Beiträge von Wald1/4ler Jürgen

    Hallo Rüssel,


    hab die Videoleuchte HVL-HL1 (bei uns in Österreich um die Euro 46,--) und die hat alle 16 Verbindungen am Active Interface Shoe. Wäre super, wenn man externes Mic an die HC3 dann anschließen könnte! Geht mir manchmal ab...


    LG Jürgen

    Finde das Tool auch als HC3-Benutzer super... ...tue es aber etwas "zweckentfremden..." ...die exakten Einstellungsdaten wären auch toll, aber eigentlich für mich in der Praxis eh nicht so relevant.


    Hab mir nur vor einiger Zeit mal einen Kamerakran gebaut und hatte nie einen Kontrollmonitor. Jetzt kann ich den Laptop dazu benutzen und das ist SUPER! (vom Stromanschluß unabhänging!)


    Nur weiß ich nicht, ob es an meinem Laptop liegt, alle 2-3 sec. kommt es zur Clusterbildung... ...und natürlich erscheint das Bild am Control-Monitor etwas zeitverzögert...


    Aber nochmals danke für's Tool!
    LG
    Jürgen :anbet: :anbet: :anbet:

    Hallo Leute,


    also zuerst einmal danke für die zahlreichen Infos.


    Bei meinem 701RC2-Videokopf handelt es sich ja um einen Fluidkopf, der gerade für die neue Generation von (HDV)-Camcordern entwickelt wurde (bis 4 kg). Ich kann auch die Montageplatte verstellen und so die HC3 mit Konverter oder Sonymikro bzw. anderen Akku ausgleichen. Und der hat auch eine Rückstellfeder (Gegengewicht/Ausgleich).


    Ich dachte nur, das "GZ" ist ein Zahlwert, der bei jeder Kamera angegeben wird , damit man sie optimal über die Verschiebeplatte am Stativ austarieren kann. Bisher hab ich mir also das "GZ" eh schon immer selbst gesucht. :gruebel: 8o


    (wünschte, das Stativanbringungsgewinde an der HC3 wäre etwas nach hinten versetzt - muß mit der Ausgleichsplatte im korrigieren, sonst filme ich die Sterne :()


    Danke nochmals
    LG


    Jürgen

    Hallo Leute,


    hab heute abend wieder mal im Manfrotto-Videostative-Katalog geblättert. Bin mit meinem 701RC2 und 745BK -Kit sehr zufrieden.


    Nur lese ich da etwas von einem GZ....


    zitiere: " Für die korrekte Positionierung einer Kamera auf einem Videokopf ist es wichtig, ihren Schwerpunkt zu kennen, (auch Gravitationszentrum oder "GZ" bekannt). Alle Manfrotto Videokopf-Gegengewichtsysteme berücksichtigen einen Kameraschwerpunkt von 125 mm."


    Was bedeutet das nun... ...natürlich hab ich jetzt gleich in der Bedienungsanleitung meiner neuen HC3 nach geguckt, nur finde ich da nix von "GZ" oder dem Schwerpunkt... (vielleicht hab ich auch nur zu ungenau geguckt...)


    Habt ihr da irgendwelche Infos darüber? Weil ich kenne ja den Schwerpunkt meiner Kamera nicht. Oder ist das genormt??


    Ich weiß, dumme Frage... ...aber vielleicht kann mir als Anfänger trotzdem jemand von Euch weiter helfen, wie das zu verstehen ist.


    LG


    Jürgen

    Um meine Frage zu konkretisieren, nehmen wir nur die Sony DV-Bänder her... wo liegt der eigentliche Unterschied zwischen Premium, Excellence oder den neuen HDV-MiniDV-Kassetten?


    Kenne mich da zu wenig aus... ...ist da die Filmbandbeschichtung eine andere, oder werden die Kassetten anders geprüft...


    Wie kann man sich da diese Preisunterschiede erklären? Ich meine, bei der Memory-DV-Kassette war mir das damals noch erklärbar... ...aber das hat ja die HDV-Kassette nicht.


    Hab mir eine HDV-Kassette um 14 Euro mal besorgt um die in der Praxis zu testen. Der Preis ist aber der Hammer im Vergleich zu den normalen DV-Kassetten.

    Hallo Leute,


    hatte mal als Sonderangebot auch Nicht-Sony-DV-Kassetten (leider ist es schon über 2 Jahre her und ich weiß nicht mehr genau ob es JVC oder TDK waren...) gekauft. Damals noch in der DV-Kamera genutzt. Hab die DV-Kassetten weg geworfen, da auch die Balkenbildung gekommen ist mit gleichnamiger Fehlermeldung (Reinigung....). Habe auch eine Reinigungskassette und nach deren Inbetriebnahme war alles in Ordnung. Seither verwende ich nur die einfachen Sony-DV-Kassetten (Premium).


    LG Jürgen

    Hallo Leute,


    ich hätte noch eine Frage/Anmerkung zum Thema Weitwinkelkonverter. Hab von meiner alten Sony-Digicam noch einen "billigen" Sony-Weitwinkelkonverter (VCL-HA06) - wie ihr das hier nennt. Finde, dass er auf der HC3 bisher gute Dienste leistet. Besonders, wenn ich an der HC3 das Verwenden eines Weitwinkelobjektivs unter "KONVERTEROBJ" einstelle.


    Das kannte ich von meiner alten DVR TRV33e nicht.


    Was haltet ihr von dieser Option?? Hat die HC1 auch die Funktion??


    Ach ja, die oben erwähnten Sony-HDV optimierten Objektive haben laut Sony-Seite nur 37mm-Gewinde und passen dann ja nicht auf die HC3 - bin ich richtig informiert?


    LG Jürgen

    Hallo Leute,


    hab mir vor Monaten ein Manfrotto 701RC2 Video Kit ( 701RC2 745B MBAG80 ) zu gelegt (Preis ~ 250 Euro). Mein altes Stativ war schon in die Jahre gekommen und ziemlich klapprig.


    Hatte mir das oben genannte Velbon und das Manfrotto-Kit angeguckt und mich für die teurere Varieante entschieden, weil das Manfrotto-Kit qualitativ wesentlich hochwertiger ist (fast nur ALU - Fußklemmen nachverstellbar). Die Kugelkopfeinrichtung hatte ich gar nicht so bedacht aber in der Praxis ist die Bedienung ein Traum! Von der Fluid-Lagerung ganz zu schweigen - einfach traumhaft. Der 701RC2-Video-Kopf hat ein Ausgleichsfeder, der Auf/Abschwenks besonders komfortabel macht.


    Alles in einer tollen Tasche zum Mitnehmen.


    LG Jürgen

    Bei mir findet sich unter Status - HDMI "1920x1080i" auf der HC3. Auch mein Paloptimal-Sharp zeigt 1080i + 50 Hz an.


    Ich hab mich jetzt mal mit dem LCD-Fernseher bzw. eigentlich mit den Einstellungen etwas gespielt und nun flimmert/pulsiert die Menü-Anzeige nicht mehr. Auch bei Standbild bzw. nicht geschwenktem Bild ist das Pulsieren nicht mehr erkennbar.


    "Nur mehr" bei Schwenks bzw. hellen/gestreiften Bereichen in Bewegung ist ein gewisses Pulsieren noch zu sehen, welches unter Komponentenanschluß nicht vorhanden ist.


    Leider komme ich an weitere HDMI-Einstellungen beim Sharpgerät nicht hin - denn es gäbe noch weitere Einstellungen - je nach HDMI-Zuspeisungsgerät - wie "Signaltyp - RGB/YCbCr 4:4:4/YCbCr 4:2:2", "Farbmatrix ITU601/ITU709", Dynamikbereich Normal/Verstärkt. Nur diese kann ich bei angeschlossener HC3 nicht auswählen.


    Mein LCD-Fernseher schafft leider halt nicht die 1080i, sondern nur die Hälfte. Nehme an, dass das ein Problem sein könnte - obwohl von Sharp aus müsste es funkionieren - wird auch am LCD richtig angezeigt.


    Werde mich mal mit Sharp in Verbindung setzen.


    LG Jürgen

    Zuerst einmal ein herzliches "Grüß Gott" an alle! Bin neu hier im Forum und kenne es erst seit ein paar Wochen, seit dem ich den Kauf der HC3 in Erwägung gezogen habe. Meinen Namen seht Ihr ja links, aber trotzdem möchte ich mich vorstellen: bin der Jürgen...


    Zum Thema... am 27.4.06 habe ich meine HC3 abgeholt und bin erst spät abends nach Hause gekommen. Filmte nur ein paar Minuten und hab die HC3 über Komponenten-Anschluß kurz an meinem LCD-Fernseher angeschlossen. Habe nur einen 32" Sharp Pal-Optimal mit Auflösung 720x576. War jedoch vom Ergebnis überwältigt - Wahnsinnsbild für mich als bisherigen Sony DCR-TRV33E-Nutzer.


    Leider hatte ich von gestern bis heute Dienst. Nach Dienstschluß bin ich hier bei uns hier in der "Wildnis" ins einzige Elektrogeschäft gegangen und hab ein Hama-HDMI-Kabel (2 Meter) um 54 Euro und eine Memorystick Duo Pro 256 MB um 37 Euro gekauft - bin furchtbar ungeduldig... Drum haut es mich jetzt auch aus den Latschen, zu welchen Preisen ich die Sachen im Web finde... ...aber die Wirtschaft muß ja auch laufen.... :(


    Zur eigentlichen Kausa... ...zuhause angekommen, HC3 mittels HDMI-Kabel am Sharp angesteckt - Enttäuschung.


    Bild merkbar schlechter als unter Komponenten-Anschluß. Es scheint zu "pulsieren". Besonders sieht man das "pulsieren, wenn man das Steuermenü auch am Fernseher mit anzeigen läßt.


    Bisher hab ich noch nicht nachgelesen und muß jetzt gucken, ob die HC3 diesbezüglich Einstellmöglichkeiten hat - glaube aber nicht. Diese betreffen nur den Komponentenausgang - soviel ich bisher beim Überfliegen der Bedienungsanleitung raus gefunden hab.


    Wie gesagt, bin jetzt über das momentane Ergebnis über den HDMI-Anschluß etwas enttäuscht. Wenn ich nix ändern kann, werde ich immer über Komponenten-Anschluß verbinden. Die HC3 ist mein erstes HDMI-Ausgabegerät und ich dachte bis jetzt, die Verbindung würde im Vergleich zu den bisherigen Möglichkeiten, dass Optimum darstellen. Kann natürlich auch sein, dass der Sharp LCD das nicht so pakt.


    Aber um keinen falschen Eindruck zu hinterlassen, bin von der HC3 sehr begeistert!!!


    Bin schon gespannt, welche Erfahrungen noch mit der HC3 auf uns lauern.


    LG Jürgen