S8 -> HDV mit XH A1 - Clearscan?

  • Kurze Frage: Wenn ich für die Digitalisierung von S8 Filmen die XH A1 einsetze, müsste ich mit der Clearscan-Funktion doch recht komfortabel das Bildflimmern verhindern können, oder?


    Hat das schon einmal jemand getestet?

    LG
    Bjørn


    Beiträge als Moderator in grün.

    Einmal editiert, zuletzt von Bjørn ()

  • interessante Idee.....wird aber nicht funktionieren. Bildschirmflimmern liegt bei 70-100 Hz, S8 bei 18-24Hz mal 2 (Flügelumlaufblende). wenn ich mich nicht täusche..... aber, wie immer: einfach Ausprobieren!

  • Zitat

    Original von ruessel
    ..... aber, wie immer: einfach Ausprobieren!


    hmm.....,....mach ich mal, sobald ich alles "beisammen" hab....

    LG
    Bjørn


    Beiträge als Moderator in grün.

  • ...habe es jetzt mal mit dem Glasscreen, den Bruno mir zugeschickt hat, getestet, mit einer erfreulichen Nachricht:


    Die Ergebnisse sind wirklich klasse (kein Flimmern), wenn man ein Vielfaches von 18 in den Clearscan-Einstellungen einstellt (bei mir scheinen 54 Hz gut zu funktionieren).


    Macht ja irgendwie auch Sinn, da der Shutter dann schlicht pro S8-Bild dreimal öffnet / schliesst, das aber eben im Rhytmus der Flügelblende des Projektors.


    Ich hatte erst nicht begriffen, dass es bei der XH A1 nicht ausreicht, nur am Shutter-Rad auf "CS" zu drehen. Standardmässig steht Clearscan nämlich scheinbar auf der niedrigsten Stufe (50,2 Hz). Da flackerte es dann doch noch ziemlich stark.


    Beim zweiten Versuch testete ich dann verschiedene Frequenzeinstellungen, wobei ab ca 52 Hz das Flackern stark abnimmt und dann praktisch ganz verschwindet!


    Somit kann m.E. die Bastelei an Projektoren zur leichten Reduzierung der Geschwindigkeit entfallen. Der benutzte Projektor ist ein alter EUMIG Mark S 807.

    LG
    Bjørn


    Beiträge als Moderator in grün.

  • ...das Spannende ist, dass ich gestern knapp 20 min Material am Stück aufgenommen habe und es synchron blieb (jedenfalls nahm das Flackern nicht zu)!


    Habe mich auch gefragt, wie das gehen soll und das Display der Kamera ein wenig während der Aufzeichnung beobachtet: Clearscan scheint immer wieder geringfügig "nachzuregeln" und so die Synchronität beizubehalten. Eigentlich fast zu schön, um wahr zu sein....

    LG
    Bjørn


    Beiträge als Moderator in grün.

    Einmal editiert, zuletzt von Bjørn ()

  • Hallo Schoko,


    klingt ja sehr interessant deine Basteleien.
    Da ich mich aktuell auch mit dem Thema beschäftige:


    kannst du ein paar Bilder deines Aufbaus (Abstand Projektor zu Kamera etc.)
    veröffentlichen?
    Zeichnest du auch den Ton auf?


    Gruss

    Grüne Kommentare sind als Moderator, alles andere als User geschrieben.

  • der Aufbau ist praktisch identisch mit dem von Bruno:


    http://www.hennek-homepage.de/video/transferaufbau.jpg


    ....da muss man ein wenig experimentieren.


    und: jau, Ton muss sein ohne das "Rattern" geht's nicht :Zwinkern:


    Ich habe sogar schon überlegt, ob ich die Filme nicht einfach gemeinsam mit meinem Vater aufzeichne und wir unsere "kommentare" einfach mit aufnehmen. Könnte spannend sein.

    LG
    Bjørn


    Beiträge als Moderator in grün.

    Einmal editiert, zuletzt von Bjørn ()

  • edit: sehe gerade, dass bei mir die Abstände zwischen Projektor und Glasscreen (60-70cm) und Glasscreen und Kamera (ca. 50cm) etwas grösser sind als auf dem Bild....

    LG
    Bjørn


    Beiträge als Moderator in grün.