Beiträge von video-creator

    Zitat

    Original von Achilles
    Glaubst Du ernsthaft, dass alte Projekte aufwärtskompatibel sind?


    Das nennt man abwärtskompatibel: X7 kann Projekte des "niedrigeren" Programmes X6 öffnen. Und ja, das geht problemlos, ich habe bei Corel Video Studio nie etwas anderes erlebt.


    Offen bleibt trotzdem das Problem des Abbruchs beim Rendern. Ich habe leider keine Idee, woran das liegen kann, denn es wird ja kein Hinweis oder sinnvolle Fehlermeldung ausgegeben.

    Es gibt keine Konflikte zwischen den Versionen X6 und X7. Ich habe z.Z. noch beide installiert. Eine Deinstallation ist deshalb nicht unbedingt nötig; wenn Du sie über die Systemsteuerung gemacht hast, sollte sie aber auch nicht schaden.


    Hat auch das Projekt schon unter X6 funktioniert, das Du jetzt mit X7 bearbeitest und renderst?

    Ein interessantes Modell. Dann in 2014 wohl zum gleichen Preis zu haben wie vor einem Jahr noch die Sony NX70, nur besser ausgestattet. Aber das ist wohl der Lauf der Zeit. :motz:

    OK, danke! Warum nur gibt es diese Einstellungen von Jahr zu Jahr nicht nur in einer anderen Datei, sondern auch noch in einem anderen Ordner? Früher benutzerbezogen, jetzt programmbezogen... Vermutlich, damit wir jedes Jahr wieder das gleiche Gefühl haben wie beim Ostereier suchen.


    Die ersten drei Parameter standen tatsächlich auf 0.


    Ich hab natürlich auch gleich mal durchgesehen, was sich ändern läßt. Nach meiner Beobachtung geht es nur um die MPEG-Einstellungen für PAL-Auflösungen wie bei einer DVD. Sobald man in HD arbeitet und dabei die eigentlich sehr gute MPEG-Optimierung verwendet, werden die Projekteinstellungen verlassen. Dabei kann ich es noch verstehen (die Optimierung ist eben schon eingebaut), aber bei weiteren MPEG-Profilen ist eine erweiterte Einstellung nicht mehr möglich. Corel ist an dieser Stelle richtig stur.

    Zuerst einmal: Welche Datei muss geändert werden, um die erweiterten Einstellungen bearbeiten zu können (unter X6)? Da Du das ja schon erfolgreich gemacht hast... Ich habe bereits in C:\Benutzer\...\AppData\Roaming\Ulead Systems\Corel VideoStudioPro\16.0\de-DE die Datei GG_app.ini entsprechend der Vorgabe geändert (Advance=1 im Abschnitt Videodriver). Hat aber nichts gebracht.


    Hast Du an einer anderen Stelle geschraubt?

    Es sollte auch mit Fotos gehen. Pro Sekunde 1-2 Fotos, davon 100-200 Stück, hintereinander in die Timeline legen. Wenn man dann auf jedes Bild einen Schwenk & Zoom legt, dabei den Schwenk von Bild zu Bild minimal verschiebt, sollte man den gleichen Effekt haben.

    Na gut, wir haben jetzt festgetellt, dass der WD Player nicht ideal ist. Ich habe aber auch noch nie gehört, dass er nicht einmal in der Lage sein sollte, ein Video von der Länge einer halben Stunde abzuspielen. Ein paar lächerliche Gigabyte... selbst in full HD

    kleines Beispiel von vor 1,5 Jahren? Ohne externes Mikro, aber mit einem Zoom Voicerecorder aufgenommen: http://www.youtube.com/watch?v=TOUVxcqKBMU


    Meine Überlegung war einfach, für Nero mal kein langweiliges Tutorial zu erstellen, das nur aus Bildschirm-Capturing besteht. Weitere Schwierigkeiten: alte Kameraausstattung und in englischer Sprache. Die Amis und Engländer wird's beim Anhören gruseln, aber es hat Spass gemacht, und das war mir das wichtigste. Und zum Thema passend: ich mußte mich so bewegen, dass ich mich selbst im Display sehen konnte.

    Helmut, weil ich nicht direkt vergleichen kann: das Sennheiser PC131-headset hat, soweit ich weiß, nur Klinkenstecker statt USB. Wirkt sich das negativ auf die Aufnahme aus?