Beiträge von msteini3

    Der im deutschsprachigen Raum wohl wichtigste Anbieter von Edius Schnittsystem liefert auch immer noch auf Win7 aus:


    https://www.digitalschnitt.de/…f465eb40fee82c084974a0ae2


    Das ist mit ein Grund weshalb ich zu Win7 tendiere. Andererseits gibt es andere Anbieter, die sehr wohl System auf Win10 ausliefern:


    http://www.dvc.uk.com/acatalog/EDIUS-Skylake-systems.html
    http://www.bilgi.de/produkte/video/edius…n-iv-4k-g15481/


    Im englischsprachigen GV Forum wird auch zu Win7 geraten. Zum Beispiel von Anton Strauss, Systembuilder aus Sydney.


    Markus

    Wie aus anderen Threads von mir hervor geht baue ich gerade einen ganz neuen Edius-PC. Nach allem was ich bisher gelesen habe scheint bei Windows 10 das unkontrollierte Update von Treibern durch Microsoft zumindest ein gewisses Problem zu sein. Auch die Überwachung durch Winzigweich gefällt mir gar nicht! Deshalb habe ich vor das bewährte Win7 als BS zu nutzen.


    Gibt es hier wesentliche Argumente, die dagegen sprechen, außer der Tatsache, dass Microsoft den Support für Win7 sicherlich früher einstellen wird als für Win10?


    Markus

    Ich bin gerade dabei einen neuen Videorechner zusammen zu schrauben. Auf ein Asus Z170-A kommt ein i7-6700k. System und Projektdateien kommen auf eine SSD mit M.2 Anschluss. Die Videoclips sollen auf ein Raid 0, das aus zwei HGST Deskstar NAS 3TB bestehen soll. Nun hab ich einige Fragen:


    Ist es immer noch so, dass wegen der schnelleren Lesegeschwindigkeit ein Raid 0 verwendet werden sollte (jetzt HD, später UHD)?
    Soll ich das Raid mit Hilfe des Intel Chipsatzes oder mit Hilfe von Win7 erstellen? (Mir ist die Ausfallsgefahr eines Raid 0 bewusst. Alle Clips werden anderweitig gesichert!)
    Muss ich beim Aufsetzen auf eine bestimmte Reihenfolge achten? Ich kann mich an den Bau meines derzeitigen WinXP System erinnern. Da war es nach dem Aufsetzen von Win nicht mehr möglich eine bestimmte Raid Version zu installieren. Da hätte ich vorher bereits im Bios irgendetwas anderes einstellen müssen, woran ich mich aber nicht mehr erinnere. Letztlich habe ich dann mittels Asus Drive Expert ein Raid 0 erstellt und damit all die Jahre ohne Probleme gearbeitet.


    Für alle Tips bin ich dankbar!


    Markus

    Nachdem nun endlich der i7-6700k zu vernünftigen Preisen erhältlich ist möchte ich nun endgültig einen neuen Rechner bauen. Zum Einsatz kommen Edius WG 8.1 mit proDAD plugins sowie Photoshop unter Win7 64:


    Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz, boxed ohne KühlerNoctua
    NH-D14ASUS Z170-AG.Skill RipJaws 4 rot DIMM Kit 32GB, DDR4-2133
    MSI GTX 960 4GD5T OC, GeForce GTX 960, 4GB GDDR5
    Samsung SSD 850 Evo 250GB, M.2 für System und Projektdateien
    2 Stk. HGST Deskstar NAS 3TB, SATA 6Gb/s (H3IKNAS30003272SE/0S03661) als Raid 0 für Videoclips
    Cooler Master G550M 550W ATX 2.31
    Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt
    Digitus DS-33203, 4x FireWire, PCI
    Revoltec Procyon 1.5 Cardreader bulk, USB 2.0 (RZ061)


    zu einem späteren Zeitpunkt: Blackmagic Design Intensity Pro 4K Silent Edition


    Gibt es irgend etwas an dieser Konfiguration auszusetzen?


    Danke Markus

    Zitat

    Original von ruessel
    Habe gerade meine Canon HV30 per HDMI verbunden, Bild ist da, der Schirm meldet "HDMI 50Hz"


    Woher hast du diese Info?


    Gibt es Erfahrungswerte über die durchschnittliche Haltbarkeit von Monitoren?


    Mir ist gerade einer meiner beiden LG L246WH ausgefallen. Nach 3,5 Jahren und keineswegs täglichem Betrieb ist ein Inverterboard defekt. Der Ersatzteil ist auch nicht mehr erhältlich.


    Markus

    Zitat

    Original von Wenzi


    Liegt vielleicht eher am Authoring-Programm oder am Brennen selbst, ist aber aus der Ferne so nicht zu beurteilen.


    Ich habe tatsächlich 3 verschiedene Authoring-Programme eingesetzt, der Brenner und die Rohlinge waren aber die Gleichen!


    Markus

    Nach weiteren Tests muss ich feststellen, dass BDs in MPEG2 von allen Playern, jene mit AVC dagegen nur in 3 von 5 getesteten wiedergegeben wurden.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist es prinzipiell so, dass MPEG2 auf BD beim Abspielen auf Stand-Alones weniger Probleme macht als AVC?


    Markus

    Mit Edius gebrannte BD läuft nicht auf Stand-Alone-BD-PlayerIch habe ein fertiges HD-Projekt zum Schluss auf BD gebrannt. Dies erfolgte in Edius 5.51 über den Punkt "Auf Datenträger brennen". Erstellt wurde ein ganz einfaches Menü mit 2 Auswahlpunkten. Gebrannt wurde mit einem haarneuen LG BH10LS30 auf einen MediaRange BD25GB 4x Rohling. Als max. Brenngeschwindigkeit wurde wurde 8x angezeigt. Tatsächlich gebrannt habe ich jedoch 4x!


    Außerdem habe ich eine Bilddatei erstellen lassen und diese mit dem Brennwerkzeug von LG, das mit dem Brenner ausgeliefert wurde, auf einen gleichen Rohling gebrannt. Beide BDs lassen sich auf meinem Schnittrechner und am HP-Laptop problemlos wiedergeben. Dagegen weigern sich ein LG- und ein Philips-BD-Player die Scheiben abzuspielen. In beiden Fällen wird am Gerätedisplay kurz angezeigt, dass eine BD eingelegt wurde. Dann wird jedoch nur mehr das Bildschirmmenü des Players angezeigt und jeder Druck auf die Playtaste bleibt ohne Folgen (mit beiden BDs in beiden Playern)!


    Was könnte die Ursache sein?


    Markus

    Zitat

    Original von Harald
    "Umwandlung aktivieren"


    Das ist der entscheidende Hinweis! Dadurch wird es möglich die Auflösung zu verändern. Vielen Dank!


    Kannst du mir noch erklären ob ich sinnvoller Weise in AVCHD oder in H.264/AVC wandle, wenn ich dann daraus eine AVCHD-DVD für BD-Payer erstellen will?


    Markus

    Ausgangsmaterial: HDV aus Sony FX1000


    Schnitt: Edius 5.5 nativ


    Ausgabe: AVCHD, 2pass, durschnittlich 17 mbs, max. 19 mbs, restliche Einstellungen auf default


    Falls noch andere Angaben erforderlich bitte melden!


    Ist es prinzipiell problematatisch HDV in AVCHD wegen der unterschiedlichen Auflösung umzurechen?


    Markus

    Zitat

    Original von klaus_p


    Soll das auf DVD gebrannte Material in SD-Qualität sein???



    Nein keineswegs! Ich will eine AVCHD-DVD erstellen. Das Material soll in HD auf die DVD. Der Film ist nur 25 min. lang und so sollte dies kein Problem sein!


    Markus

    Ich habe HDV-Material aus der Edius-Timeline als AVCHD exportiert um es anschließend auf DVD brennen zu können. Als Einstellungen wählte ich: VBR, 2-pass, durchschnittliche Datenrate 17 MBit/s, Max. Datenrate 19 MBit/s. Das Ergebnis sieht deutlich schlechter aus als das HDV-Original. Besonders dort wo in dunklen Bildstellen bereits im O-Material Rauschen und leichte Artefakte zu erkennen waren sind nun die die Artefakte unübersehbar. Der Detailreichtum hat auch deutlich abgenommen.


    Ist eine derartige Verschlechterung üblich? Kann man durch manuelles Ändern weiterer Einstellungen ein besseres Ergebnis erzielen?


    Markus

    Bei meiner Sony FX1000 lässt sich das Zoom über die Hauptwippe wunderbar langsam kriechend benutzen. Leider ist es aber recht mühsam diese Stellung am Hebel zu finden und zu halten. Eine Lösung wäre die Wippe am Griff, bei der sich die Geschwindigkeit in 8 Stufen einstellen lässt. Leider ist die langsamste aber doppelt so schnell (30 Sekunden von WW auf Tele) als die langsamste an der großen Wippe. Bei der schnellsten ist es genau umgekehrt. Es scheint, dass die gr. Wippe mehr als 8 Zoomgeschwindigkeiten zur Verfügung stellt.


    Wenn ich meine Hinterkamerafernbedienung Canon ZR1000 benutze kann ich auch die langsamste Einstellung nicht nutzen. Gibt es eine Möglichkeit die Canon ZR1000 so zu modifizieren, dass sie andere Geschwindigkeiten initiert?


    Markus

    Nun ist es soweit. Ich möchte endlich daran gehen einen neuen Rechner für HD-Schnitt zusammenzuschrauben. Als Software sollen das bereits vorhandene WinXP Pro und Canopus Edius zum Schneiden von HDV-Material zum Einsatz kommen.


    Was haltet Ihr von folgenden Komponenten???


    Asus P5E
    Intel Q6600
    Zalman CNPS9700 LED
    DIMM DDR2 2048MB PC-1066 CL5 Kit Kingston (KHX8500D2K2/2G)
    Sapphire Radeon HD 3850 DDR3 512MB
    Gehäuse Midi-CoolerMaster CM 690
    Netzteil 450W be quiet Straigth Power
    LG GSA-H55N (BD soll irgendwann später folgen)
    2 x Samsung SATA2 750GB als Raid 0 für Videoclips
    WD SATA2 400GB, 16MB, Caviar SE16 (WD4000AAKS) für das System
    WinXP Pro
    Edius


    2 x LG Electronics Flatron L246WH, 24" (1 x für Edius, 1x als Vorschaumonitor)


    Funktioniert bei dieser Zusammenstellung die Benutzung des einen Monitors für Edius und des anderen als HD-Vorschaumonitor?


    Lässt sich der Ton synchron über eine Audioanlage spielen?


    Vielen Dank für eure Anregungen im voraus
    Markus

    DV-IN freischaltenEin Freund musste seine alte, bereits freigeschaltete Sony TR6 zum Service geben und bekam sie leider gesperrt zurück. Nun musste er feststellen, dass jenes Unternehmen, das einst die Cam freischaltete, nicht mehr existiert. Tatsächlich ist es recht schwer eine Firma in WIEN ausfindig zu machen, die ein solches Service heute noch anbietet.


    Wer weiß jemanden in WIEN, der den DV-In einer Sony TR6 freischalten kann???


    Markus