Video bei Vimeo oder Youtube einstellen

  • Hi!
    Habe gerade mit Edius Neo mein erstes Video bearbeitet (Canon HF10)... und möchte es nun Freunden und Familie übers Netz zukommen lassen...
    Gibt es bei Youtube oder Vimeo denn auch die Möglichkeit das ganze nicht für die Öffentlichkeit zu verbreiten, sondern nur via speziellen link oder Password an Freunde oder Bekannte zu schicken???


    In welchem Format stell ich das Ganze denn am besten ein? Sollte nat. nach Möglichkeit HD sein...


    Gruß Thomas

  • Du schreibst "zukommen lassen". Demnach muss das Video nicht im Web abgespielt werden, sondern kann auf den jeweiligen PC runtergeladen und gespeichert werden, um danach abgespielt werden zu können. Das geht z.B. über http://www.humyo.com Dort bestimmst Du selbst, wer Zugriff auf Deine Daten bekommen soll.

  • ...Danke für deine Antwort...Ansich eine gute Idee- jedoch ergibt sich dann wieder das Problem, daß ein Teil der Bekannten sich davor scheut, Dateien zu "downloaden" und dann nicht den richtigen Player zur Wiedergabe findet...da ist die Youtube/Vimeolösung schon besser...aber mal schauen


    Ich habe jetzt mal eine HD-Testdatei auf Vimeo hochgeladen, habe auch den Umwandelanweisungen auf Vimeo Folge geleistet und mein Ausgangsmaterial von Edius konform zu den Beschreibungen umwandeln lassen- da sind allerdings 4,5 min Video 120MB...aber als ich gestern Abend dann mal testweise die Datei anschauen wollte, mußte ich ewig warten...habe mal nachgerechnet- 120MB in 4 min wären ja 30MB/min also 512kB pro sek- das sollte ja DSL 6000 ohne Probleme in Echtzeit schaffen, oder? Liegt das also an der Vimeo-Serverauslastung???
    Heute Vormittag lief das auch ohne Probleme :gruebel:

  • Hi,


    also ich habe all meine Videos bei Vimeo und finde, es ist die beste Plattform, die es derzeit gibt. Einfach auch deswegen, weil es so wenig Mist und so viele gute Sachen gibt.
    Lies auch mal das Kleingedruckte. Bei Youtube überläßt Du denen das Copyright und Nutzungsrecht, Vimeo schließt das explizit aus.


    Gruß


    Lutz

    Seminare rund um Film auf hd-filmschule.de und 4k-filmschule.de.

  • hallo,


    ich finde auch, dass vimeo die beste plattform ist. sehr kommunikatv, viele niveauvolle vids. unter settings privacy kannst du dort passwort protected filme einstellen.
    yt dagegen hat bei hd vids aktuell die deutlich bessere bildqualität.


    gruss
    olaf

  • Zitat

    Original von *derxxsfilmer*
    unter settings privacy kannst du dort passwort protected filme einstellen.


    Wo finde ich denn das? Oder gibts diese Einstellung nur bei der Bezahl-variante?



    von der "Ernsthaftigkeit" und Proffesionalität gefällt mir Vimeo auch besser


    Gruß Thomas

  • ...auf der seites deines videos oben rechts auf settings klicken, auf der setting seite links den reiter privacy wählen, dann password protected punkten und es öffnet sich das passwortfenster, passwort eingeben und save changes klicken, deine bekannten müssen dann das passwort eingeben, um den film sehen zu können.

  • Wenn deine Bekannten sich bei Vimeo registrieren, können diese das Video auch in der Originalqualität herunterladen.


    Vimeo ist generell ein gemütlicherer Ort. Leider haben sie mehr Designer als Techniker im Team und brauchen immer sehr lange um technische Probleme zu lösen. Bis sich das ändert, gibts auch kein Geld von mir.

  • Ich hab auf der Vimeo Seite gelesen daß alles in 25p umgewandelt wird und daß sie daran arbeiten in Zukunft auch 30p anzubieten.

  • Ich würde die als Online-Streams bestimmten Files gleich in 24p/25p rendern, dies gilt für beide Portale.
    Nach meinen Erfahrungen spielt 24p Material auf YT flüssiger, während alles andere mehr oder weniger stark ruckelt.
    Vimeo ist da weniger wählerisch, da läuft eigentlich alles ganz rund. YT ist zur Zeit wieder grottig langsam beim Playback (dafür bei HD-Material aber einen Tick schärfer als Vimeo). Vimeo kann aber in SD gewandeltes Material von HD-Cams in erstaunlich guter Qualität abspielen (etwas weniger Schärfe als HD-Vids, dafür aber weniger Artefakte bei kritischem Bildmaterial). Ich habe viel mit dem Ziel experimentiert, für Online-Streams kleinere SD-Files zu erstellen, die ein schnelles Laden bei akzeptabler Bildqualität ermöglichen.
    Hier ein Beispiel/Doodle dazu (mit etwas exzessivem Gebrauch des Sony Cookie Cutters .)
    http://www.vimeo.com/3899141

  • Da die allermeisten Computer Monitore mit 60 Hz arbeiten, würde ich nur 30p oder 60i verwenden. Youtube- und Vimeo Videos schauen die meisten Leute auf dem Computer an und nicht auf einem echten TV Gerät.

  • hast du eigene erfahrungen mit online streams? ...wäre interessant.
    ich habe dieselben videos mit verschiedenen frame rates gerendert und bei yt durchgetestet (30p etc.), 24p material läuft soweit am besten, und ich schaue das natürlich auch nur am rechner.
    guck dir die ruckelei von 30p material auf yt doch mal an, nicht umsonst empfiehlt yt uploads als 24 und 25 fps.

  • Zitat

    Original von Frankieboy
    Da die allermeisten Computer Monitore mit 60 Hz arbeiten, würde ich nur 30p oder 60i verwenden. Youtube- und Vimeo Videos schauen die meisten Leute auf dem Computer an und nicht auf einem echten TV Gerät.


    das ist ein anderer schuh. hier geht es darum, dass yt 30p nicht "so ganz" ruckelfrei spielt. 24/25p dagegen schon.