SONY FX7 ab November!

  • Zitat

    Ich bin gespannt, was ruessel schreibt, wenn er die ganzen neuen Camcorder getestet hat.


    Erst mal abwarten ob da noch Testgeräte von Sony kommen. Bei Sony hat sich in den letzten Monaten erhebliches in Deutschland getan. Mit dem Umzug von Köln nach Berlin ist fast die gesammte Mannschaft gleich mit ausgetauscht worden. Und es zeichnet sich jetzt schon ab, das bei Sony jetzt ein anderer Wind weht. Ich hörte schon: "Wir wollen nur Testsieger". Da ich wahrscheinlich als zu kritisch eingestuft werde, könnte sich da bezüglich zusendung von Testgeräten etwas geändert haben.... wir werden sehen.


    Achtet mal auf Loblieder der Produkte und die Anzeigenstärke im selben Heft.... das ist aber schon lange ein gewaltiges Problem.

  • Muß meine Hoffnung bezüglich der LowLightEigenschaften der FX7 wohl doch revidieren. Habe in der japanischen Spec der FX1 die Lichtempfindlichkeit von 6 Luces gefunden und da wird bei der ebenfall japasichen Angabe der FX7 nur 8 Luces angegeben. Aber immerhin noch besser als 15 luces für die HC1 oder 11 luces für die HC3. Merkwürdigerweise ist auch die Anzahl der effektiven Pixel von 107 ten thousand (FX1) auf 104 gefallen :(

    LG
    Peter

    2 Mal editiert, zuletzt von elCutty ()

  • Mit den 1/3" Chips haben wir ja wenigstens ein wenig die Möglichkeit der Schärfe/Unschärfegestaltung in Videos, was mit den 1/6" Chips fast unmöglich ist. Diesen Vorteil sollen wir aufgeben? Kommt ja gar nicht in Frage!
    Als Aufsteigermodell zur FX1 sehe ich die Canon XH-A1 allerdings auch nicht gerade, höchstens als guten Nachfolger, wenn die FX1 mal eingestellt wird. Die XH-A1 hat zwar ein 20-fach Zoom, aber ehrlich gesagt, ich habe auch in KB noch nie mit Brennweiten um einen Meter fotografiert. Kann doch höchstens für Naturfilmer mit sehr stabilen Stativen interessant sein. Des weiteren hat sie den gleichen Sensor wie die bereits geteste XL-H1 und der hat im Lowlightbereich im Vergleich zur FX1 ja eher schwach abgeschnitten.
    Es bleibt dabei: in der Summe aller Eigenschaften ist die "Oma" FX1 bisher nicht zu schlagen gewesen.


    LG Helmut

  • Zitat

    Achtet mal auf Loblieder der Produkte und die Anzeigenstärke im selben Heft.... das ist aber schon lange ein gewaltiges Problem.


    ... Achim, Du willst doch nicht etwa damit sagen... nein, nie und nimmer! :D


    Ich kann mich an eine Story erinnern, die vor vielen Jahren passierte: Da fuhr eine auserwählte Gruppe von Journalisten (eines Stuttgarter Großverlages) auf Einladung von Sony nach Schweden und testete deren neuen Camcorder einige Tage lang auf ihre Wintertauglichkeit.


    Mich hat noch nie einer eingeladen --- würde die neuen Sonys gerne mal auf Hawaii auf ihre Sonnentauglichkeit testen. Wäre natürlich ein Langzeittest... :pfeifen:

  • Das Design und die Grösse des Profi FX7-Abkömmlings HVR-V1E sieht aus wie eine PD170 (Profi-Abkömmling der VX 2100). :rolleyes:


    Die Positionierung von Mikro, XLR-Eingänge, Display, Aufsteckschuh, Objektiv mit Sonnenschutz, alles ziemlich gleich. :gruebel:


    Mein (persönliches) Fazit:


    FX 7 = Nachfolger VX 2100
    HVR-V1 = Nachfolger PD 170
    Canon XH-A1 = Nachfolger Sony FX1 / Z1 :pfeifen:


    Gruss

    Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.

    2 Mal editiert, zuletzt von xandix ()

  • Zitat

    Ich kann mich an eine Story erinnern


    Ja, was ist schon unabhängig...... aber was seit ein paar Jahren läuft kann nur noch als Verdummung bezeichnet werden. Aber es gehören immer zwei dazu, einer der diesen Blödsinn druckt und einer der das kauft.


    Um wieder zurück zum Thema zu kommen: Es wird wohl keine absolut tolle HDV Kamera mehr kommen...... wenn es etwas mehr sein darf, sind nochmal 20.000 Euro mehr zu investieren. Ich glaube, ich werde das HDV mit Hilfsmitteln soweit aufbohren, das der Unterschied zu HDCAM kleiner wird (Vectorvergrösserung ist das Stichwort).


    Hier im Mediamarkt um die Ecke steht jetzt ein echter HDTV LCD (1920 Pixel- 6000 Euro) neben einem kastrierten HDTV Ready LCD (1366 Pixel - 2000 Euro), beide wurden von dem selben HD SAT-Sender gespeist..... wenn ich ehrlich bin, ein Unterschied war bei Bewegungen von mir nicht auszumachen und bei ruhigen Szenen war nur die Schrifteinblendung markant schärfer. Ich will damit sagen: FX1,HC1,HC3 HDV kann bestimmt noch in der Qualität nachträglich aufgemotzt werden um eine schnelle Investition in einer FX7 oder wer weiss was noch alles kommt, ruhig abzuwarten...der HDV Überflieger wird nicht kommen.

    Einmal editiert, zuletzt von ruessel ()

  • Zitat

    Original von elCutty
    Mir scheint im Hinblick auf die "Nachfolge" hat Sony den alten Weg wieder aufgenommen ---


    Bei wirtschaftlich denkenden Unternehmen sind sogenannte "Wertanalysen" schon an der Tagesordnung um mehr Profit zu machen. Es geht darum, die gleichen Funktionen eines Produktes in einer kostengünstigeren Variante herzustellen und gleichzeitig auch die Qualität zu wahren.
    Bsp.: der Zahnriemenantrieb der Nockenwelle bei Motoren, schon vor vielen Jahren realisiert.
    Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden, aber die Qualität und die Funktion des Produktes muss zumindest erhalten bleiben.


    Und wie läuft das bei Sony?: So nie


    LG Helmut

  • Nun, nach den Statements von Yolanda Hunt-Boes (Sony USA) ist die FX7 ja nicht als Nachfolger der FX1 zu sehen, sondern richtet sich an "advanced consumer". Demnach bleibt die FX1 wohl auch weiter für gehobenere Ansprüche im Programm.


    Gegenüber der HC1 hat sie schon ein paar schöne Features, wie die zwei dedicated zoom and focus rings und, und .... :D

    LG
    Peter

  • Zitat


    Gegenüber der HC1 hat sie schon ein paar schöne Features, wie die zwei dedicated zoom and focus rings und, und .... :D


    ...und trotzdem kannst Du nur einen gleichzeitig bedienen :tongue:

  • Na das wäre ja noch schöner wenn sie gegenüber der HC1 nicht gewisse Vorteile hätte. Sie hat zB. auch den Vorteil, dass sie vergleichsweise doppelt so schwer und groß ist, einen Henkel hat und man somit auf Urlaubsreisen nicht mehr alles so leicht verwackelt und auch mehr Eindruck damit erregen kann.


    LG Helmut

  • [quote]Original von Wenzi
    [QUOTE]Sorry, ich bin neu hier - aber das musst Du mal näher erklären. Da wird ein einzelner Verlag in die Ferne eingeladen und dann bekommt der Hersteller bessere Testergebnisse? Bin ich naiv?


    Aber wie rechnet sich denn so etwas? :gruebel:

    Einmal editiert, zuletzt von videospeed ()

  • Wirklich revolutionär würde ich eine bandlose HDV Kamera empfinden, die bei der Aufzeichnung keine GOP Struktur sondern Einzelbilder, wie bei DV, verwendet. Das Aufnahmemedium sollte wechselbar und nicht fix eingebaut sein.


    :grim: Das Spulen, Dropouts und zeitauwändiges Capturen sollten endlich der Vergangenheit angehören.


    vg Christian

    vg Ian

    Einmal editiert, zuletzt von Ian ()

  • Ok, das kann bereits heute die Panasonic HVX200 weitgehende alles. Ist zwar nicht billig, aber grundsätzlich geht das.

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Zitat

    Original von videospeed
    [quote]Original von Wenzi
    [QUOTE]Sorry, ich bin neu hier - aber das musst Du mal näher erklären. Da wird ein einzelner Verlag in die Ferne eingeladen und dann bekommt der Hersteller bessere Testergebnisse? Bin ich naiv?


    Aber wie rechnet sich denn so etwas? :gruebel:


    Ich habe zwar als Autor im Videobereich keine Erfahrung, aber in anderen Bereichen schon. Und dort habe ich es selber schon erlebt, dass kritische Artikel mit der Bedründung, die betroffenen Firmen könnten ihre Werbung in der Zeitschrift zurückziehen, nicht veröffentlicht wurden.
    Oder besondere Veröffentlichuingen können natürlich auch mit einem erhöhten Werbeblock belohnt werden.
    Aber so etwas gibt es natürlich gar nicht. :D :D :D

  • Zitat

    die betroffenen Firmen könnten ihre Werbung in der Zeitschrift zurückziehen


    Das ist inzwischen wohl die übliche praxis.... Allgemein werden die Gelder für Messen und Werbung bei Firmen knapper, da überlegt man sich schon, welche Zeitschriften ganzseitige Anzeigen bekommen. Die Zeitschriften werden eigentlich nur noch vom Hersteller für die Aufkleber "Testsieger" gebraucht.

  • Zitat

    Original von wolfgang
    Ok, das kann bereits heute die Panasonic HVX200 weitgehende alles. Ist zwar nicht billig, aber grundsätzlich geht das.


    Du hast recht, ich ergänze meine Wunschliste um (ohne Probleme mit der Angetrauten) bezahlbar = unter 2.500 Euro.


    vg Christian

    vg Ian

    Einmal editiert, zuletzt von Ian ()

  • In der Preislage gibt es meines Wissen derzeit nichts.


    (Grundsätzlich bin ich aber froh, dass ich solche Ausgaben nur mit mir selbst ausmachen muss.;))

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------