Beiträge von SenorKaffee

    So, ich hab noch ein paar Testaufnahmen für unschlüssige Käufer, die ersten beiden in schwachem Licht. Wenn nicht anders angegeben - Color+1, Brightness-1, AWB.
    Ich denke das Verhalten ist akzeptabel wenn man sich bewusst ist "nur" einen Einchipper zu haben. Bitte checkt nochmal ob es auch das Ergebnis ist, was ihr von so einer Szene erwartet hättet oder ob mit anderen Einstellungen mehr herauszuholen wäre.


    Die Aufnahmen sind zwar von meinem neuen Velbon Stativ gefilmt, leider befand es sich zu diesem Zeitpunkt aber noch in der Verpackung. Habs gestern Mittag erst von der Post abgeholt und noch keine Zeit gehabt es zu montieren. ^^


    Diesmal sind alle Aufnahmen in Standard-HDV, also interlaced.


    [Blockierte Grafik: http://www.fullmetalpantsu.de/…070624-flackerbank-tv.jpg]


    Eine Weniglichtaufnahme an einem Bahnhof, diese Stuhlbank unter dem flackernden Licht hätte eigentlich auch gut in ein Szenenbild gepasst. Interessant hier - das Flackern brachte beide Autofokus-Modi durcheinander, so dass ich auf manuellen Fokus umstellen musste. Jeweils die Exposure etwas heruntergeregelt um ausgebrannte Lichter zu vermeiden. Der Cinemamodus scheint mir hier sehr weich, obwohl der MF für alle drei Aufnahmen gleich war. Unter hohem Gain leidet besonders das rote Schild.


    Cinema Mode (F1.8, 1/50, +3db) - 20070624-flackerbank-cinema.m2t ca. 78MB
    TV Mode (F1.8, 1/50, +15db) - 20070624-flackerbank-tv.m2t ca. 88MB


    [Blockierte Grafik: http://www.fullmetalpantsu.de/stuff/20070624-strasse-av.jpg]


    Eine weitere Weniglichtaufnahme an einer regennassen Straße. Diese Szene scheint ganz schön fordernd für die Kamera zu sein. Der IAF liefert nicht ganz das optimale Ergebnis, und obwohl die Lichter der Laternen immer noch etwas überstrahlen, versinken viele Hintergrunddetails wie Laternenpfähle bereits im Dunkeln. Der Dynamikumfang hat halt irgendwo Grenzen. ;)


    AV Mode (F1.8, 1/50, +9db) - 20070624-strasse-av.m2t ca. 95MB
    TV Mode (F1.8, 1/50, +6db) - 20070624-strasse-tv.m2t ca. 67MB


    [Blockierte Grafik: http://www.fullmetalpantsu.de/…0070624-fussgaenger-p.jpg]


    Ein Stück Fußgängerweg mit vorbeistreunenden Passanten. Auch hier wieder etwas heruntergeregelte Exposure wegen Himmel und Spiegelungen.


    P Mode (F5.6, 1/150, +0db) - 20070624-fussgaenger-p ca. 78MB

    Und jetzt die Masterfrage, wenn man ein progressives Endergebnis haben will, ist interlaced filmen und anschliessend deinterlacen eher empfohlen als den PF-Modus der HV20 zu nutzen?

    Warum genau ist denn ein 24Mbit AVCHD-Stream aufwändiger zu decodieren als ein 15Mbit AVCHD-Stream?


    Ich denke nicht, dass der Datendurchsatz auf der Festplatte da ein limitierender Faktor ist, die schaffen 25Mbit HDV-Streams ja auch ohne Murren.

    Nicht vorhersehbare Schwankungen in der Bildhelligkeit und in den Farbkurven waren bei mir Nr.1 Grund von DirectShowSource wegzugehen. Hier zickt bei mir der Grafikkartentreiber mit rein, dessen Overlay-Einstellungen in das decodierte Bild mit hinein kommen - unakzeptabel!

    Generell ist die Idee hinter dem HDV25f-Modus wohl, die Ruckelei durch entsprechende Bewegungsunschärfe "auszugleichen". Deswegen hält der CineMode den 1/50-Shutter wohl auch in vielen Situationen bevorzugt.


    Mich würd stark interessieren, ob die Ersatzakkus was taugen. Der Preis ist ja geschenkt praktisch.

    Tolles Update! Selbst mit ner SD-Card kriegt man die Verstärkung ja nicht zu sehen, was schon ziemlich schade ist.


    Eine Anregung noch für eine zukünftige Version - wäre es irgendwie möglich für den Monitor, die Werte einer angeschlossenen Cam auszulesen, ohne ein Bild anzuzeigen? Wenn man mit Laptop unterwegs ist, verbraucht die Decodierung ja doch einiges an Strom. Vielleicht kommt man dann sogar ohne installierten MPEG2-Filter aus?

    Das Netz ist doch klein. Ich bin immer in Lindern wenn ich nach Heinsberg (Oberbruch) fahre, hat ja keinen DB-Bahnhof. ^^


    Das "Hochrechnen" in 50p würde ich persönlich keiner Schnittsoftware überlassen, eher einem spezialisiertem AVISynth-Plugin.

    Ich spende auch mal ein bisschen - bevor heute der grosse Schauer losging hab ich auch noch was gefilmt.


    Der Bahnhof in Lindern. Schräge Perspektive, weil Stativ noch nicht geliefert, da musste ein Pfosten herhalten.
    20070611-lindern-bahnhof-0000.m2t
    Exposure -6, F8.0, 1/120, 0db, HDV25f


    Zwei meiner Partygäste vom Wochenende, die sich an DDR versuchen. Aus der Hand gefilmt mit entsprechend Bewegung.
    20070610-burzeltag-rbb-frightening-0002.m2t
    Exposure Auto, F1.8, 1/50. +9db, HDV25f


    Und einmal Pseudoorbit ausm Flugzeug gefilmt. Das Weltall musst du dir jetzt denken. Der Flug war zwischendurch was unruhig, dementsprechend Gewackel.
    20070601-air-berlin-duesseldorf-0007.m2t
    Exposure Auto, F8.0, 1/60-1/0, 0db, HDV25f

    Ich benutze AVISynth, wenn ich HDV nach DIVX oder MP4AVC konvertieren will. Ein Beispielscript liest sich eigentlich fast von selbst.


    ---
    LoadPlugin("D:\Programme\AviSynth 2.5\plugins\mpasource.dll";)
    LoadPlugin("D:\Programme\DGDecode\DGDecode.dll";)
    video = MPEG2Source("20070609-geburtstag-0003.d2v";)
    audio = MPASource("20070609-geburtstag-0003 MPA PID 814 DELAY 0ms.mpa";)
    AudioDub(video,audio)
    LanczosResize(512,288)
    ---


    Lade deine Plugins um MPA- und D2V-Dateien lesen zu können, definiere die Quelldateien, dubbe die beiden Quellen, resize sie mit dem Lanczos-Filter.


    Zuvor habe ich das M2T in DGIndex gefüttert, welches die Projektdatei (d2v) geschrieben und die Audiospur (mpa) demuxt hat.



    Würde ich DirectShow benutzen, wäre das um einiges kürzer. Voraussetzung ist allerdings ein installierter Decoderfilter (z.B. aus einem Softwareplayer wie PowerDVD), der dementsprechend stark sein Filterprogramm durchzieht.


    ---
    DirectShowSource("20070609-geburtstag-0003.m2t", fps=25)
    LanczosResize(512,288)
    ---


    Ein Forenkurs wird nachgereicht in nem anderen Thread, ich verweise vorerst auf das Wiki. ;)
    http://avisynth.org/mediawiki/Main_Page

    Da macht mas halt a Frame langsamer. ^^
    Mich interessierts einfach nur, dass ich ohne nachträgliches Deinterlacing auskomme, bessere Qualität bringt es ja wohl nicht diesen Schritt auszulagern, oder?

    Bei einem Videoprojekt hat ein Kollege mal mit der frischen HV20 mitgefilmt und ich habs dann als MP4 auf die Homepage gestellt. Sein Kommentar - "Das lässt sich aber schlecht abspielen. Ruckelt wie doof und passt garnicht auf meinen Bildschirm". Maaah, immer diese Bremser. Dabei hatte ich es schon auf 720p runtergerechnet. ^^

    Ich bin aus verschiedenen Gründen kein Freund von DirectShowSource - eine relativ ungenaue, aufs Abspielen getrimmte Schnittstelle, die alle möglichen Filterinstanzen durchläuft. Nicht genau das, was ich mir zur Weiterbearbeitung vorstelle. Ich bin damit schonmal recht auf die Nase gefallen, weil ein mit dieser Schnittstelle geöffnetes Video über die Overlay-Farbkorrektur des GraKa-Treibers lief, die sich zu dem Zeitpunkt gerne selbst auf seltsame Werte stellte. Deswegen benutze ich DirectShowSource eigentlich nur für Quellen, die ich über keine andere Schnittstelle geöffnet kriege (Real z.B.).


    Persönlich bevorzuge ich da MPEG2Source/MPASource, bereitgestellt über eine Projektdatei aus DGIndex. Ein stabiler, schneller Decoder, der nachvollziehbar arbeitet (unabhängig von installierten Filterketten) und die Flags aus der Quelldatei verarbeitet. Nachteil ist der zusätzliche Arbeitsschritt der Erstellung einer Projektdatei und zusätzlicher Platzbedarf durch den demuxten Audiostream.


    Wie sind eure Präferenzen für HDV-Quellen in AVISynth? DirectShowSource oder MPEG2Source?

    Ich muss sagen, gerade bei langsamen Bewegungen fallen niedrige FPS doch erstmal so richtig auf.
    Ich hoffe, dass in ein paar Tagen mein Stativ in Essen wartet, dann noch ne SD-Karte um die Einstellungen checken zu können und ich kann den Rauscheteufel vielleicht ein wenig austreiben.


    Also HDVDataMon und HV20 verstehen sich noch nicht so recht? Die Anzeige mit dem Verwacklungsschutz ist mir schon aufgefallen, ich dacht aber wo ein Wert angezeigt wird wird der scho stimmen. ^^