "Dynamic Photo HDR" kennt. Dort kann man ein so genanntes Tonemapping durchführen. Dazu habe ich mal ein Tutorial gemacht:


    https://youtu.be/Et_A88MWLP8


    Die o.g. Effekte von Lightroom haben eine ähnliche Wirkung. Man könnte man die Wirkung der LR-Werkzeuge mit Hilfe der Masken partiell anwenden; aber die partiellen Änderungen werden halt bei der Synchronisierung der vielen nachfolgenden Fotos nicht mit übertragen.

  • Hallo Blen, leider gibt es in Photoshop die Werkzeuge "Struktur, Klarheit und Dunst" nicht

    Doch, unter Filter Camera Raw Filter, und auch diese Filter zeichnet eine Aktion auf.

  • Hallo Blen, danke für den Hinweis. Da ich bislang mit dem neuen PS noch keine RAW-Fotos bearbeitet habe ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass es die selben wie in LR sind. Da VPX Einzelbilder nur als bmp exportiert und Lightroom bmp nicht verarbeiten kann, spare ich mir so die Konvertierung in jpg. Danke nochmal !

  • Das man in PS auch Video Material Laden kann ist dir bewusst. Bei einigen Filtern sollte man aber vor einem PC sitzen der was unter der Haube hat.

    Dieser pseudo HDR Look geht auch mit PS bis zu einem gewissen Grad.

  • In Lightroom kann man ja auch mit einem Trick Videos bearbeiten. Da stehen aber nur begrenzte Werkzeuge zur Verfügung und gerade die für mich interessanten nicht. Ob das bei PS auch so ist müsste ich mal prüfen. Ich zeige hier mal ein Frame aus einer Videosequenz - unbearbeitet und mit PS bearbeitet. Da wird es deutlich, was ich meine. Den plastischen Look bekommt man nur mit "Klarheit und Dunst entfernen" hin.S1.jpg

    S2.jpg

  • Das müsste man schon mit einer einfachen Kontrastanhebung hinbekommen.

    Dann noch mehrfach mit unterschiedlichen Paramentern "Unscharf maskieren" und es würde noch plastischer.

    Der Schwarz- und Weißpunkt scheint mir bei dem unteren Bild auch nicht ganz optimal gesetzt zu sein und Entrauschen würde auch noch einiges bringen.

    Das alles sollte aber jedes bessere Schnittprogramm auch hinbekommen.

  • Mit einer einfachen Kontrastanhebung bekommt man das nicht hin. Den Schwarz- und Weißpunkt habe ich im Beispiel zuerst eingestellt, unscharf maskieren verbessert zwar das Ausgangsbild, führt im Video aber schnell zu einem Flimmern. Wie gesagt, ich experimentiere zum ersten mal in einem Videoprojekt noch mit dem beschriebenen Workflow und man muss letztlich sehen, wie das Ganze nach dem Encodieren aussieht. Da geht bei zu vielen Eingriffen auch leicht mal was nach hinten los. Viele der Szenen sind auf Lanzarote bei schönstem Sonnenschein aufgenommen worden - da wird nichts geändert. Aber bei der Fahrt durch ein Lavafeld z. B. wirken die Videos dunkelgrau bis schwarz und recht verwaschen. Da ist schon erstaunlich, was man mit der Technik herausholen kann; mit den Möglichkeiten des Colorgrading in VPX erreiche ich das nicht, da kann ich mich anstrengen wie ich will. Die o.g. Filter sind da viel effektiver.

  • Mit einer einfachen

    Über Geschmack braucht man bekanntlich nicht zu reden.

    Der gewünschte Effekt lässt sich für mich besser Steuern wenn ich das in PS nachbaue. Das fertige Bild besteht aus einer viel zu heftigen Tonwertspreizung. Aus dem Bild kann man für mein denken sehr viel mehr raus holen.

  • Manchmal ist das schon komisch - bei meinen Originalen sind die Unterschiede recht deutlich.

    Was noch recht gute Ergebnisse liefert ist der in VPX integrierte Picture Enhanzr RT, aber bei dem kann man nicht partiell eingreifen. Das ist auch bei den Werkzeugen von VPX der Fall. Das Schlangenbild war vielleicht nicht das beste Beispiel. Bei anderen Szenen wäre es ggf. deutlicher geworden. Leider kann man hier keine Videos hochladen und erst über YT gehen war mir zu aufwändig. Sicher gibt es immer mehrere Wege. Wenn man's richtig vergleichen will, müsste man aber alle Techniken am Originalvideo ausprobieren und dann diese vergleichen. Der Weg über PS ist eben eine weitere Möglichkeit, um bei bestimmten nicht optimalen Videosequenzen doch noch zu optimaleren Ergebnissen zu gelangen. Muss man ja so nicht machen, wenn man's nicht will.

  • Wenn man in Lightroom ein Foto bearbeitet hat, kann man die Änderungen mit der Funktion "Synchronisieren" schnell auf ähnliche andere Fotos übertragen. Das spart viel Zeit. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, partielle Änderungen, für die es Masken wie "linearer Verlauf", "Pinsel", Himmel" u.a. gibt, ebenfalls mit der Funktion Synchronisieren auf weitere Fotos anzuwenden. Weis jemand, ob und wie das möglich ist ?

    LG vobe49


    Zurück zu Deiner Ausgangsfrage:


    Vielleicht hilft es Dir, wenn Du nicht "Einstellungen synchronisieren...", sondern "Entwicklungseinstellungen kopieren" anclickst,

    Bildschirmfoto 2022-01-07 um 18.27.44.png



    und dann im Fenster "Einstellungen kopieren"

    Bildschirmfoto 2022-01-07 um 18.26.01.png


    die entsprechenden Einstellungen auswählst.

  • Probiere ich mal aus. Danke

  • Ob mit LR oder PS, dass Ergebnis ist am Schluss doch das gleiche. Möchte man die Arbeit automatisieren, bekommt man das gleiche Ergebnis mit einer PS Aktion, falls LR bei einigen Funktionen streikt.