HDV für YouTube konvertieren

  • Neulich konnte ich ein paar Jugendliche beim Eislauf filmen, die interessante Kunststücke vorführten. Ich habe ihnen versprochen, das Ergebnis auf YouTube einzustellen.
    Da ich noch nie einen Film dort hochgeladen habe, bin ich so vorgegangen, wie es in der "Hilfe" beschrieben ist:


    http://www.google.com/support/…?answer=55745&topic=10526


    ...wobei ich beim DivX-Export kein Mp3 auswählen konnte, um die Dateigröße zu reduzieren.
    Das (Bild)-Resultat auf YouTube ist wirklich grottenschlecht und nur in der kleinsten Darstellung halbwegs dem Original entsprechend, in der Vollbildansicht wird`s mir schlecht...


    Dann habe ich noch folgenden Hinweis in der "Hilfe" gefunden:


    http://www.google.com/support/…?answer=57410&ctx=sibling


    ...wobei ich den Satz: "MOV-Dateien von QuickTime können ohne Konvertierung auf YouTube hochgeladen werden" wörtlich genommen habe und ein *.mov mit 480x360 erzeugt habe, das am PC-Bildschirm wirklich sehr gut aussah. 480x360 deswegen, weil der YouTube-Player mir ähnlich groß erschien. Nach dem endlosen Upload dieser Datei wurde es aber trotzdem konvertiert...logisch...denn letztendlich wird dort Flash abgespielt.


    Ich habe dann das erste Beispiel stehen lassen, da das aus Quicktime erstellte Video bei YouTube noch dunkler dargestellt wurde als mein aus DivX generiertes File. Bei beiden gibt es auch alle 3-4 Sec ein Rucken im Bildfluss.


    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und vor allem, wie erzeuge ich ein optimiertes Ergebnis?


    Gruß
    Magnol

    Einmal editiert, zuletzt von Magnol ()

  • hey, du kannst meiner Erfahrung nach die Servereigene Konvertierung nicht umgehen...


    ...außer du richtest dich nach diesem Video: Klick


    Aber dann haben die Seher deiner Videos einige Einschränkungen.
    Zb. ist der Video-Balken länger als das Video selbst, und man muss das Video fertig laden lassen, damit man es ruckelfrei ansehen kann:
    +++++ Link aus Urheberrechtlichen Fragen entfernt +++++++++


    Die Qualität ist dann zwar schön, aber der Komfort geht verloren...
    Und man kann nicht richtig spulen...


    YouTube recommended settings are:


    * MPEG4 (Divx, Xvid) format
    * 320×240 resolution
    * MP3 audio
    * 30 frames per second


    Alternativen: READ

  • Ich hab eigentlich ganz gute Erfahrungen mit Mov für YT gemacht. Entscheidend ist natürlich das Ausgangsmaterial. Wenn viel Bewegung drin ist wird´s schon kritisch. Als Codec hab ich den H264 genommen. Hier noch ein link....



  • du hast recht yt ist wirklich das letzte. ich habe einen sd clip hochgeladen


    +++++ Link aus Urheberrechtlichen Fragen entfernt +++++++++


    und war entsetzt über die bildqualität. das bild ruckelt und ist voll artefakten, obwohl das hochgeladene video auch im hochkomprimierten format auf meinen pc noch akzeptabel ist. ich denke yt wandelt die daten nochmals intern, bevor sie auf ihrer seite erscheinen


    gruß kroky


  • Wenn es um Qualität + um Details geht hast Du natürlich Recht. Diesen


    +++++ Link aus Urheberrechtlichen Fragen entfernt +++++++++


    Entwurf einer Titelanimation[/URL] hätte ich auch nicht bei YT hochladen können. Vieles wäre abgesoffen...


    Die Frage wäre halt, warum sogar recht prominente Zeitgenossen wie das
    +++++ Link aus Urheberrechtlichen Fragen entfernt +++++++++


    bei YT veröffentlichen und nicht bei einem britischen Portal? Es hat bestimmt nicht zuletzt was mit weltweiter Erreichbarkeit zu tun.................

  • kroky


    So ist es - YT wandelt iimmer nochmal um und das Default-Playerfenster skaliert auch noch hoch. Der "Matsch" ist zwar nicht immer schön anzusehen, aber dafür streamt es schnell und bei YT ist das Publikum.


    YT ist eben einfach nur zum Video-"snacken" da, keine Archivierungsseite.

  • Hi!


    Die Bildqualität bei YT ist immer ziemlich schlecht.
    Bislang nutzte ich deshalb ebenfalls die Videocommunity
    +++++ Link aus Urheberrechtlichen Fragen entfernt +++++++++



    Meine VC Videos[/URL]), die auch HD-Videos unterstützt. Leider kann man nur einige Minuten Video kostenlos dort einstellen, außerdem finde ich die Bildqualität nicht so berauschend.


    Neu entdeckt habe ich vimeo - ebenfalls HD-tauglich, kostenlos, es gibt lediglich eine Beschränkung im monatlichen Upload und die Bildqualität erscheint mir hier am Besten.


    +++++ Link aus Urheberrechtlichen Fragen entfernt +++++++++


    Bei vimeo habe ich zur Zeit nur das Video 'Labrador hound training' eingestellt - es ist, bis auf die englischen Kommentare, identisch mit dem Video 'Jagdliches Training' bei der VC. Zum Vergleich der Bildqualität ist das Video also bestens geeignet.


    Viele Grüße,


    Oliver

  • Abend,


    also ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen die wohl beste
    Qualität hat man mit Abstand bei


    http://www.vimeo.com/hd


    man braucht sich nur einmal die Videos ansehen.


    Martin

  • Zitat

    Original von Uwe
    Ich hab eigentlich ganz gute Erfahrungen mit Mov für YT gemacht. Entscheidend ist natürlich das Ausgangsmaterial. Wenn viel Bewegung drin ist wird´s schon kritisch. Als Codec hab ich den H264 genommen.


    Ich habe mich auf den von euch verlinkten Seiten (Videocommunity und Vimeo) angemeldet und möchte demnächst dort etwas hochladen.
    Den Empfehlungen für den Codec QT h.264 möchte ich auch folgen...aber:


    1. Ich habe eine registrierte QT 7 Pro Version


    2. Ich kann aus der Timeline von Magix einen QT-Export vornehmen, allerdings OHNE Zugriff auf erweiterte Einstellungsmöglichkeiten oder gar mit Zugriff auf h.264 (siehe Bild)
    Das durch Magix erstellte Video wird von Gspot als ISO MPEG-4 mit dem Codec mp4v gekennzeichnet, kein Hinweis auf h.264.


    3. Ich kann mit dem QT-Player kein HD-MPEG öffnen und konvertieren (Absturz). Der Export eines beliebigen *.mov ist natürlich möglich, hier habe ich dann auch Zugriff auf den h.264-Codec. Das daraus resultierende Video wird von Gspot als H.264/MPEG-4 AVC mit dem Codec avc1 betitelt.


    MAGIX-EXPORT:
    [Blockierte Grafik: http://farm3.static.flickr.com/2409/2209104474_0e271a6f1f_o.jpg]


    QT-EXPORT
    [Blockierte Grafik: http://farm3.static.flickr.com/2179/2209099580_66207719c9_o.jpg]


    Wie geht ihr da genau vor (Magix-User) ?


    Gruß
    Magnol


    P.S.
    Das Video enthält sehr schnelle Bewegungen (Eisläufer)...


    Ich habe den von Magix bereitgestellten MPEG4-Codec von MainConcept auch kostenpflichtig freigeschaltet, aber das Ergebnis damit ist unter aller S..



    total verblockt

    2 Mal editiert, zuletzt von Magnol ()

  • Wahrscheinlich wirst Du auf den H264 von Apple nur mit Programmen zugreifen können, die auch einen offizielle Lizenz dafür erworben haben. Dazu gehört Magix wohl nicht.


    Für Mpeg2 Importe in QT-Pro braucht man ein entsprechendes Plugin.


    Ich persönlich mache solche Geschichten mit "Sorenson Squeeze" - kostet aber ne Stange Geld. Dafür ist der Konverter aber absolute Spitzenklasse....

  • Danke, Uwe


    Ich habe mir das MPEG2-Plugin gekauft und installiert, es funktioniert aber nicht mit HDV2-MPEGs, normale MPEG2-Dateien kann man in den Player laden.


    Meine Vermutung:


    Zitat Apple Store
    "Die Wiedergabe von Transport-Streams, die Audio- und Video-Streams mit unabhängigen Zeiteinheiten für Umgebungen mit hoher Fehlerwahrscheinlichkeit kombinieren, wird nicht unterstützt."


    Meine mit Magix erstellten HDV2 sind laut Gspot Transport Streams


    Gruß
    Magnol

  • Mit Magix kenne ich mich leider nicht aus. Aber kannst Du es nicht einfach als AVI ( DV o.ä.....) ausgeben und dann in QT-Pro laden...?


    Wie gesagt, ich arbeite mit Squeeze....

  • Ja, klar, momentan gebe ich als DV-AVI aus und konvertiere dann.
    Aber man schielt natürlich immer danach, das Originalfile als Quellmaterial zu nehmen. Irgendwie ärgerlich dieses ganze Video-Codec-Gefummel-hin-und-her-Plugin kaufen-stundenlang im Inet schlau machen-UpundDownloaden...
    Ich glaub, ich geh lieber mal wieder etwas filmen - zum Entspannen...

  • Zitat

    Original von Magnol
    ............
    Ich glaub, ich geh lieber mal wieder etwas filmen - zum Entspannen...


    Gute Idee :). Möglichst viel an der frischen Luft.... das entspannt richtig.

  • Also der "300"er Trailer bei YouTube ist wirklich phänomenal! Ich werde mich mal an Ähnlichem versuchen. Vielen Dank auch an all die anderen Tipps hier.


    Nur kurz 2 Hinweise zu YouTube:


    - Sicherlich ist YouTube erstmal eine der schlechtesten Lösungen, wenn es um einfach zu erstellende und qualitativ hochwertige Videos geht. Das es etwas besser geht, zeigen Eure Links, aber insgesamt ist es doch eher mickrig.

    ABER: YouTube.de ist aktuell das einzig mir (und heise + golem?!) bekannte Portal/Sharhoster/Provider, das/der es Euch LEGAL ermöglicht, Videos mit Musik aus dem G**A-Repertoire zu veröffentlichen. Selbst wenn man wollte, könnte man die G**A für solche Musik in Videos nicht selbst bezahlen, da man faktisch unmöglich das Synchronisationsrecht für Video + Musik von den Urhebern erhält. Im Einzelfall ja, vielleicht. Aber im Normalfall unmöglich. Youtube.de hat sich mit der G**A geeinigt (woher auch immer die G**A das Recht erhalten hat, pauschal das Synchronisationsrecht von allen Urhebern weitergeben zu dürfen). Sicher, es gibt sehr gute freie Musik. In vielen Aufnahmesituationen spielt aber Musik, die man nicht beeinflussen/verhindern kann. Will man solche Videos veröffentlichen, war man gekniffen - bis vor kurzem. Andere Portale/Provider werden aber sicherlich folgen, z.B. Yahoo...


    - YouTube hat angekündigt, die Bildqualität in allernächster Zeit zu verbessern. Ich habe von Gerüchten von 640x480 Pixeln gehört, bei höheren Datenraten - das wäre doch schon sehr brauchbar. Zudem speichern sie angeblich alle hochgeladenen Videos im Original und werden auch ältere Videos nach und nach in der dann besseren Qualität neu encoden.


    Musik legal möglich bei akzeptabler Bildqualität auf der populärsten Plattform - was will man mehr?!

    3 Mal editiert, zuletzt von PyroM ()

  • Zitat

    Original von PyroM [...] Youtube.de hat sich mit der G**A geeinigt [...]


    Gibt es das nachzulesen? Ich hatte mal gehört, dass sich youtube direkt mit den großen Musikverlagen einigen wollte, man aber zu keiner Einigung kam!? Dass man jemals eine Einigung mit der GEMA angestrebt haben soll, macht in meinen Augen nur wenig Sinn, weil man auf youtube ja nicht nur aus Deutschland zugreifen kann.

  • Es ist so - selbst die Abrechner haben Pressemeldungen diesbezüglich veröffentlicht:


    News über Einigung:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/98714


    Pressemitteilung der Lizenzabrechner:
    http://www.gema.de/presse/pres…id%5D=76&cHash=1b5ec2f6ee


    In Sachen weitere Provider (Yahoo):
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/99302


    Und zur Qualität:
    http://www.heise.de/newsticker…6&words=Youtube&T=Youtube
    http://www.webware.com/8301-1_109-9817732-2.html



    Ach ja - 1GB-Clips sind ja auch jetzt bei YouTube.de/.com möglich. Dafür muss man nur den Uploader installieren. Klappt prima! Leider habe ich verpasst, mich damals rechtzeitig als Director anzumelden - dann hätte man heute auch noch das Recht, längere (>10 Minuten) Clips einzustellen. Das geht für neue Directoren leider nicht mehr :(

    Einmal editiert, zuletzt von PyroM ()