AVCmerge - mit Date/Time und Einstellungsdaten

  • Noch eine Frage, kann es sein das das Tool immer schneller geworden ist. Die B04 braucht erheblich länger als die B12. Bin immer noch nicht fertig.

    LG Andreas

  • So es ist fertig, also es scheint alles gut zu sein mit der B04, nur die Geschwindigkeit zur neueren Versionen würde mich noch interessieren. Habe mir auch das File nur kurz angesehen, aber vorne und auch ganz hint überall Ton, wenn ich heute noch dazu komme schau ich es komplett an.

    LG Andreas

  • Ich habe ein wenig mit den paar G5 1080p50 Clips, die ich habe experimentiert. Wenn man beim Mergen die erste um einen Frame zu lange GOP weg läßt, erhält man einen gesäuberten AVCHD Stream, der in Vegas genutzt werden kann und keine Audio-Gaps am Anfang mehr hat. Man verliert dadurch allerdings 500ms, die man aber sonst meist auch manuell entfernen müßte. Die Unschärfe am Anfang ist damit auch beseitigt. Natürlich läuft dieser gemergte Stream dann auch auf MM-Playern ohne Ton-Lücken.


    Wenn ich etwas mehr G5 Material bekomme und Zeit finde, werde ich an einer neuen Version von AVCmerge arbeiten.

    LG
    Peter

  • Zitat

    Original von AndreasBloechl
    Du Peter ich hätte noch ganz schnell eine Frage die etwas OT ist wegen dem AVCMerge. Was bedeuten die Punkte:
    - cont Aud PTS
    - Frame 2 Skip
    - Frame Overlap
    Ich habe jetzt bei meinen Sony HX20 Files nur das "Cont Aud PTS" aktiv lassen , also das Tool so verwendet wie es von Haus aus ist. Ist das richtig?


    - cont Aud PTS : führt zu kontinuierlichem Audi Stream der PTS-Records
    - Frame 2 Skip / - Frame Overlap : haben nur eine Auswirkung auf die EDL beim Laden in Vegas.


    Wenn die Basis-Einstellung brauchbare Resultate bringen ist das sicher richtig. Ansonsten kann man halt damit spielen, da die AVCHD Formate der Hersteller eben sehr unterschiedlich sind.

    LG
    Peter

  • Du Peter, den ersten Punkt kann ich nicht folgen, weis auch nicht was PTS Records ist. Kannst das vielleicht auch erklären? Wäre dankbar, kann bei den Standard Settings wie sie sind wenn man das Tool startet nichts negatives erkennen.

    LG Andreas

  • Zitat

    Original von AndreasBloechl
    weis auch nicht was PTS Records ist. Kannst das vielleicht auch erklären?


    Das ist etwas komplizierte und hat mit der internen Struktur der Streams zu tun. Es sind einfach gesehen die Time Stamps zu denen die jeweiligen Records dargestellt werden sollen. Es gibt einige Geräte, bei denen die Länge der Audiorecords nicht gleich der der Videorecords sind. Da versucht AVCmerge dann ggf. beim Zusammenfügen eine Anpassung.

    LG
    Peter

  • Ja ich glaube das hast du schon mal erklärt, jetzt wo du es schreibst ist mir da noch etwas in Erinnerung. Also ich belasse es jetzt mal so wie es eingestellt ist nach dem direkten aufrufen von AVCMerge. Denke wenn was nicht passen würde hätte ich ja Probleme mit der Synchronität oder? Du hast ja auch die HX20, was stellst du da ein? Auch Standard?

    LG Andreas

  • Da ich ein bequemer Mensch bin, schreibe ich meine Programme so, daß ich sie ohne Änderung der Parameter für meine Geräte nutzen kann :Zwinkern:

    LG
    Peter

  • Alles klar, dann denke ich ist alles gesagt. Danke dir vielmals, wie immer halt. :yes:

    LG Andreas

  • Guten Morgen


    Darf ich grundsätzlich davon ausgehen, dass ich damit auch meine Mpeg2-Dateien der JVC GZ-HD7 zusammenkleben kann? Das ist Mpeg2 HD (nicht Mpeg4) im M2T-Container namens *.TOD.


    Gruss
    Roman

  • Hallo,
    auch ich war auf der Suche nach einem Tool wie AVCmerge und habe es gerade mit drei kurzen mts-Dateien ausprobiert. Sie stammen von einer Sony HDR-CX730, 50p gefilmt. Das Ergebnis habe ich mit VLC angeschaut, ist. i.O. Wenn ich die Dateien aber mit "copy /b" zusammenfüge dann ist das Ergebnis mit 169 MB zwar ca. 1 MB größer als das von AVCmerge, aber im VLC sieht das Filmchen haargenauso aus, null Unterschied, keine hör-/sichtbaren Probleme an den Nahtstellen oder danach. Liegt das "zufällig" an dem mts-Format, das die Sony liefert oder würden beim Mergen größerer/mehrerer Dateien mit "copy /b" Probleme auftreten?


    christiande
    Die mit AVCmerge erstellte Datei ließ sich zunächst nicht mit VLC abspielen. Aber die erste der Original-Dateien auch nicht mehr. Anscheinend liegt das an den Namen beider Dateien, die gleich beginnen, was viell. VLC (2.0.2) "irritiert". Nach dem Umbenennen einer der beiden waren beide wieder abspielbar.


    Gruß, Kai

  • Habe mit denselben drei Dateien (alle mit 5.1-Ton) noch ein wenig mit AVCmerge experimentiert: Egal, was ich beim Erstellen auswähle, also z.B. "5.1 Audio" aus/an oder "cont Aud PTS" aus/an - das Ergebnis ist immer dasselbe, aufs Bit genau identisch!

  • Ich muß die Daten auch umbennen in m2ts, nur so will Cyberlink auf meinem älteren XP Rechner die Files abspielen, mit mts kann es nichts anfangen.

    LG Andreas

  • Ich habe mich nun doch mal sehr intensiv mit der internen Struktur der GH3/G5 AVCHD Files beschäftigt und geprüft, ob man AVCmerge darauf anpassen könnte.


    Die erste GOP besteht aus 25 Frames mit einer FrameOrder (diese gibt an in welcher Reihenfolge die im Stream gespeicherten Frames dargestellt werden) :


    I(0)
    P(3)
    B(1)
    B(2)
    P


    Die nächsten GOPs haben hingegen nur 24 Frames und eine andere Struktur :


    I(2)
    B(0) < erster darzustellender Frame dieser GOP
    B(1)
    P


    d.h. wird diese neue GOP einer anderen Aufnahme direkt an die letzte :


    P(-1) < letzter darzustellender Frame
    B(-3)
    B(-2)


    gehängt entstehen im Decoder Doppelbilder, bis zum Erreichen des ersten I-Frames. Ohne Eingriff in die GOPs scheint mir daher ein Mergen dieser Panasonic GH3/G5/FZ200- Files nicht ohne weiteres möglich zu sein.


    Es wäre aber machbar die erste GOP mit 25 Frames und dem meist auftretenden Audio-Gap zu entfernen. Von der dann verbleibenden zweiten GOP würden aber weitere 2 Frames ( B(0) und B(1) ) nicht zur Darstellung kommen, denn die beginnt bei I(2). Die Clips würden sich so am Anfang um 27 Frames also um satte 0,54s verkürzen. Wäre das für GH3/G5/FZ200-User von Interesse?

    LG
    Peter

  • Zitat

    Wäre das für GH3/G5/FZ200-User von Interesse?


    Und ob !!! Denn das ständige Beschneiden am Clipanfang nervt auf Dauer. :yes:

  • Aber so ganz handlich, wie beim Mergen wäre das was da mit den GH3 Files geht leider auch nicht. Im Moment geht da nur ein File nach dem anderen, da man ja nicht Mergen kann. Ich müßte mir da noch eine Änderung für eine Batch-Behandlung überlegen und einbauen.


    Gibt's denn noch andere, die so was interessieren würde?

    LG
    Peter

  • Obwohl die Nachfrage nach einem Tool, das die erste 25 Frame GOP mit dem Audio-gap aus GH3/G5/FZ200 1080p50 AVCHD Files entfernt, nicht wirklich groß ist, habe ich das nun doch fertig gestellt und oben als CutFirstGOP.zip angehängt.


    Man kann da eine Reihe von Files angeben, die dann automatisch gewandelt und in *.cut.m2ts umbenannt werden. Die Originale bleiben also unverändert erhalten.


    Ein Mergen dieser AVCHD Files ohne die erste GOP ist leider durch die GOP-Struktur der GH3/G5/FZ200 Files nicht möglich.

    LG
    Peter