Final Cut Pro 6.01 unterstützt auch AVCHD

  • Sehr gut. Hat damit schon jemand praktische Erfahrung, wie performate das System ist? Wird das Material nativ bearbeitet, oder in einen Intermediate codec transformiert?

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Heißt das, es erfolgt auf jeden Fall die Konversion in diese Intermediate-Codecs? Hast du damit schon praktische Erfahrung - mich würde einfach interessieren, wie die Sache in der Praxis fliegt.

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Ja auf jeden Fall in die Zwischencodecs, wobei Prores422 ein uncomprimierter Codec ist und der Intermediate der Apple eigene HDV Codec... mit dem Intermediate ist die Geschwindigkeit wie mit normalem DV... also sehr schnell

  • Zitat

    Original von pixel
    ... mit dem Intermediate ist die Geschwindigkeit wie mit normalem DV... also sehr schnell


    Mit 8-Kern--Mac oder welchen? Selbst ausprobiert? Wie sieht´s aus, wenn Farbkorrekturen etc. drauf gelegt werden?

  • Nein es braucht kein 8kern Mac... es läuft auf jedem Intel Mac genügend schnell mit dem intermediate codec

  • Zitat

    Original von pixel
    ...es läuft auf jedem Intel Mac genügend schnell mit dem intermediate codec


    So schnell lass ich mich aber nicht "abwimmeln" :P. Was heißt das jetzt konkret "genügend schnell". Läuft eine völlig ruckelfreie Vorschau ab? Wenn Ja => in Echtzeit oder nach dem Rendern der Timeline? Ist dies auch noch so, wenn eine etwas intensivere Farbkorrektur drauf gelegt wird?