Sony XDCAM EX

  • Zitat

    einschließlich des angeblich phänomenalen Displays, das erstmal eine brauchbare manuelle Schärfeeinstellung ermöglichen soll (leider nicht aber im Sucher).


    Ich habe ja so einen externen Bildschirm mit dieser Auflösung. Ja, er ist besser mit 7 Zoll und dieser Auflösung, aber richtiges scharf stellen wie von einem Röhrensucher gewohnt ist was anderes.

  • was mich wundert, warum sollte eine kamera mit
    besserer optik und besseren chips nicht ein besseres bild liefern?
    kann tatsächlich soviel durch die interne elektronik (zb. der a1) optimiert werden?
    andererseits gabs bei slashcam auch diskussionen über die qualität
    der hd proficams (sony f350/pana hpx900) mit kritik an der schlechten
    qualität der f330/350:
    http://forum.slashcam.de/ikega…41.html?highlight=pianist
    da frage ich mich wie gut ist das bildmaterial der 3000,- cam a1
    oder einer 850,- cam hv20 im vergleich mit einer f330, hpx oder editcam?
    gruß cj

  • Zitat

    was mich wundert, warum sollte eine kamera mit
    besserer optik und besseren chips nicht ein besseres bild liefern?


    Weil kaum einer weiss ob die verbauten Chips+Optik wirklich wesentlich besser sind. Was musste ich schon über so einigen HDV Kameras lesen wie toll sie sind. Selber Material damit gedreht wurden die Schwächen schnell dieser tollen Kameras sichtbar. Ich bin da immer sehr skeptisch was so geschrieben wird, es wird überall nur mit Wasser gekocht.
    Vergessen wir nicht, das z.B. das bestehende XDCAM Format "nur" 1440 Pixel aufzeichnet und Drehfertig fast/über 20.000 Euronen kostet, jetzt soll es 1920 Auflösung für den Bruchteil der Summe geben....und das ohne grosse Kompromisse? Eine richtige gute Zoom-Optik für diese hohe Auflösung kostet gewöhnlich schon mehr als die geforderten 8000 Euro.
    klar, grössere Chips haben bei einigen Parameter im Bild (rauscharmut+kontrastumfang+Lowlight) ganz klare Vorteile, diese sind aber nicht immer sofort klar sichtbar, weil auch der Rest der Kamera diesen Gewinn verlustarm verarbeiten muss (reichen z.B. 35Mbits für diese Auflösung wirklich?). Für mich ist entscheidend was ich nachher auf dem Monitor sehe, besonders wenn die Kamera mehr als das doppelte wie die alte Kamera kostet....und nicht welche Zahlen im Prospekt stehen (obwohl da schon meist ein Zusammenhang besteht)


    Ich lasse mich überraschen, ein erstes voll funktionsfähiges Testmodell ist von Sony für das Frühjahr 2008 versprochen, schauen wir mal wie sich die alte XHA1 dabei im Vergleich so schlägt.....


    Und ja, auch mit einer 800 Euro Kamera (HV20) kann man schöne HD Filme drehen.... :Zwinkern:

  • Also mir ist schon klar "Eine Vorserie ist eine Vorserie ist eine Vorserie", aber der eine Vergleich der Lichtstärke ist schon beeindruckend und Leute die oft unter ungünstigen Lichtverhältnissen drehen müssen, werden an dem Ding ihre Freude haben. Da schaut ja die HVX200 im wahrsten Sinne des Wortes "blass" aus :roll:

  • Hat schon einer den Test in Computervideo gelesen? So einen euphorischen Test, mit solch einer Wortwahl ist mir noch nicht untergekommen.

  • Ja habe Ihn auch gelesen.


    Klingt ja fast wie von Sony gesponsert :lips:


    Aber ich finde sie selbst (was ich so bisher gelesen habe in verschiedensten Foren) auch Klasse....
    Die technischen Daten wären ja allererste Sahne :anbet:



    Aber wie schon gesagt: Warten wir das Serienmodell ab. :Zwinkern:




    Gruss

    Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.

  • Zitat

    a habe Ihn auch gelesen.


    gerade mal einen Blick in den Artikel reingeworfen..... das lässt ja auch beim "Rolling Shutter" hoffen: "Die verwendeten CMOS Exmor kommen auch in der neuen Spiegelreflexkamera Alpha 700 zum Einsatz."


    Zitat

    Laut Sony wurde der 12,24 Megapixel starke CMOS-Sensor „Exmor“ komplett eigenentwickelt. Vergleicht man die technischen Daten, so könnte der gleiche Sensor auch in der neuen Nikon D300 zum Einsatz kommen – eine offizielle Bestätigung steht noch aus.


    http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_28750644.html

    Einmal editiert, zuletzt von ruessel ()

  • Was ich als betrüblich finde, ist der fehlende LANC Anschluss. Wie konnte man bei dieser Kamera daran sparen? Gerade auf Baustelleneinsätze, wenn die Kamera mit einer Winddichten Schutzhülle betrieben wird, finde ich eine Fernsteuerung über LANC (Bebob) am Schwenkarm sehr praktisch.

  • Anstelle LANC jetzt einen neuen "proprietären Fujinon-Remote Anschluß".
    Ob darüber auch alles übertragen werden kann. Zumindest die vorhandenen Geräte könnten dann natürlich nicht mehr genutzt werden.
    Das ist wirklich ein großer Schwachpunkt!!

  • Da würde sich ja ein klitzekleiner Konverter anbieten als Vermittler zwischen Fujinon-Remote und LANC. Das sollte doch nur ein sehr kurzzeitiges Problem sein, denke ich mal.

  • Na bitte, hätte mich ja gewundert. So etwas sollte doch in der heutigen Zeit nun wahrlich kein Problem mehr sein :Zwinkern:

  • Habe gestern die Kamera in der Hand gehabt. Ein Wahnsinnsgerät. Ist aber ziemlich schwer. Hat aber Möglichkeiten von denen man träumen kann. Laut der Sonyman wird er Ende November ausgeliefert. Wer jetzt bestellt bekommt einen 8GB Karte dazu. Die Einstellmöglichkeiten sind aber viel und viel grösser als bei der FX1.


    Dirk PEL(NL)

  • Zitat

    Original von dirk_pel
    Wer jetzt bestellt bekommt einen 8GB Karte dazu. Die Einstellmöglichkeiten sind aber viel und viel grösser als bei der FX1.


    Ich dachte die wird eh mit 2 x 16 GB-Karten augeliefert ... oder doch nicht ???

  • Also solange die "Rolling Shutter" Thematik beim Exmor-CMOS des EX1 nicht definitiv geklärt ist, schraube ich meine anfängliche Euphorie erstmal um mehrere Gänge zurück.


    Da würde ich lieber smear in Kauf nehmen (welcher bei einem halbzoll-CCD ja schon geradezu vernachlässigbar wäre), als die ganzen Probleme die sich durch den "Rolling Shutter" aufdrängen.


    Ich hatte nun schon bei der HV20 bei zwei Aufnahmen mit dem "Rolling Shutter" zu kämpfen und war da schon am ... :kotz:


    Und erst recht bei einem 8000,- € Camcorder wäre das ja wohl das absolute No-Go und K.O. Kriterium.


    Wenn ich mir jetzt schon einige "CCD-Vorteile" meiner "guten alten" PC100 zurückwünsche, also ich weiß nicht.


    Ich bin im Augenblick echt hin- und hergerissen!

  • Zitat

    Ich bin im Augenblick echt hin- und hergerissen!


    Warum? Willst Du Dir die Cam tatsächlich kaufen, oder ist es eher die Frage, ob die EX1 nun die persönliche Traum-Cam ist oder nicht? In beiden Fällen würde ich erstmal abwarten und mal ein paar Tests und Erfahrungsberichte abwarten (wie lange hat es z.B. gedauert, bis man das Rolling-Shutter-Problem bei CMOS überhaupt entdeckt hat.


    Was Smear angeht, damit haben auch höherpreisige HDV-Modelle zu kämpfen (z.B. FX1, XH A1, etc.). Ob man das nun besser findet als den Rolling-Shutter-Effekt ist wohl Geschmackssache. Ich hätte da lieber "weder noch" statt "entweder oder"...;)

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Wenn Íhr Euch noch eine Weile geduldet, dann könnt Ihr die Infos von dem ersten Prospekt (16 Seiten) von Sony lesen.
    Dirk hat mir die Seiten als JPEG geschickt.
    Ich lade die soeben hoch, in etwas höherer Qualität, damit besser zu lesen ist. Den Link werde ich in Kürze senden.
    Da steht dann doch noch etwas mehr drin als bei ComputerVideo und SlashCam.